Frage zur Blindleistung: cos phi (U) ????

  • Hallo Photovoltaik-Freunde,


    inzwischen habe ich mich durch Google und etliche Foren-Beiträge über das Thema Blindleistung
    informiert und habe das - so glaube ich - auch leidlich verstanden:


    cos phi = 1 -- keine Blindleistung
    cos phi = 0,95 -- 5% Blindleistung, Rest Wirkleistung


    Default-Einstellung beim SMA Tripower 5000TL20:
    Blindleistungsverlauf: cos phi = 1 bis 50% Wirkleistung, danach geht's linear weiter bis cos phi = 0.95 bei 100 Prozent
    Wirkleistung (cos phi = 0,95 ist hier ein theoretischer Wert, weil aufgrund der Blindleistung keine 100% Wirkleistung erzeugt
    werden können).


    Soweit so gut. Aber das Anmelde-Formular der Erlanger Stadtwerke gibt mir leider noch Rätsel auf:
    Weiß jemand, was hier mit "cos phi (U) Kennlinie" gemeint ist????


    Vollständiges Dokument:
    https://www.estw.de/de/Kopfnav…enerzeuger-April-2013.pdf


    Vielen Dank für Eure Antworten
    Jörg

  • Schau mal hier


    http://files.sma.de/dl/10040/BLINDLEISTUNG-ADE094210.pdf


    Seite 15 ist etwas dazu erklärt


    Du kannst die Blindleistung fest im WR einstellen, dich fremdregeln lassen (RSE erforderlich) oder die Blindleistung anhand einer Kennlinie im WR dynamisch zur Verfügung stellen

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Hallo jdanne,
    hast Du dich bei deinem Netzbetreiber angemeldet?
    Der gibt dir vor was als cos phi einzustellen ist.
    Das Formular ist vom Errichter (sprich deinem Elektriker) auszufüllen und der sollte eigentlich wissen was er tut.

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

  • Zitat von didimausi


    hast Du dich bei deinem Netzbetreiber angemeldet?


    Als Interessent muss er das ja noch nicht, erst als Betreiber :wink:
    Er will sich vorher wohl nur informieren was ja auch ok ist.
    Aber wie du schon richtig geschrieben hast, das Formular füllt der Anlagenbauer (Elektriker) aus und trägt dort die vom VNB vorgegebenen und am Wechselrichter eingestellten Werte ein.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Die Erlanger Stadtwerke wollen die Default-einstellungen vom SMA Tripower 5000TL20, d.h. cos Phi = 1 bis 50% und danach linear weiter bis cos phi=0,95 bei (theoretisch) 100%. Auf ihren Zettel soll einfach cos phi = 1 angekreuzt werden.

    SMA Tripower 5000TL20, 18x Aleo S19 295 Watt, 7x Aleo S19 305 Watt,

    SMA Tripower 8000TL20, 31x Aleo S19 305 Watt,

    SMH 2.0, 70% weich, Selbstbauer.