Fragen zu kleiner Solaranlage

  • Hallo Zusammen,
    ich heiße Fredi und habe mich heute hier im Forum angemeldet, bin also noch absoluter Neuling.


    Denke über eine Photovoltaikanlage nach und bin mir unschlüssig ob sich das bei meinen Gegebenheiten lohnen würde.


    Wir wohnen zu zweit in einem kleinen Haus in Baden Würtemberg, unser Dach liegt zur Ost und zur Westseite, einen Grossteil unseres Stromes benötigen wir morgens, abends und am Wochenende.
    Ich dachte über eine ca 2KW Anlage nach, da mein Dach nicht so riesig ist, lass mich aber gerne eines besseren belehren.
    Lohnt sich so eine kleine Anlagefinanziell überhaupt?
    Mit was für einem KWP Preis kann man bei ca 2Kw rechnen?


    Ich wollte eine Anlage ohne Speicherung nehmen, da ich kein Vertrauen in die Akkus habe. Den nicht benötigten Strom würde ich gerne ins Netz einspeisen.
    Ich füge diesem Thread mal Bilder meines Hauses ein und bin auf eure Meinungen, Tipps und Ratschläge bekannt.


    War am überlegen ob es sich lohnen würde für so ein Projekt ein KFW Kredit in Anspruch zu nehmen.


    Was sollte man denn zwecks Herstellergarantien und Brandschutz beachten?


    Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für eure Bemühungen

  • Süden ist zur Strasse hin?
    Wahrscheinlich ginge auch mehr als 2kWp - vor allem wenn man die Paneele sinvollerweise quer verlegt.
    Was man zuallererst allerdings bräuchte, sind die Masse der Dachflächen samt Schornstein, und Fensterpositionen.

    LiFePO ist anders.

  • Dein Gegenüber scheint auch noch viel Schatten zu spenden.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Ohne Speicher ist richtig!


    Versuche das Ost/west zu belegen an einem kleinen 1-phasigen WR, der idealerweise in 70-hart voll ausgeschöpft oder sogar leicht überbelegt ist, wenn das Dach wirklich DN50 hat.


    Zeigt eine Dachseite, am besten die ohne Dachständer, vielleicht leicht nach Süden?


    5-8 Module auf die Seite mit dem Dachständer.
    7-10 Module auf die andere Seite
    Iirgendwas mit 275-300Wp in bezahlbar nehmen.
    Dazu ein SMA SB 3.0 oder SB3.6 und fertig.


    Ein Ertragswunder wird es nicht werden, aber es macht irre viel Freude und über 20 Jahre wird es sich rechnen.


    Wenn möglich besser jetzt das ein oder andere Modul mehr legen.
    Später nachlegen ist finanzieller Wahnsinn.
    Mach es einmal und zwar richtig!

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5