FDP Absage nach langen Koallitionsverhandlungen

  • Wenn selbst CSU und Grüne sich zusammenraufen konnten...es hatte wohl seinen Grund warum dieser Verein in der ketzten Legislaturperiode nicht im Bundestag saß. Kompromissbereitschaft wie ein Vierjähriger geht mit 10% nicht, wenn man ernstgenommen werden wil.

    5,04 kwp / 16xLG315er Neon2 m.SolarEdgeSE4000, 2 Himmelsrichtungen (-25/65) & 3 Neigungen (60, 42, 20) bei teilw. Wandmontage.


    Soll PVGIS Clim.SAF = 912 kwh/kwp
    Soll SE Prognose = 992 kwh/kwp

  • Hi,


    Zitat von GEST

    Wobei im Grunde genommen die CDU und SPD fusionieren könnten.


    Bayern München und der BVB könnten auch eigentlich fusionieren, oder? :wink:


    Mal im Ernst, bei quasireligiösen Gefühlen der Parteibasis (Wir-Gefühl) wird sowas natürlich niemals passieren.
    Da kommt`s auf Inhalte auch gar nicht an . . .


    Das ist für viele Parteimitglieder so wie das Maibaumklauen früher auf`m Dorf. Wir gegen die anderen.
    Völlig egal, dass jeder schon einen Maibaum hat, Hauptsache man kann sich als Sieger gegenüber den anderen fühlen.
    Das ist menschlich, mit irgendwelchen rationalen Dingen hat das nix zu tun.


    Sieht man ja auch gut daran, was die CSU alles für einen Nonsens bemüht, um ihr "Profil" zu schärfen. :?

  • Herr Lindner war doch schon am Wahlabend überfordert, als Schulz und die SPD ankündigten in die Opposition zu gehen und er plötzlich merkte, dass er Verantwortung übernehmen muss. Diesen Abgang hat er vermutlich schon vor Wochen geplant und die Verhandlungen nur als Bühne genutzt. Eine lächerliche Selbstinszenierung.

  • Sachlich nüchtern betrachtet gibt es im deutschen bundestag ein mögliche regierungskoalition mit politisch-thematischen deckungsähnlichkeiten.


    nämlich eine regierungskoalition CDU/CSU + AfD + FDP.
    Dies jedoch mit kanzler/in gestellt durch die AfD.


    Wahlverliererin merkel mit CDU/CSU wurde mit minus 8,6% klar abgewählt.


    Die AfD wurde mit 12,6% als drittstärkste fraktion in den deutschen bundestag gewählt und ist damit innerhalb weniger jahre zum 14-mal in folge in ein deutsches parlament eingezogen – das gab es noch nie in der geschichte unseres deutschen mutter- und vaterlandes und demonstriert die macht des wählerwillens und den dringenden wunsch einer regierung geführt durch die AfD.


    Daher auch eine solche regierungskoalition CDU/CSU + AfD + FDP ausschließlich mit kanzler/in durch die AfD.

  • Zitat von Sonnnenklar


    Die AfD wurde mit 12,6% als drittstärkste fraktion in den deutschen bundestag gewählt und ist damit innerhalb weniger jahre zum 14-mal in folge in ein deutsches parlament eingezogen – das gab es noch nie in der geschichte unseres deutschen mutter- und vaterlandes und demonstriert die macht des wählerwillens und den dringenden wunsch einer regierung geführt durch die AfD.


    Mit Verlaub: Selten so einen Schwachsinn gelesen. 12,6% der Wähler stehen 87,4% der Wähler entgegen die die AfD nicht gewählt haben. Hinzu kommen nochmal 35% Nichtwähler die sich für das Nichtwählen statt für die AfD entschieden haben. Klarer Wählerwille: 90+ % der wahlberechtigten Menschen in diesem Land wollen nichts mit der AfD zu tun haben.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


    Einmal editiert, zuletzt von Dringi ()

  • Zitat von Sonnnenklar

    Dies jedoch mit kanzler/in gestellt durch die AfD.


    Klar, darauf würde sich die Union ja auch einlassen...............................................................



    Zitat von Sonnnenklar

    Wahlverliererin merkel mit CDU/CSU wurde mit minus 8,6% klar abgewählt.


    Für diejenigen die nicht wissen wie in Deutschland das Amt des Bundeskanzlers besetzt wird, empfehle ich die passende Folge des "Politikunterrichts"
    https://wrint.de/2017/10/30/wr745-die-bundesregierung/


    Wobei ich die gesamte Podcastreihe empfehlen kann, nicht zuletzt weil der Lehrer (mit und ohne Anführungszeichen) seinen Blick auf die Realität durch Studium und Lebenserfahrung nicht abgestumpft sondern geschärft hat.


    Die Empfehlung gilt auch und besonders den Politikdiskutanten hier im Forum.


    Der Podcast ist leichte aber lehrreiche Kost und lässt sich auch bequem nebenher hören.

  • Zitat von Dringi

    Mit Verlaub: Selten so einen Schwachsinn gelesen. 12,6% der Wähler stehen 87,4% der Wähler entgegen die die AfD nicht gewählt haben. Hinzu kommen nochmal 35% Nichtwähler die sich für das Nichtwählen statt für die AfD entschieden haben. Klarer Wählerwille: 90+ % der wahlberechtigten Menschen in diesem Land wollen nichts mit der AfD zu tun haben.



    Also das die AFD eine Regierung führen soll, halte cih ebenfalls für Blödsinn allerdings trifft Deine Argumentation es auch nicht. So dürfte ja keine nicht in sich Mehrheitsfähige Partei die Regierung stellen. Also niemand.


    Selbst SPD & CDU decken ja Nichtwählerbereinigt zusammen nichteinmal 50% der Bundesbürger ab. Und ob eine verwässerte Koalitionspolitik noch so viele Stimmen zusammenbekommen würde, darf bezweifelt werden.


    Ich persönlich traue der AFD nicht zu mitzuregieren aber in einem Punkt hat einer der Vorredner schon recht; rein thematisch müsste Schwarz-Gelb-Blau dichter zusammenliegen als Jamaika.


    Es ist ein selbstauferlegtes Tabu mit der AFD mal ernsthaft zu sondieren, aus gutem Grund denn es vergrault Wähler aus der Mitte. Genau genommen ist die AFD aber ein fairer Machtpunkt. Seit Jahren kämpft die SPD damit das man massig Potetnial an die Linke verliert, mit denen man aber nicht koalieren mag. So gesehen ist die AFD die Linke der CDU.

    5,04 kwp / 16xLG315er Neon2 m.SolarEdgeSE4000, 2 Himmelsrichtungen (-25/65) & 3 Neigungen (60, 42, 20) bei teilw. Wandmontage.


    Soll PVGIS Clim.SAF = 912 kwh/kwp
    Soll SE Prognose = 992 kwh/kwp