Stagnation Solarthermie (Beispiel PolySun)

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage bezüglich Stagnation bei Solarthermie Anlagen.


    Ich habe in PolySun ein bisschen etwas rumprobiert und dabei ist Stagnation aufgetreten (siehe Anhang)
    Bei Stagnation siedet ja die Flüssigkeit innerhalb des Kollektors. Jetzt ist für diesen Kollektor eine Maximaltemperatur von 195 °C angegeben, das wird ja wohl kaum die Seidetemperatur der Flüssigkeit sein ?!? Dann dürfte auch keine Stagnation auftreten, da dieser Wert gar nicht erreicht wird. Die Frage ist jetzt welche der Temperaturen ist denn für die Stagnation verantwortlich, ich kann da kein Muster rauslesen :? Und bei welchem Wert, zumindest wenn man das so sagen kann, passiert das ganze denn weil eine andere Temperatur als diese Maximaltemperatur nicht angegeben ist zum vergleichen.


    Und noch eine Frage bezüglich Speichern. Was genau ist denn das Bereitschaftsvolumen? Bin jetzt schon öfter auf den Begriff gestoßen, doch eine gute Erklärung dafür konnte ich nirgends finden.


    Danke schon im voraus
    :danke:

  • BEreitschaftsvolumen dürfte das Speichervolumen sein.


    Die 195° dürften bedeuten dass dann der Kollektor hops geht!
    Klar kann er 195° erreichen!
    Dampf ist kein Wasser - Dampf kann auch 300 ° werden.
    Nur wird da das Sicherheitsventil unten nicht mitmachen!


    Es gibt etwas "Besseres" -
    Drainback (habe ich )
    Steamback (gibt's auch!)


    Drainback:
    Wasser ist warm genug: Speicher wird entleert - (und mit Luft "befüllt")
    Anlage zu kalt (Winter) Anlage wird erst garnicht befüllt - somit auch keine Frostgefahr!
    Riesiger Vorteil - keine Stagnation, keine "Chemie" - Wasser "pur"

    ...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!

  • Das Bereitschaftsvolumen eines Speichers ist der Bereich im oberen Speicher,
    der zum Heizen und zur Brauchwasserbereitung benötigt wird und der von
    einem Energieerzeuger ständig bereit gehalten werden muß, falls die Solaranlage
    dies nicht schafft.


    Wasser geht in Dampf über wenn die Siedetemperatur überschritten wird.


    Siedetemperatur steigt mit dem Druck des Systems. Beispiel 3 Bar im Kollektor
    dann Siedetemperatur ca. 130 Grad. Bei 0,5 Bar ca. 107 Grad.


    Maximaltemperatur ist die Temperatur die der Kollektor bei 1000 Watt Einstrahlung
    und 30 Grad Umgebungstemperatur maximal erreichen kann. Dabei ist er in der Regel
    nicht mehr mit Flüssigkeit sondern mit Heißdampf gefüllt.


    All diese Fragen werden aber viel besser im Haustechnikforum beantwortet.