67xxx | 7,5kWp || 1219€ | Astronergy

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. März 2008
    PLZ - Ort 67374
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 9.5 m
    Breite: 7.4 m
    Fläche: 45 m²
    Höhe der Dachunterkante 4.7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1050
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2 %
    Grund der Investition 7 % Rendite sollten es mindestens sein
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Dachgaube; Großer Laubbaum (13m hoch) im Süden auf Nachbargrundstück in ca 14m Entfernung. Teilverschattung bis ca 11 Uhr von November - Februar
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 21. März 2018
    Datum des Angebots 5. März 2008 5. März 2008 9. März 2008 29. Februar 2008 1. März 2008
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1219 € 1279 € 1289 € 1228 € 1259 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 980 985 985 995 985
    Anlagengröße 7.5 kWp 8.25 kWp 8.91 kWp 8.64 kWp 8.91 kWp
    Infotext wie Angebot 26048 (inkl. Sat Verlegung) aber nun mit Fronius Symo 8.2-3-M
    Module
    Modul 1
    Anzahl 25 25 27 27 27
    Hersteller Astronergy LG LG Hanwha LG
    Bezeichnung ASM6610M NeON2 LG330N1C-A5 NeON2 LG330N1C-A5 Q.PEAK DUO-G5 NeON2 LG330N1C-A5
    Nennleistung pro Modul 300 Wp 330 Wp 330 Wp 320 Wp 330 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller Fronius Fronius Fronius Fronius Fronius
    Bezeichnung Symo 7.0-3-M Symo 8.2-3-M Symo 10.0-3-M Symo 7.0-3-M Symo 8.2-3-M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 12 Modulen 1 String mit 12 Modulen 1 String mit 13 Modulen 1 String mit 13 Modulen 1 String mit 13 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 13 Modulen 1 String mit 13 Modulen 1 String mit 14 Modulen 1 String mit 14 Modulen 1 String mit 14 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller novotegra novotegra novotegra Profiness novotegra
    Bezeichnung top-fix KS top-fix KS top-fix KS top-fix KS
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,


    freue mich auf eure Meinung zu den beiden Angeboten.
    Wegen der relativ großen Dachgaube ist das Dach mit den 25 Modulen voll belegt.


    Stromverbrauch:
    - ~ 8000 kw/h
    - 24/7 Grundlast von ca 0,25kwh
    - Warmwasser-Wärmepumpe

  • mrpellepelle hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./67374-7kwp-1219eur-astronergy-p1602644.html#p1602644'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 26038 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team
    <a href='/magazin/'>PV-Forum Magazin</a>

  • Ich bin dann mal so frei: https://www.photovoltaikforum.…st-dach-52qm-t121893.html


    Stell´ mal bitte den Belegungsplan ein, denn eine 13/12-Verstringung am 1000V WR ist unverschattet schon nicht das Gelbe vom Ei. Schatten (nur) im Winter ist aber nicht ausschlaggebend und kann IMHO etwas stiefmütterlich behandelt werden (heißt nicht, dass es nicht betrachtet werden muss). Preislich finde ich das LG-Angebot mit dem (zu) großen WR gut, wenn tatsächlich alles "all in" sein sein sollte. Grundsätzlich ist auch Angebot1 preislich nicht gut, aber auch hier siind 25 Module eher schlecht - genauso wie die 500W über der 7 kWp Grenze. Warum freiwillig bis €100,-/a (Thema Smartmeter) wegwerfen und dass auch nur aufgrund einer bescheidenen Auslegung?

  • Hi,


    Zitat von mrpellepelle

    Wegen der relativ großen Dachgaube ist das Dach mit den 25 Modulen voll belegt.


    bei der beschriebenen Verschattung sind ein 12er und ein 13er String mehr wie schlecht.


    Wenn noch was auf die Seiten der Gaube passt (oder wenigstens was auf die südlichere der beiden Seiten), dann würde ich vollmachen bis auf 10 kWp und SolarEdge einsetzen.


    In Diesem Fall würde sich der Aufpreis für SE imho rechnen, weil Du das Problem der kurzen Strings, das Problem der Verschattung und das Problem, dass Du auf`s Hauptdach wegen der Gaube keine 10 kWp bekommst mit einem Schlag gelöst.

  • hgause
    Habe den Thread mit Absicht nicht verlinkt, da sich einige der dort zugrundliegenden Eckdaten (Dachgröße , Verschattung, etc) mittlerweile als nicht richtig herausstellten. :oops:


    Plan kann ich später einstellen. Welche "Verstringung" wäre den prinzipiell zu empfehlen?


    Bzgl Smartmeter verstehe ich nicht, wieso oft von +100 Eur gesprochen wird. Max 80 EUR wäre hier doch die korrekte Größenordnung, da man auch ohne PV eine moderne Messeinrichtung zu 20 EUR bezahlen muss.

  • Zitat von mrpellepelle

    Welche "Verstringung" wäre den prinzipiell zu empfehlen?


    Guckst Du hier:

    Zitat von Ralf Hofmann

    Es gibt 4 Hersteller, die Module mit 300 Wattp bauen, von denen 23 in einen String passen.
    Das wäre eine schöne 6,9 kWp Anlage mit Fronius Symo 6.0 und S0-Zähler für 70% dynamisch.
    Wenn Du die 300er Module, von denen 23 in einen String passen nicht bekommen kannst, dann würde ich 295er nehmen.
    Dann hat die Anlage immer noch 6,785 kWp, ist besser als bei 300ern ein Module wegzulassen.


    Zitat von Ralf Hofmann

    Ich würde wohl versuchen, ohne SE 22x 315er Module zu montieren, einige davon an der nördlichen Kante des Carports auf 45° aufgeständert. Dann alle 22 Module in einen String und an einen 6 kVA Fronius Symo.

  • hgause
    Die Carport Bestückung ist für uns keine Option mehr. Daher bleibt nur das Dach übrig.
    Die damaligen Aussagen von Ralf bezogen nicht die korrekte Dachgröße und das Verschattungsproblem des Baumes mit ein.
    Welche "Verstringung" wäre denn unter den neuen Gegebenheiten empfehlenswert? Belegungsplan oben angehängt.

  • Hi,


    Zitat von mrpellepelle


    die SAT-Antenne muss da weg, umsetzen entweder links vom Schornstein oder auf die Nordseite, so dass sie über den First schaut. Dann passen dort schonmal 2 weitere Module hin. Auf die Gaube links passen auch noch 2 Module, aber ob das lohnt ist fraglich . . . würde ich nur machen, wenn Du sowieso SolarEdge einsetzt.


    Bei SolarEdge kommen alle Module in nur einen String, da stimmt die Stringspannung dann in jedem Fall, auch bei Verschattung.
    Den Einsatz von SE würde ich von einer richtigen Verschattungsanalyse abhängig machen.

  • Hallo Ralf,


    auf die Gauben würde je Seite leider nur 1 Modul passen.


    Ich habe verstanden, dass die Modulanzahl je String nicht optimal ist. Hängt das mit der niedrigeren Spannung und dem dadurch niedrigerem Wirkungsgrad des WR zusammen?
    Was wären nun die Alternativen (weniger Module insgesamt / andere Modulverteilung je String / SE ?) und wieviel ( % Wirkungsgrad / kWh/kWp ?) würde ich dadurch gewinnen?