EU Regeln für flexible Stromtarife

  • Hi there,


    ich lese grade folgendes:



    Quelle: http://m.spiegel.de/wirtschaft…tromtarife-a-1184020.html


    Weiß jemand mehr?
    Was wird hier im Detail geplant?


    So richtig optimistisch macht mich das nicht, diverse Dinge seitens der EU sind Bockmist, selbst wenn man das langfristige Ziel vor Augen hat.


    Viele Grüße
    Jan

  • Zum ersten Teil, gibt es schon https://www.photovoltaikforum.…ewtopic.php?f=90&t=121267


    Viele Länder blockieren EE ja mehr oder weniger aktiv. Da wären Regelungen schon sinnvoll, etwa die "berühmten" 600Wp (unter Einhaltung eines der VDE AR-N 4105 vergleichbaren Standards) EU-weit erlaubt sind und man darüber nicht unnötige Steine in den Weg legt. Da gibt es ja vieles, von Bauvorschriften über prohibitive Kosten für den Netzanschluß bis, daß man für den eingespeisten Strom als Einspeiser auch noch zahlt...

  • Zitat von alterego

    Zum ersten Teil, gibt es schon https://www.photovoltaikforum.…ewtopic.php?f=90&t=121267


    Viele Länder blockieren EE ja mehr oder weniger aktiv. Da wären Regelungen schon sinnvoll, etwa die "berühmten" 600Wp (unter Einhaltung eines der VDE AR-N 4105 vergleichbaren Standards) EU-weit erlaubt sind und man darüber nicht unnötige Steine in den Weg legt. Da gibt es ja vieles, von Bauvorschriften über prohibitive Kosten für den Netzanschluß bis, daß man für den eingespeisten Strom als Einspeiser auch noch zahlt...


    Ja, auch als Nicht-EU-Mitglied kann ich darüber ein Lied singen und frage mich, wo denn die Politik die Erneuerbaren fördert?
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Hi,


    Zitat von derJan

    Was wird hier im Detail geplant?


    ich wette 10:1, das hier die Energielobby ein neues "Melk"modell für Privatkunden in Kombination mit einem Entlastungsmodell für die Industrie installlieren wird. :evil:


    Die Smartmeter sind der sichtbare Anfang davon.

  • leider steht der strommarkt nicht im Wettbewerb zum Wärmemarkt. Schon heute ist die Coproduktion von Strom in einer stromerzeugenden heizung günstiger als Bezug vom Netz.
    Jetzt wird der stirling von microgen auf 1,5kW verstärkt, was die wirtschaftlichkeit weiter verbessert.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Tesla P85+ seit 8/13 >471.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos gesteuert per E3DC-Control und Teslatar zum Börsenpreis von aWATTar geladen.

  • es ist ein witz, das PtG und rückverwandlung in Strom/Wärme günstiger ist das der Stromtransport mit all seinen Abgaben.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Tesla P85+ seit 8/13 >471.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos gesteuert per E3DC-Control und Teslatar zum Börsenpreis von aWATTar geladen.