49419 | 9kWp || 1100€ | Q-Cell

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2008
    PLZ - Ort 49419 - wagenfeld
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 12.4 m
    Breite: 7.8 m
    Fläche: 100 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 877
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition 7 % Rendite sollten es mindestens sein
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 31. Januar 2007
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1100 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 877
    Anlagengröße 9.86 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 34
    Hersteller Q-Cell
    Bezeichnung Q.Peak-G4 BLK290Wp
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung Tripower STP 9000TL
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    ...

  • Moin @ photohase,


    willkommen im PF-Forum :D .


    Stell doch mal ein Bild des Daches ein! Bei der Größe müsste mehr draufpassen.
    Dein Preis ist gut, sofern auch der AC Anschluss dabei ist. Also alles bis zur IB der Anlage.
    Ist ein SHM für 70% weich Steuerung dabei? Ansonsten macht der große WR null Sinn.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Insgesamt ein gutes Angebot wenn alles dabei ist.


    Dem Bild nach gehen da mindestens 15 kWp drauf, wenn`s finanziell möglich ist solltest du m.E. die auch bauen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Denke 15kwp sollten passen. Der Anbieter wollte nur bis 10 kwp gehen wegen der reduzierten Einspeisevergütung.Der Eigenverbrauch liegt bei 4300 kwh.

  • Zitat von photohase

    Denke 15kwp sollten passen. Der Anbieter wollte nur bis 10 kwp gehen wegen der reduzierten Einspeisevergütung.Der Eigenverbrauch liegt bei 4300 kwh.


    Wegen der min. Reduzierung oberhalb 10 kWp?? Das ist doch Käse.
    Bau 15 kWp oder größer - max. Ausnutzung. Da wird der Preis noch 'ne Nuance nach unten gehen. Klar musst dann aktuell 40% EEG Umlage auf Deinen EV abführen - na und?


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Es wird ja ein SMA Wechselricher angeboten .Alternativ könnte ich einen Fronius 8.2.3_M bekommen. Beide mit Dynamic Paket. Welcher ist denn mehr zu empfehlen?

  • Zitat von photohase

    Der Eigenverbrauch liegt bei 4300 kwh.


    Woher weisst du das, die Anlage soll doch erst noch gebaut werden :?: :wink:


    Eigenverbrauch nennt man den Anteil vom Gesamtstromverbrauch der auf dem eigenen Dach produziert und vor Ort direkt verbraucht wird.
    I.d.R. liegt man mit 30 % EV schon recht gut.
    Wenn du also 4300 kWh Jahresgesamtverbrauch hast dann kannst du damit rechen, daß du davon demnächst rund 1300 kWh selbst erzeugst und rund 3000 kWh einspeisen kannst.


    Zitat von photohase

    Es wird ja ein SMA Wechselricher angeboten .Alternativ könnte ich einen Fronius 8.2.3_M bekommen. Beide mit Dynamic Paket. Welcher ist denn mehr zu empfehlen?


    Mit beiden machst du grundsätzlich nichts falsch, qualiativ sind beide in Ordnung und passen gut zum geplanten PV-Generator.


    Bei gleichem Preis würde ich den SMA-Wechselrichter nehmen, natürlich nur wenn der SunnyHomeManager dabei ist.
    Der Fronius ist von Haus aus zwar besser ausgestattet aber er ist günstiger und auch die dynamische 70%-Regelung lässt sich damit sehr günstig für ca. 50,- € Aufpreis mit einem S0-Zähler umsetzen.
    Im Vergleich dazu kostet der SunnyHomeManager 2.0 (für die dyn. 70% Regelung mit dem SMA-Wechselrichter unbedingt erforderlich) schonmal rund 520,-€, mit einem Fronius Wechselrichter müsste der Preis also nochmal um etwa 50,-€/kWp runtergehen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59