Kommunikationsproblem zwischen Sunny Boy 3.0 und Energy mete

  • Kommunikationsproblem zwischen Sunny Boy 3.0 (SB3.0-1AV-40) und Energy Meter (EMETER-20.GR1).


    Hallo,
    Vor einigen Wochen wurde bei mir zu Hause eine Photovoltaikanlage mit einem Sunny Boy 3.0 Wechselrichter und einem Energy Meter installiert.
    Beide SMA-Geräte sind über Ethernet-Kabel mit dem Modem verbunden.
    Die Produktion (DC-Seite) kann problemlos beobachtet werden, indem eine Verbindung zum lokalen Netzwerk am Wechselrichter hergestellt wird (Anzeige « http://sma<serialnumber>.local/ »in der Adresse des Webbrowsers).


    Auf der anderen Seite scheint der Energy Meter vom Sunny Boy 3.0 nicht richtig erkannt worden zu sein (die mit dem Netzwerk ausgetauschte Energie ist vom Sunny Boy 3.0 nicht sichtbar).
    Hier ist, was auf dem Bildschirm erscheint, nachdem Sie « devicemanagement » gewählt haben:
    Schau, bitte, das Foto beigefügt.



    « Etat de l'appareil » ist “ Zustand des Geräts “. Der Energy meter ist rot markiert.
    Können Sie mir bitte sagen, wie kann das korrigiert werden?


    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo Bernd,


    Leider konnte mein Installer das Problem noch nicht lösen.
    Bislang konnte das Energiemessgerät nicht am Sunny Portal in die Photovoltaikanlage integriert werden. Er wird es erneut versuchen, indem er mit dem Energiezähler vor dem Wechselrichter Sunny Boy für die Ausrüstung der Anlage im Sunny Portal startet.
    Sobald ich Neuigkeiten habe, werde ich es nicht versäumen, sie in diesem Forum zu melden.


    Mit freundlichen Grüßen

  • Ich weiß nicht , ob das bei Euch zutrifft:
    Bei mir dauerte es ewig, bis die Geräte sichtbar waren und es gab ständig Kommunikationsfehler.
    Der Grund: Der Installateur hatte die Geräte auf 2 Switches aufgeteilt und jeden Switch mit der Fritzbox verbunden, also 2 Eingänge wurden an der Fritzbox (Router) belegt.
    Lösung: Mit dem einen Switch in den anderen gehen und nur eine Verbindung am Router belegen.
    Habe mir nun einen Switch mit 8 Eingängen besorgt und werden den bald installieren, so dass dann alle Geräte an einem Swith hängen und dann 1 Routerport belegt wird. Vielleicht ist das noch besser als die momentante Lösung.
    Jedenfalls scheint der Router die Daten von einem Port zum anderen nicht durch zu lassen, was dann die Kommunikation stört.

    Gruß Bernd,
    (18,8kWp, SHM1 930, STP9000, SB4, SB5, SI8, BMZ 13,5kWh netto, e-Golf und GTE)

  • Hallo Bernd,


    Vielen Dank für diese Information.
    In meiner Installation sind die 2 Geräte (Wechselrichter und Zähler) jeweils an einen Eingang des Routers angeschlossen (wie bei Ihrer Erstinstallation sind 2 Eingänge des Routers belegt).
    Können Sie mir bitte sagen, was Sie als 8-Wege-Schalter verwenden?
    Wenn es für Sie funktioniert, kann ich die gleiche Konfiguration probieren.


    Mit freundlichen Grüßen,
    Norbert

  • Hallo zusammen,
    ich habe das Problem jetzt gelöst. Die Kommunikation des Wechselrichters und des Energy Meters über die Fritzbox 7490 funkioniert nicht. Die einzelnen Geräte können über die jeweilige Oberfläche aufgeruft werden. Sie werden also im Netz erkannt. Wenn ich den Wechselrichter aus- und dann wieder einschalte erkennt der Wechselrichter das EM, aber nach ca. 5 Mintuten kommt plötzlich wieder das rote Kreuz. Ich hatte alle Einstellungsmöglichkeiten am Router getestet. Die Kommunikation der Geräte untereinander funktioniert definitiv nicht.
    Meine Lösung: Wechselrichter über WLAN an den Router angeschlossen und ein Netzwerkkabel direkt vom EM an den Wechselrichter (mit Kreuzungsadapter (ca. 5 Euro) oder gekreutztes Lan Kabel). Wenn die Seriennummer des EM im Sunny Boy eingetragen ist, erkennt der SB sofort das EM. Jetzt werden alle Daten (PV Leistung, Eigenverbrauch, Netzeinspeisung bzw. Netzbezug etc.) auch live im Sunny Portal angzeigt und der Status des EM im SB ist okay.
    Im Sunny Portal kann man das Problem nicht lösen. Anders wie der Home Manager kann man das EM nicht direkt im Sunnyportal einbinden. Die Daten gehen nur über den SB in das Portal.


    mfg
    Bernd

  • Hallo Norbert,


    noch als Nachtrag.


    Manche Installateure denken, dass man das EM im Sunny Portal einbinden kann, weil das EM eine PIC und RIC Nummer hat. Diese Nummer ist laut SMA aber nur für zukünftige Funktionen gedacht. Das EM kann definitiv die Daten nicht direkt an das Portal senden sondern nur über den Wechselrichter.


    mfg
    Bernd

  • Hallo Bernd,


    Vielen Dank für das Teilen dieser Lösung, weil es für einen Anfänger wie mich nicht einfach ist.
    Ich habe bereits den Kreuzadapter und die 2 kleinen Kabel bestellt, um dies mit meinem Installateur zu versuchen.


    Danke nochmal !


    Mit freundlichen Grüßen,
    Norbert

  • Hallo Norbert,


    wenn die Verbindung vom Energy Meter zum Sunny Boy funktioniert, schreibe mir bitte mal ob auch die dynamische 70% Regelung funktioniert. Bei mir tut sie es dummerweise noch nicht. Der Wert wird regelmäßig überschritten und ich finde den Fehler nicht. Unten der Auszug aus dem SMA Blog. Nach der Vorgabe sollte es laut SMA funktionieren.
    Wahrscheinlich werde ich jetzt doch mal bei der Hotline anrufen. Die soll ja schwer zu erreichen sein.


    mfg
    Bernd


    „eine dynamische Wirkleistungsbegrenzung für den SB3.0-5.0-1VL-40 + Energy Meter ist ab Firmware 1.03.03.R möglich. Hier der Link zu unserem Downloadbereich: http://www.sma.de/service/downloads.html#secure-dl-form-20
    Voraussetzung für eine dynamische Wirkleistungsbegrenzung sind folgende Einstellungen im Wechselrichter und im Sunny Portal:
    • Einspeisemanagement am Netzanschlusspunkt aktivieren
    • Betriebsart „feste Vorgabe in Watt“
    • Wirkleistung in W eintragen auf welche geregelt werden soll
    • Anlagensteuerung und Leistungsbegrenzung einschalten
    • Betriebsart „Wirkleistungsbegrenzung P durch Anlagensteuerung“
    • Netztrennung bei 0% Einspeisung muss auf „Nein“ gestellt sein
    • Wirkleistungsgradient auf 9% stellen „Anlagen&Gerätesteuerung => Wechselrichter => Wirkleistungsgradient => auf 9% stellen (Default 20%)
    • Sunny Portal Einstellungen Konfiguration => Geräteeigenschaften => Begrenzung der Wirkleistungseinspeisung => auf „max 70% der Anlagenleistung“ (W-Peakleistung des Generators muss hinterlegt sein)
    Wir hoffen, dass wir dir helfen konnten.“


    https://www.sma-sunny.com/alle…ichter-sunny-boy-3-0-5-0/

  • Hallo Bernd,


    Ich habe vor ein paar Tagen den Netgear Ethernet Switch GS105E-200PES erhalten.
    Ich habe es angeschlossen (Eingang 1: Router, Eingang 2 und 3: Sunny Boy und Meter) und mit Strom versorgt.
    Nach ein paar Minuten, Wunder: Alles hat perfekt funktioniert.
    Der Ethernet-Switch ermöglicht die Kommunikation zwischen dem Sunny Boy und dem Meter, während mein Router (Proximus Bbox3, in Belgien) es nicht erlaubt.
    Ich habe dann Wi-Fi ausgeschaltet. Nur die Kabelverbindung ist aktiv.


    Mit freundlichen Grüßen,
    Norbert