15366 | 9kWp || 1931€ | Heckert-Solar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Februar 2008
    PLZ - Ort 15366 - Neuenhagen
    Land Deutschland
    Dachneigung 38 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m
    Breite: 12.75 m
    Fläche: 55.4 m²
    Höhe der Dachunterkante 7.03 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 988
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung ca. 3% Dachgiebel das Nachbarns(rechts) und ein Baum vom Nachbarn (links) immer nur für kurze Zeitrnrnrn
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 29. November 2018 19. Februar 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 6. Februar 2006 9. Februar 2008 9. Februar 2008 6. Februar 2008 8. Februar 2008
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1931 € 1344 € 1418 € 1282 € 1150 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 984 0 0 0 988
    Anlagengröße 9.9 kWp 9.5 kWp 9.63 kWp 9735 kWp 12 kWp
    Infotext Netto 12769 € für:\r\nModule + WR + Home Manager + E-Anschluss\r\nohne Home Manager 1289 netto
    Module
    Modul 1
    Anzahl 33 38 35 33 40
    Hersteller Heckert-Solar Hyundai Trina Heckert Solar Heckert Solarmodul
    Bezeichnung NeMo 2.0 60 M 300 HiS-S250RF(BF) TSM-DC05A 275 Wp NeMo® 60 M 295 Full Black NeMo 2.0 60M
    Nennleistung pro Modul 300 Wp 250 Wp 275 Wp 295 Wp 300 Wp
    Preis pro Modul 177 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller Fronius International SMA SMA SMA Fronius
    Bezeichnung FRONIUS Symo 10.0-3-M STP 9000 TL-20 9.000TL-20 Tripower 10000TL Symo 15.0-3-M
    Preis pro Wechselrichter 1997.56 €
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 16 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 17 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Würth o.glw. Würth o.glw. Novotegra Würth o.glw.
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem 1478.47 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller VARTA
    Bezeichnung pulse 6
    Kapazität 6.5 kWh
    Preis pro Stromspeicher 5900 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt 70%-Regelung nicht bekannt nicht bekannt 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers SMA (HomeManager 2.0) Fronius

    Es geht jetzt endlich richtig los und die Angebote kommen rein :-) das "erste" richtige macht auch etwas her, aber sorry der Preis gefällt mir noch nicht. :? Hm, ohne Speicher 1335,85 €/Kwp ich dachte eigentlich das wäre der maximale der Preis mit SMA WR und Home Manager 2.0 von dem Anbieter, aber nun ist das FRONIUS, also aus meiner Sicht die günstigste Lösung. :|


    Wenn ich die Preis im Internet raus-suche komme ich auf:
    33 x 186,18 = 6143,94 € (inklusive MwSt)
    WR = 1.879,59 (inklusive MwSt)
    + Fronius Smart Meter für dyn.70%
    E-Anschluß dyn. 70%- Regelung 850,00 € + 19 % MwSt = 1011,5
    - Elektromontage AC / DC- seitig
    - Installation des Wechselrichters
    - Fronius Smart Meter für dyn.70% liefern und montieren


    = 9034,09 € und das Angebot kommt mit MwSt. auf 15737,75 -> ca. 6703,75 für Montage und Beratung

  • Hast du dem Solarteur Vorgaben gemacht?
    Warum keinen Fronius Hybrid mit Tesla-Speicher?
    Die reine Pv finde ich um ca. 3000 Euro zu teuer.
    Woher sollen die 5% Rendite mit dem Speicher kommen?


    Grüße aus dem Nachbarort.

    Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
    BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
    Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017

  • Den Fronius Smart Meter kann man sich sparen. Ein 50Euro Hutschienenzähler mit S0 (1000lmp) reicht völlig aus um zu visualisieren und weich einzuspeisen.

    Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
    BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
    Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017

  • Moin und Grüße in den Nachbarort :mrgreen:


    zu den Punkten:

    Zitat

    Hast du dem Solarteur Vorgaben gemacht?


    Möglichst die Fläche voll machen und unter 10 Kwp + ein günstiges Angebot mit Fronius und eins mit SMA (fehlt noch).

    Zitat

    Warum keinen Fronius Hybrid mit Tesla-Speicher?


    Falls man über AC den Akku laden will, dann ist Hybrid von Nachteil und das nur ein String zum Laden genutzt wird finde ich nicht perfekt und deswegen sind Hybrids schon mal raus. Tesla muss ich mir mal ansehen, aber ich finde BYD H Systeme interessanter (günstiger Einstieg und wenn die Preis gefallen sind auf ca. 300€ pro zusätzliches Modul dann aufrüsten).


    Zitat

    Die reine Pv finde ich um ca. 3000 Euro zu teuer.

    Ja, glaube ich auch ... mal sehen was noch drin ist, aber die Qualität des Angebots hat mich sehr positiv Überrascht. Der Anbieter macht das eben auch schon über 10 Jahre und das merkt man sofort.


    Zitat

    Woher sollen die 5% Rendite mit dem Speicher kommen?

    Sorry das gilt natürlich nur ohne Speicher, das ist klar. Das Thema Speicher ist nur interessant, wenn man gleich die MwSt. wieder raus ziehen will ...


    Zitat

    Den Fronius Smart Meter kann man sich sparen. Ein 50Euro Hutschienenzähler mit S0 (1000lmp) reicht völlig aus um zu visualisieren und weich einzuspeisen.

    Danke für den Tipp.

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 7,7 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp

  • Ja. Bei der Option mit dem AC-Speicher kann ich es verstehen. Allerdings ist mir persönlich noch zu viel Orakelei dahinter.
    Ich bin beim EEG nicht mehr auf dem neuesten Stand. Wenn mit Speicher, dann war da mal was mit 50%-Einspeiseregelung?
    Die Leute hier im Forum haben auch mehr Erkenntnisse mit der Anschaffung von Speichern.
    Lass dich bei Speichern und möglicher Erweiterungssysteme nicht foppen. Nicht, dass es in 5 Jahren, wenn sie günstig sein sollen, die nicht mehr gibt oder ein anderer Ladestandard auf einmal das Superding wird, das dein Speichermanager nicht kennt.
    Ich habe deine Rechnungen gesehen. Ich hatte mit der ersten Anlage (6kwp) 42% Eigenverbrauch geschafft. Wir haben 6.500kwh Jahresverbrauch, einen Pool mit ca. 0.75kwh jeden Sommertag am laufen und eine Brauchwasserwärmepumpe die über die Mittagszeit sich wärmt. Auch bin ich als Schichtarbeiter oft tagsüber zu Hause und kann mal die Waschmaschine oder den Geschirrspüler einschalten.
    Bei deinen 9kwp halte ich über 40% Eigenverbrauch schon sportlich.
    Falls du mal Interesse zum Reden Hast, schick mit ne PM.

    Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
    BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
    Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017

  • Hi,


    wenn über die Fenster noch 6 Module passen, bekommst Du eine bessere Stringspannung und kannst schwächere nehmen, die preiswerter sind. Wenn`s etwas zu kurz für die 60-Zelligen ist, dann kannst Du auch zellkompatible 54-Zeller nehmen, die von Heckert sind noch keine 150 cm hoch.

  • Zitat von Xilli


    Bei deinen 9kwp halte ich über 40% Eigenverbrauch schon sportlich.
    Falls du mal Interesse zum Reden Hast, schick mit ne PM.


    Danke für das Angebot, vielleicht nutze ich das später mal. 40 % werden es wohl nicht sein, sondern eher 37%:


    http://pvspeicher.htw-berlin.de/unabhaengigkeitsrechner/ bei der ganzen rechnerei habe ich wohl den Wert verstellt :? , aber die Abweichung ist noch im Rahmen.

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 7,7 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp

  • Zitat von Ralf Hofmann

    Hi,
    wenn über die Fenster noch 6 Module passen, bekommst Du eine bessere Stringspannung und kannst schwächere nehmen, die preiswerter sind. Wenn`s etwas zu kurz für die 60-Zelligen ist, dann kannst Du auch zellkompatible 54-Zeller nehmen, die von Heckert sind noch keine 150 cm hoch.


    Hi Ralf,


    ich hatte ja erst mit 38 Modulen gerechnet, aber er meinte das man dann über Kreuz verschrauben muss und dann liegen die Module in unterschiedlichen Höhen zu einander. Die Maße der Module sind ca. 1 x 167 cm und dementsprechend werden wohl eher 4 zusätzliche Module passen, aber 6? Ich muss mir mal die anderen Module raus suchen, danke für den Tipp.


    Das schöne an dem Anbieter ist, das er mir in den Unterlagen so viele Informationen mit gesendet hat (siehe Bild) und ich glaube nicht das das die anderen auch so machen werden. Das ist schon mal klar ein Punkt für Ihn.


    So nun aber ab zum Beefer, Holz hacken hat hungrig gemacht :P
    Gruß Duncan

  • Hi,


    Zitat von duncan02

    ich hatte ja erst mit 38 Modulen gerechnet, aber er meinte das man dann über Kreuz verschrauben muss und dann liegen die Module in unterschiedlichen Höhen zu einander.


    eine 2-lagige UK wird nur dann gebraucht, wenn Du Module quer montierst.
    So lange die alle hochkant sind, reicht überall eine 1-lagige UK.



    Zitat von duncan02

    Die Maße der Module sind ca. 1 x 167 cm und dementsprechend werden wohl eher 4 zusätzliche Module passen, aber 6?


    Von den 60-Zellern passen natürlich keine 6. Wenn die Module alle schön in einer Linie montiert werden sollen, passen zwischen die Fenster zwei weitere übereinander.
    Von den 54-Zellern passen in die 2. Reihe von oben weitere 5 Module.



    Zitat von duncan02

    Ich muss mir mal die anderen Module raus suchen, danke für den Tipp.


    https://www.photovoltaikforum.…s=3&mode=display&id=96163
    Das sind jetzt aber 54-Zeller Polys, in der Datenbank sind von denen für Dich angebotenen Monos keine passende 54-Zeller gelistet. Musst mal bei Heckert direkt anfragen, ob`s mit den Zellen der NEMO 2.0 auch 54er gibt.

  • Hi Ralf,

    Zitat

    Von den 60-Zellern passen natürlich keine 6. Wenn die Module alle schön in einer Linie montiert werden sollen, passen zwischen die Fenster zwei weitere übereinander.
    Von den 54-Zellern passen in die 2. Reihe von oben weitere 5 Module.


    Danke für den Tipp, dann setze ich mal den Anbieter darauf an, er soll bitte das Angebot optimieren:


    - alles auf SMA Steuerung (WR, Home Manager 2.0)
    - in der 2. Reihe weitere fünf 54iger Zellen
    - ohne Speicher oder eben mit dem BYD H 6,5 mit SMA SB Storage 3.7 wenn er mal kommt.
    - Preis ohne Speicher sollte ca. 3T€ niedriger werden


    Ein anderer Anbieter aus der Gegend hat noch folgendes erwähnt:


    - FRSE: ca. 300 €
    - Zählerwechsel: 70 €


    dafür aber keine 70% Drosselung! Bei 3% Verlust durch die 70 % Drosselung könnte sich das wie folgt rechnen:


    -> 3% von der Anlage 988 kw/kwp *9,9 = 9781,2 *0,03 = 293,44 Kwh * 0,122 = 35,79 € * 8 Jahre (Bestandschutz) ca. 286 €
    d.h. die 370 € würden sich nicht rechnen. Richtig?


    Danke, Gruß Duncan

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 7,7 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp