FDP Absage nach langen Koallitionsverhandlungen

  • also ich war ja schon überrascht über den Konsens mit Grün


    Was spricht eigentlich gegen die Linke?
    Ich lebe hier in Thüringen und habe noch nichts negatives feststellen können.


    Herr Ramelow habe ich auf diversen Demos gehört und ich fand da nichts schlimmes dran.
    Auch der Herr Höcke stand da schon neben mir - typisch Volksdeutscher - es ist aber echt ein unbestimmtes grusseliges Gefühl neben ihm zu stehen - braucht man einfach nicht - dazu braucht er nicht mal was zu sagen ... was ihm auch da verboten wurde da er nicht angemeldet wie einige anders auch
    Ich hoffe sowas kommt nie wieder über Deutschland bzw. über Europa etc. :!:


    PSS: wenn Herr Höcke in extremer Weise im privaten Haus vorgeführt wird was er anderer Meinung nach falsch mach finde ich aber auch nicht in Ordnung ... wir sind ein Rechtsstaat und das soll es auch bleiben :!:

  • Also der dissens Schwarz-Gelb ist im Kompromisspapier ählich gross wie der CSU-Grün. Mit der Angewohnheit von Grün noch irgendwas ganz zusätzlich in das Papier schreiben zu wollen was es eigentlich gar nicht braucht weil viel zu spezifisch.
    Wenn ich das richtig zuordne sind die einzigen die ein Verbot fordern die FDP, was mein Eindruch von der Verbotspartei bestätigt.
    Ansonsten sind bei wirlichen liberalen KErnpositionen Grüne und FDP einig, überall dort wo es um die Freiheit des Bürgers gegenüber dem Staat geht. Da aber anscheinend bei der Lindner-FDP doch Parteidoktrin zu sein scheint Anti-Grün zu sein und dem alles andere geopfert wird, dürften diese Positionen bei der FDP bald verschwinden.
    Ansonsten haben auch Linke und FDP angedeutet eine Schwarz-grüne Minderheitsregierung von Fall zu Fall zu tolerieren. Da sollte sich immer eine Mehrheit finden lassen. Mich wundert das nicht vorhandene Selbstvertrauen der Parlamentarier in dieser Richtung.
    Ansonsten wundert mich die Selbsteinschränkung der FDP auch im Falle von Neuwahlen nicht mehr mit Grün verhandeln zu wollen. Hofft da jemand auf eine AFD-FDP-Koalition mit ein wenig Schwarz dabei, oder wo ist die Zielrichtung?

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)

  • Moin.


    Das ganze Geschwafel von wegen " für das Land" und "Auftrag der Wähler" hält wohl nur sehr begrenz die Machtgier bedeckt... Zitat " Bei einer Minderheitsregierung würde ja positive Geschehnisse immer nur der regierenden Partei zugeschrieben, und das kann es ja nicht sein! "

    Grüße,
    Klaus


    9,18 kWp 34xPlus SW 270 Mono, Symo 7.0.3M O/W 39°

    4,72 kWp 16xPlus SW 295 Mono, Symo Hybrid 4.0-3 s O 39°
    7,48 kWp 22xIBC Monosol, Symo 10.0.3M W 39°

    Weitere 5,1kWp in Selbstbauplanung - Dach voll rulez!

    ST abgebaut, Heizung Panasonic Aquarea J WP 5kW

    Elektrischer Zimmerer, und Haustechniknexialist :mrgreen:

  • Wer gestern Abend Maybritt Illner und anschließend Lanz gesehen hat, mit Claudia Roth und Kubicki, sollte in die nächste Kirche eilen und Kerzen aufstellen, dass es nicht zu Jamaica gekommen ist :cry:
    Den Tag vorher bei Maischberger - Herr Kubicki nicht zum aushalten - die Süddeutsche titelte - Märchenstunde mit Kubicki :shock:

  • Ich finde auch dass die FDP ein ganz schlechtes Bild abgibt. Dass sich CSU und Grüne nicht leiden können ist bekannt, aber da ist Respekt da. Dass Lindner nie die Absicht hatte eine Regierung zu bilden ist nun offensichtlich.


    Und sich an den 200 Punkten aufzuhalten ist doch albern, dazu gibt es noch Koalitionsverhandlungen.


    Dass bei ca. 10% je Kleinpartei nicht 100% Politik raus kommen ist doch logisch.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Zitat von helmut2017

    " Mögliche SPD-Regierungsbeteiligung Schulz will die Basis* fragen " :juggle:


    Demokratie eben! Und gleich noch über Schulz abstimmen!


    *Die Basis ist die wahre Grundlage des Fundaments :ironie:

  • ICH möchte über Merkel abstimmen!


    m Ernst - ich kann nichtglauben,, dass Fr. Merkel als Kanzlerin bei einer Direktwahl gewählt werden würde!
    Aber was soll´s wir werden alle 4 Jahre 5 Minuten Demokraten!
    und dann wieder für 3 Jahre 364 Tage 23 Stunden und 55 Minuten für dumm verkauft!

    ...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!


    §328 StGB Abs. 2.3

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird derjenige bestraft der eine nukleare Explosion verursacht. :saint:

  • ich finde ehrlich gesagt eine Minderheitsregierung (und hoffentlich nicht unter Merkel) eigentlich mal eine ganz erfrischende Idee. Eine GroKo wären wieder nur 4 Jahre aussitzen. Die Parteien müssen mal von ihrem Fraktionszwang weg und dann kann das funktionieren.

  • Zitat von Alexander_Z

    m Ernst - ich kann nichtglauben,, dass Fr. Merkel als Kanzlerin bei einer Direktwahl gewählt werden würde!


    Dazu braucht man gar nicht den Glauben bemühen, das wurde erst vor ein paar Tagen in einer Umfrage gefragt: (20. bis 24. November)
    https://de.statista.com/statis…ktwahl-vom-bundeskanzler/ (Die URL ist gut, "Direktwahl vom Bundekanzler" :roll: )


    Demnach Merkel 51%, Schulz 19%, Andere 30%.
    Da "Andere" sich sicherlich auf einige Kandidaten verteilt, kommt wahrscheinlich niemand auch nur auf 25% (also die Hälfte der Stimmen Merkels bei einer hypothetischen Direktwahl).