Solar-Dachziegel (SolteQ und andere)

  • Und warum frisst du jetzt das Gras weg was dabei war drüber zu wachsen?

    Der User gerdti hat seine Klarnamen übrigens erst genannt nachdem er geoutet wurde.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.

  • unprofessionell diese "Firma" SolteQ...


    aprospos SolteQ und deren unbrauchbaren Solardachziegel, ein Dachdecker meinte, die Wienerberger GmbH geht demnächst mit Solarziegel an den Markt, sollen sehr ähnlich zu SolteQ - lt. seiner Aussage - sein.

    Hat da jemand mehr Informationen zu oder etwas dahingehend gehört?

  • Hallo Gerdti,

    wir sind Leidensgenossen.

    Ich möchte hier noch keinen Erfahrungsbericht schreiben, da wir uns derzeit in einem gerichtlichen Gutachterverfahren befinden. Unsere Anlage ist seit 1,5 Jahren fertigt und noch nicht angeschlossen.

    Pro Dachseite sind die Module in Reihe geschaltet. Die Spannung überschreitet bei günstiger Sonneneinstrahlung die 1000 Voltgrenze des Wechselrichters. Er würde dann auf Störung gehen. Vielleicht ist das auch dein Problem.

  • Wenn "nur" die Spannung das Problem ist: Systemspannung der Module prüfen und ggf. einen Huawei nehmen der mehr Spannung als 1kV verträgt.

  • Das Aufteilen ist machbar, klar. Dazu muss nur unser halbes Dach wieder abgedeckt werden. Jede einzelne Schindel ist angeschraubt. Der Dachdecker hat schon juhu gerufen.

    Da entstehen Kosten, die ich nicht um bedingt selber zahlen möchte.