Ist ein Speicher ein Energieerzeuger?

  • Hallo Gemeinde,
    jeder wird die Frage zunächst einmal mit nein beantworten.
    Dennoch wird dies in einem Leitfaden von der Bundesnetztagentur so formuliert.
    Demnach würden Speicher mit einer Kapazität >= 10 kWh wie eine Erzeugungsanlage gewertet
    und mit der vollen EEG Umlage auf den Eigenverbrauch belegt.
    Die nachstehende Info ist nur ein Anhaltspunkt.
    Hat hierzu jemand eine genaue Interpretation ? :juggle:
    https://www.bundesnetzagentur.…_blob=publicationFile&v=1

    28 EGING 190W, WR SMA 5000TL20
    Ausrichtung -36°, DN 42°
    I.B.N. 6/2011

  • meinst du wirklich Kapazität größer 10 Kwh ??? wo steht das ??
    kennst du den Unterschied zwischen Kw und Kwh ??

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Zitat von klaus24V

    meinst du wirklich Kapazität größer 10 Kwh ??? wo steht das ??
    kennst du den Unterschied zwischen Kw und Kwh ??


    Sorry, Tippfehler. Es muss natürlich 10kW heißen :(

    28 EGING 190W, WR SMA 5000TL20
    Ausrichtung -36°, DN 42°
    I.B.N. 6/2011

  • Erstmal gilt das Gesetz (aktuell das EEG 2017) und nicht irgendeine Interpretation von anno Keksdose. Der Link verweist auch nur auf eine Stellungnahme der DVE (leider ohne Datum), die sich aber offenbar auf die rechtliche Situation vor dem EEG 2012 bezieht, also Schnee von vorgestern. Bitte mal genauer referenzieren, wo der Schuh drückt...

  • Ein Speicher kann kein "Energieerzeuger" sein weil Energie nicht "erzeugt" werden kann.
    Im betreffenden Zusammenhang geht es um "Erzeugungsanlagen"
    das sind Anlagen die Energie von einer Form in eine andere umwandeln, die Andere Form ist elektrischer Strom.
    Eine PV Anlage wandelt solare Strahlung in elektrische Energie um, ein Batteriespeicher wandelt chemische Energie in elektrische Energie um, ein Pumpspeicher Kraftwerk wandelt Lageenergie in elektrische Energie um.
    Nach dieser Logik ist ein Batteriespeicher also eine "Erzeugungsanlage"