Muss man bei einem Blei-Säure Akku die Deckel öffnen?

  • Ich betreibe eine relativ kleine Solar-Anlage (4x 200Ah 12v Akkus) und habe jetzt vor die wartungsfreien Akkus durch normale Blei-Säure Akkus (mit Deckel für Destillierwasser) zu ersetzen. Diese Deckel haben kleine Löcker (siehe Bild in der Anlage)


    Meine Frage: Muss man Deckel beim Betrieb der Solaranlage öffnen, oder können bzw. sollen diese geschlossen bleiben?

  • Die sehen nicht aus, wie wenn sie für PV geeignet sind. Die sind doch nicht Zyklenfest oder?
    Das wird nicht lange gut gehen.


    Gruß
    Thomas

    9,99KW Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
    Eigenbau BHKW mit 5KW Gleichstrom Generator.
    48V 775Ah Bater an 2 Victron Multigrid
    2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
    Victron BlueSolar 150/60-Tr

  • Google sagt Starterbatterie für LKW,Bus, Traktor.
    Die werden nicht lange halten. Haben sicher nicht viel gekostet.


    Gruß
    Thomas

    9,99KW Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
    Eigenbau BHKW mit 5KW Gleichstrom Generator.
    48V 775Ah Bater an 2 Victron Multigrid
    2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
    Victron BlueSolar 150/60-Tr

  • Das ist rightig, es handelt sich um Starterbatterie für Fahrzeuge. Leider ist es das beste was man hier in Kambodscha, an dem Ort wo ich wohne, erwerben kann. Spezielle Solar-Batterien werden nicht angeboten oder sind überdimensioniert teuer, da dafür praktisch kein Markt existiert. Gekostet hat so eine 200Ah Batterie 170 USD.


    Ich muss nochmal bezüglich der Deckel nachfragen. Wie ich auf diversen KFZ-Seiten (wie z.B. auf http://www.autobatterie24.info/autobatterie-laden/) gelesen habe, wird empfohlen die Deckel beim Laden zu offnen. Warum ist das denn in diese Fall nicht notwendig, die Batterien werden doch auch geladen?

  • In Thailand habe ich fast überall nur Akkus aus China bekommen. Wenn man die nicht weit entlädt halten selbst die lange. Sonne ist ja genug da. Die Löcher in den Deckeln reichen vollkommen aus zum entgasen. Wasser nur nach einer richtigen Volladung nachfüllen.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Zitat von esu


    Ich muss nochmal bezüglich der Deckel nachfragen. Wie ich auf diversen KFZ-Seiten (wie z.B. auf http://www.autobatterie24.info/autobatterie-laden/) gelesen habe, wird empfohlen die Deckel beim Laden zu offnen. Warum ist das denn in diese Fall nicht notwendig, die Batterien werden doch auch geladen?


    Die Akkus werden doch von einem Solar Laderegler geladen? Der arbeitet tagsüber kontinuierlich und schaltet die Module weg bzw schließt sie elektronisch kurz, wenn die Akkus voll sind. Das hieße dann, du müsstest die Deckel tagsüber immer offen lassen? Erkundige dich mal bei anderen PV Insel Besitzern, die werden alle mit dem Kopf schütteln :?
    Also europäisches Kopfschütteln, kein Indisches :wink:

  • Oder bei den LKW-Besitzern ob sie vor jeder Fahrt die Deckel losschrauben- die Lichtmaschine lädt ja auch :lol:
    Nein, jetzt mal im Ernst, wenn man so einem Akku eine starke Ausgleichsladung verpassen will/muss oder wie früher
    an einem ungeregelten Ladegerät ohne Zeitbegrenzung hängen hat kann es unter Umständen Sinn machen.
    Aber sonst sicher nicht.
    Kannst Du wriklich keine OPzS aus China ordern? Oder wenigstens eine PzS wie sie auch in Kambodscha wohl in
    jedem EStapler laufen ?
    lg,
    e-zepp