Und wieder hat Daimler ganz "unaufällig" ein Tesla getestet

  • Also ich denke alle Autokonzerne machen das. Als Tesla angefangen hat werden sie sich auch unzählige andere Autos angeschaut haben. Was hier hervorsticht, ist die Dummheit, mit der man sich erwischen lässt.



    Zitat von letsdoit

    Gottseidank ein neuer Teslathread !


    Ich dachte schon PV gewinnt die Oberhand im Forum...

    +1

  • Hallo,
    ja. den Artikel habe ich auch gelesen und habe nur den Kopf geschüttelt.
    Der Imageschaden ist wohl höher als einen X zu kaufen... *Schadenfreude*
    Daimler war zeitweise an Tesla beteiligt.
    Gruß
    cti
    [gelöscht]

    30 kWp Sharp/SMA (2018: 1.250 kWh/kWp:lol:); 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron.zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...

    (Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)

    Einmal editiert, zuletzt von cti ()

  • Dass man Tesla-Wagen auseinander nimmt, ist eigentlich keine Erwähnung wert. Das macht man auch mit allen anderen Marken. Und dass man da auf dritte zurückgreift auch. Aber einen Mietwagen einfach ohne Absprache zu zerlegen ist schon ein wenig dreist.

  • nicht dreist, einfach unprofessionell
    Kaufen, analysieren, verschrotten, Deckel drauf.


    Mieten, zerlegen und zurück geben ? Unteres YouTube Niveau a la pimp my.....sonstwas

  • Porscxhe hat ja auch einen oder zwei Tesla Roadster angezahlt/bestellt. wenn derzweite nicht auch von Porsche gekauft/angezahlt wurde dann geht er wohl zu Daimler.


    Ein YT hat sich nämlich den neuen dritten Tesla Roadster bestellt und der weisaus guter Quelle, daß am ersten tag gleich drei in BW bestellt wurde wovon zwei in den Stuttgarter Raum gehen sollen



    Beim Street Scooter hat sich Mercedes doch auch erwischen lassen. :mrgreen::mrgreen:


    Django

  • Was ist daren peinlich? Wahrscheinlich gehen die Hälfte der deutschen Zulassungen auf das Konto von Mercedes und Co.