55270 | 7kWp || 1858€ E.ON||3200 € Sonnen||1255 Winaico|

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Februar 2008
    PLZ - Ort 55270
    Land
    Dachneigung 39 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 11 m
    Breite: 6 m
    Fläche: 45 m²
    Höhe der Dachunterkante 7.8 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 846
    Eigenkapitalanteil 30 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 29. November 2018 21. Januar 2018 23. Januar 2018 26. Januar 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 31. Dezember 2007 2. Januar 2008 3. Januar 2008 4. Januar 2008 5. Februar 2008
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1858 € 3202 € 1255 € 1314 € 1600 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 846 965 924 0 1027
    Anlagengröße 7.29 kWp 8.04 kWp 8.4 kWp 9.9 kWp 8.1 kWp
    Infotext Hi,\r\n\r\nHier ein Angbeot der Sonnen GmbH mit der Sonnenbatterie. So hier noch ein Angebot eines Solateurs der mir im Forum empfohlen wurde. Hier nochmal ein Angebot mit LD modulen. Ich denke jedoch von das von der PReis-Leistung die Wineico Module besser sind. Was denkt Ihr?
    Module
    Modul 1
    Anzahl 27 24 28 30 28
    Hersteller E.ON LG Winaico LG NeON 2 Canadian Solar
    Bezeichnung Aura F270 NeON 2 335N1C-A5 WSP-300M6 PERC LG330N1C-A5 CSK 290M
    Nennleistung pro Modul 270 Wp 335 Wp 300 Wp 330 Wp 290 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 2 1 1 1 1
    Hersteller Fronius Fronius SolarEdge SolarEdge SMA
    Bezeichnung PRIMO 3.5-1 Symo 8.2-3-M SE7K SE8K STP 8000 TL
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller BayWa sFlex Tric A
    Bezeichnung novotegra
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller sonnenBatterie
    Bezeichnung 8.0/10
    Kapazität 10 kWh
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers SMA Sunny Home manager

    Hi,


    ich habe mal versucht die Daten so gut wie es mir möglich ist einzugeben. Ich werde auch mal das komplette Angebot hochladen, da ich hier nicht wirklich viel davon verstehe. Jedoch erscheint mir der Preis recht hoch. Als zusatzinfo: Die Anlage soll im zusammenspiel mit der E.on Solar Cloud 100 % autrak sein. Diese kostet jedoch zusätzlich 36 €/mtl.

  • Erstmal zum Technischen:3 Module am genannten WR sind unterirdisch, dies einem Kunden anzubieten, halte ich schon fast für Körperverletzung. Wenn die beiden Gaubenseiten tatsächlich mitbelegt werden sollen, ist das ein klassischer Fall für SE, wo man dann 27 Module in einen String schaltet. Aber für je 3 Module und dann auch noch NW dabei? Warum um Himmels Willen soll man so etwas machen? Das ist schon dreist, so etwas anzubieten. Warum werden aber bei 11,24m Dachbreite diese nicht ausgenutzt und über die Gaube 2 x 11 Module gelegt oder täuscht die Zeichnung so, dass über die Gaube nichts drüber passt? Hast Du mal Originalbilder für uns zur Hand? Auf die SW-Seite (220° = 40° in der PV, da Süd=0°) passen laut Zeichnung deutlich mehr als diese 22 Module. Schau mal was max. draufpasst und beachte den Schatten durch die Gaube (Schattensimulation sollte der Anbieter mitliefern). Ansonsten wären auch 22 Module á 300W/310W ein schöne schnucklige Anlage und deutlich besser ausgelegt, als dieser Unfug von E.ON.


    Zum Preis: Für eine PV ohne Speicher ist die Anlage gut €500,-/kWp zu teuer und Du könntest einen Direktverbrauch von ca. 25% erzielen. Für diese nun gut €3000,- mehr (€12,50/Monat bei 20 Jahren) und den angegeben €35,- Aufpreis für 100% Autarkie bezahlst Du demnach 20 Jahre lang €47,50/Monat (€570,-/Jahr) an Stromkosten. Ist das schriftlich fixiert? Anders gerechnet müsstest Du ohne SolarCloud bei Annahme von 4000 kWh/Jahr, 75%, also 3000 kWh hinzukaufen, was ca. €750,- jährlich wären. Glaubst Du wirklich, dass E.ON Dir €180,-/Jahr schenkt und selbst weitere Kosten der SolarCloud hat? Da sind IMHO bestimmt irgendwo versteckte Kosten drin, die noch nicht aufgefallen sind...

  • Danke erst einmal für die Rückmeldungen. Ich verstehe zuerst einmal das mein Baugefühl mich nicht im Stich gelassen hat. Ein orginalfoto sende ich mal mit. Ist schon ein älteres aber man sieht die Gaube recht gut denke ich.


    Ich hatte mir auch direkt die Frage der Wechselrichter aufgeschrieben. Ich bin hier wirklich laie, aber warum man zwei benötigt kam mir auch schon komisch vor.


    Über die Gauber wird man jedoch nichts hin bekommen.....


    Könnt ihr den andere Anbieter empfehlen ?


    Gruß

  • Ok, das Einzige was zu passen scheint, ist die Belegung für Südwest mit 21 Modulen. Dieses Konzept würde ich auch weiter verfolgen, angeschlossen mit 300W/310W-Modulen an einen Fronius SYMO 6.0-3-M per 70% weich (22 Module würde auch noch passen).

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    da die Gaube ja schon rel. mächtig ist, würde ich über SE nachdenken und die Gaube(n) mitbelegen.


    Für je 3 Module mit Ausrichtung -40° und +140°? :shock:
    Hast Du Deine Meinung zu Norddächern geändert? :roll:

  • Habe doch die Mehrzahl in Klammern gesetzt :D
    Und SE eben deswegen, weil die Gaube sehr wuchtig ist und nicht nur 2 oder 3 Module verschatten wird. Und die eine Gaubenseite ist ja SO - somit sehr ertragreich. Und bei einem Topp Anbieter kostet SE ja nur um die 50 €/kWp mehr.
    Auf der anderen Seite sollte man ja wegen der doofen Smartmeter Grenze die 7 kWp nich reissen, wenn das Dach keine 10 kWp hergibt :idea:


    Gruß
    MBiker_Surfer