SMA Sunny Boy Storage 3.7 - 5.0 - 6.0 /Erste Infos

  • Lange hat es gedauert aber der SMA Sunny Boy Storage 3.7, 5.0, 6.0 wurde von SMA jetzt als verfügbar ab Februar 2018 angekündigt.


    Hier ein paar Highlights


    - Bis zu drei Hochvolt-Batterien anschließen
    - Integrierte Notstromfunktion Secure Power Supply
    - Vollautomatische Backup-Funktion für die Stromversorgung des kompletten Haushalts (optional)
    - Integriertes Service-Paket SMA Smart Connected für ein automatisiertes Monitoring des Batterie-Wechselrichters
    - Leistung im Ersatzstrombetrieb bis 8 kW reicht für alle gängigen Verbraucher
    - 10 Jahre Garantie
    - Schnelle Inbetriebnahme dank integrierter Weboberfläche


    Komplettes Datenblatt


    Gruß Matthias

  • ...bis 8 kW - und einphasig....


    Schon toll !


    So ist man das gewohnt bei SMA.... :mrgreen:

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Matthias,


    mich würde der SB Storage 6.0 allerdings mit Umschalteinrichtung interessieren.
    SMA gibt an <10W ohne Umschalteinrichtung Eigenverbrauch. Weisst Du was so eine Umschalteinrichtung "zieht" ? Meiner Info nach soll es da auch eine neuere geben.


    Und weisst Du wie hoch die Ladeleistung der Batterie ist beim 6.0er ? Ich habe oft 5kw auf der einen Phase, bzw. > 4.6. Aber das geht ja in die Batterie und nicht ins Netz.


    Danke


    Kai

    9,43 kWp seit 2009 mit Eigenverbrauch - Sanyo HIT und SMA TL 5/4000-20 - SunWatch.
    Renault Zoe ZEN und 22 kw crOhm Schnelladebox.
    Projekte: Erweiterung Carport um 5,4kWp - Hausbatterie - Tesla Model 3 reserviert

  • Hi,


    ja ist besser als nichts .. Für 1-2 Std. Stromausfall. Und man müsste dann immer bei z.B 10 kWh Kapp nur bis 30% entladen um eine Reserve (ca. 25%, bzw. 2,5 kWh) genau für diesen Fall vorzuhalten.
    Im Umschaltbetrieb kannst Du dafür täglich bis auf 5% runterentladen und wenn der Fall der Fälle da ist, scheint am nächsten Tag eben wieder die Sonne und lädt den Speicher. Das ist mit der Notstromdose eben nicht möglich.


    Wenn das nix groß kostet (bis 1000€) UND nicht 24H mit 10Watt Nebenverbrauch Strom und Effizienz frisst, ist das gebongt.


    Gruß

    9,43 kWp seit 2009 mit Eigenverbrauch - Sanyo HIT und SMA TL 5/4000-20 - SunWatch.
    Renault Zoe ZEN und 22 kw crOhm Schnelladebox.
    Projekte: Erweiterung Carport um 5,4kWp - Hausbatterie - Tesla Model 3 reserviert

  • Hallo,


    Du meinst Inselbetrieb :)


    LG Kai

    9,43 kWp seit 2009 mit Eigenverbrauch - Sanyo HIT und SMA TL 5/4000-20 - SunWatch.
    Renault Zoe ZEN und 22 kw crOhm Schnelladebox.
    Projekte: Erweiterung Carport um 5,4kWp - Hausbatterie - Tesla Model 3 reserviert

  • Ich baue meine Anlage nach einer Förderzusage in A im März bzw. April (Eigenplanung hier im Forum, Anschluss Elektriker). Ein Speicher soll dann später auch mal kommen (2-3 Jahre, wenn es noch etwas günstiger geworden ist, darf auch Hobby sein). Die BYD oder LG Hochvolt in Verbindung mit einem SMA SBS 5.0 finde ich im Moment am interessantesten.
    Eigentlich hatte ich mich für einen Fronius Symo 10.0-3-M entschieden (weil er einfach günstiger ist). Funktioniert der dann auch sinnvoll mit dem SMA SBS, oder soll ich lieber gleich einen SMA WR nehmen? Oder ist sowieso nicht abzusehen, was es in drei Jahren so gibt?