Sonnenbatterie Hybrid

  • Hallo in die Community.
    Ich möchte heuer eine PV-Anlage mit Speicher an unserem EFH installieren.
    Ich dachte dabei an eine Sonnenbatterie Hybrid mit 8kWh Akku und eine 6,6kWp PV (LG 330W Module).
    Die Sonnenbatterie hat ja bereits einen Wechselrichter eingebaut, aber soweit ich das rauslese nur mit ~3,3kW. Heisst, das ich brauche noch einen zusätzlichen Wechselrichter für die "restlichen 3kW" der PV, um den Überschuss einzuspeisen oder selbst zu verbrauchen? Oder wie muss ich das verstehen? Sorry für diese vielleicht dumme Frage :oops:

  • 3,3 kW ist die max. Lade- bzw. Entladeleistung der Batterie.
    Wird mehr Strom erzeugt, wird der Rest selbst verbraucht bzw. eingespeist.

  • Wie stark ist dann der Wechselrichter im System? Finde dazu nämlich keine Angaben... Dachte doch, der WR gehört an die PV-Modul-Leistung angepasst...
    Denn laut SonnenBatterie Homepage und auch in meinem vorliegenden Angebot vom Solarier ist ja kein extra WR mehr vorgesehen, da er im Hybrid System integriert ist...

  • info@sonnenbatterie.de · http://www.sonnenbatterie.de
    Technische Daten sonnenHybrid Wechselrichter
    Max. empfohlene PV-Leistung in kWp
    6,4
    Max. AC Nennleistung in kW
    5,5
    Max. AC Lade-/Entladeleistung in kW
    3,3
    Netzanschluss
    dreiphasig
    Steuerung
    Intelligentes Energie- und Lademanagement
    Max. Wirkungsgrad (Batterie zu Netz)
    96 %
    Max. Wirkungsgrad (PV zu Netz)
    98,6 %
    PV Eingangsspannung DC
    250 – 1.000
    VDC
    Anzahl MPP-Tracker
    1
    Umgebungstemperatur
    5 °C – 30 °C
    Staub- und Wasserschutz
    IP 21
    Maße (H/B/T) in cm
    70/64/22
    Gewicht in kg
    3

    6,25 kwp - 25x SW Poly 250 Protect - WR Kaco blueplanet 4.6 TL1 - Ost/West - Solarlog 300 PM+

  • Super Danke. Hab das technische Datenblatt über die Homepage nicht gefunden...
    ich hätte mit meinen Modulen 6,6kWp (20 Module a 330W) geplant - wäre es dann sinnvoller, doch nur 16 Module (5,28kWp) zu nehmen? Oder sind die 0,2kWp, die ich da drüber komme, vernachlässigbar?

  • Hallo, ich klinke mich auch gerne mit ein, bin auch an einer SonnenBatterie Hybrid mit 8kWh interessiert und habe Platz für 7,5kWp.


    Die eigentliche Limitierung sind die 1000V Eingangsspannung, solange du darunter bleibst (auch bei tiefen Temperaturen, z.B. -10°C!) wird bei voller Batterie alles über 5,5kW "gekappt", geht also einfach auf dem Dach verloren. So lange die Batterie leer ist sollten eigentlich 5,5kW + 3,3kW = 8,8kW Bezug vom Dach möglich sein, oder sehe ich das falsch?


    Ich habe drei Dachflächen mit SO-Ausrichtung und unterschiedlichen Neigungen, da geht mir an einem MPP-Tracker eh ein bisschen was verloren und würde am liebsten 7,5kWp in zwei parallelen Strängen (wegen der Spannung) anhängen. gibt es von euch dazu eine Einschätzung?


    Hat außerdem irgendjemand Installationsanleitung, oder wenigstens die Bedienungsanleitung für die SonnenBatterie Hybrid?

  • Zitat von Mechatroniker


    Hat außerdem irgendjemand Installationsanleitung, oder wenigstens die Bedienungsanleitung für die SonnenBatterie Hybrid?


    Die Betriebs und Installanleitung könnte ich Dir schicken, wenn ich Deine Mailadresse hätte.

    Hinterfragt mal bei den ganzen Leuten die euch Tipps geben bzgl WP und Speicher, woher diese Leute ihre Kenntniss haben. Die meisten von diesen Postern haben weder so ein Teil je live gesehen oder können auch nur in Grundzügen erklären wie es funktioniert

  • Vielen Dank Brewmaster für die Zusendung der Unterlagen! Hat einige Fragen beantwortet :danke:
    Fehlt nur noch die Entscheidung welche PV Module. Hab für den selben Preis nun 16x LG 330W Module (5,28kWp) oder 20x Heckert 300W Module (6 kWp) - etwa €20.000,- (inkl. sämtlicher Installationsmaterialen und Arbeitszeit).
    Hole mir noch ein Vergleichsangebot von einem anderen Anbieter an...