Fronius Anlage mit Speicher im Notbetrieb

  • 1500h beziehen sich auf die Gesamtlebensdauer und ich Frage mich wenn der Hybrid wegen Überlast abschaltet ob nicht diese Zahl kleiner wird.


    Gerade bei 1/2m Schnee wird dir der Akku nichts bringen weil er ohnehin leer ist.
    Hab ein APC USV für die Steuerungen und ein paar LEDs werden auch noch draufkommen.
    Bei Bedarf schalte ich halt mein 8kVA Aggregat für 2-3h ein um die Kühlgeräte bzw. Warmwasser zu versorgen und gut ist es.


    Cool wäre wenn Fronius einen 1~ bzw. sogar 3~ Eingang bereitstellen würde um den Akku künstlich zu laden bzw. bei Bedarf die Kurzschlussleistung zu erhöhen. Einen Fernstart für das Aggregat dazu dann wäre das eine runde Sache aber sind halt auch nur Träume von mir.

    MS, 5 Smart Socket´s Air, Airbase, Modbusext.,2*Eastron Sdm630 Modbus, Zählerinterface,3 S0 Zähler, Wetterstation Elsner P03 Modbus, Fronius Symo 10 - Überschuss, WP Waterkotte DS5017.3, WW WP M-Tec WPE2000 + WW Speicher Stiebel Eltron 400 + 6kW E-Patrone

  • Zitat von alealdata


    Bin mir nicht ganz sicher ob der Fronius Hybrid überhaupt im Inselbetrieb nachladen kann wenn die Sonne vorhanden ist.


    ja der Hybrid lädt den akku nach wenn sonne am dach

    5.0 kWp Fronius Energy Package 9kW
    Ausrichtung: DN ~ 35°, SSO


    Geben Sie Ihren persönlichen Empfehlungscode 3EHH7233Z an Ihre Freunde und Bekannten weiter. Werden diese Kunden von aWATTar, bedanken wir uns mit 20,- € bei Ihnen für die Weiterempfehlung. Alle Infos zu unserem Empfehlungsprogramm „Sag’s WATTar“ finden Sie unter Sag's WATTar.


    Würde mich freuen wenn jemand den Empfehlungscode verwenden würde 🙂



    Herzoglicher JK: 45 D: 9 T:1
    LK: 2

  • Zitat von alealdata

    1500h beziehen sich auf die Gesamtlebensdauer und ich Frage mich wenn der Hybrid wegen Überlast abschaltet ob nicht diese Zahl kleiner wird.


    Gerade bei 1/2m Schnee wird dir der Akku nichts bringen weil er ohnehin leer ist.
    Hab ein APC USV für die Steuerungen und ein paar LEDs werden auch noch draufkommen.
    Bei Bedarf schalte ich halt mein 8kVA Aggregat für 2-3h ein um die Kühlgeräte bzw. Warmwasser zu versorgen und gut ist es.


    Cool wäre wenn Fronius einen 1~ bzw. sogar 3~ Eingang bereitstellen würde um den Akku künstlich zu laden bzw. bei Bedarf die Kurzschlussleistung zu erhöhen. Einen Fernstart für das Aggregat dazu dann wäre das eine runde Sache aber sind halt auch nur Träume von mir.


    Hallo Alleodata,


    die 1500 Betriebststunden sind sicherlich pro Jahr zu verstehen. 1.500 Std. in 15 - 20 Jahren wäre etwas sehr wenig.
    Dies wären ja gerade mal 75 - 100 Std. jährlich.
    Die Maximalbedingung mit 15 % der geleisteten Betriebsstunden kann sich nur auf 1 Jahr beziehen, folglich müssen sich auch die 1.500 Std. auf 1 Jahr beziehen.


    Es heißt ja in den Garantiebedingungen mindestens 1.500 Std. und im Nebensatz maximal 15 % der geleisteten Betriebsstunden.
    Ein Fronius Hybrid mit Energy Package arbeitet normalerweise 8.760 Std. jährlich.
    15 % von 8.760 Std. sind 1.314 Std.
    Ich hab dies voriges Jahr mal telefonisch mit der Technikabteilung geklärt. Dies wurde mir so bestätigt.


    [b]Cool wäre wenn Fronius einen 1~ bzw. sogar 3~ Eingang bereitstellen würde um den Akku künstlich zu laden:
    Der Fronius Hybrid muss ja bereits einen AC-Eingang haben, denn wie könnte er sonst AC-Kalibirierungsladungen aus dem Netz oder AC-Erhaltungsladungen durchführen.
    Und über diesen AC-Eingang müsste die Ladung durch das Notstromaggregat erfolgen.


    Vortrag: Die stromerzeugende Pelletsheizung von Ökofen mit Fronius Speicherlösung:
    https://www.youtube.com/watch?v=6hCN1BfN0u0
    Minute 41:25
    Hier wird die überschüssige Energie (Strom aus dem Stirling Motor), welche nicht im Haushalt und im Speicher verwendet wird in einer Wärmesenke (Heizstab-Warmwasser) verarbeitet.
    Interessant ist, dass diese Kombination im Notstrombetrieb mit Pelletsheizung eine 50 Hz Frequenz fährt und nicht wie üblich bei reinem Inselbetrieb mit Speicher 53 Hz. Jedoch wird dies durch die Software der Pelletronic sichergestellt.
    Offenbar geht es doch mit 50 Hz !


    Karl

  • Karl, dass ist ja interessant mit den 1500std/Jahr. Ich hatte gedacht pro Lebenszeit. Weil es ja auch "Not"strom heißt und somit der Notfall mit 1500h schon ziemlich viel.

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


  • Zitat von Duke_TBH

    Karl, dass ist ja interessant mit den 1500std/Jahr. Ich hatte gedacht pro Lebenszeit. Weil es ja auch "Not"strom heißt und somit der Notfall mit 1500h schon ziemlich viel.


    Hallo Steffen,


    aufgrund der 2. Bedingung (max. 15 %) kann dies nur jährlich zu interpretieren sein.


    Es heißt ja laut Garantiebedingung:


    "Ein Fronius Wechselrichter kann mindestens 1.500 Std., maximal jedoch 15 % seiner geleisteten Betriebsstunden im Notstrombetrieb verwendet werden, eine Überschreitung führt zum Garantieausschluss".


    Der Symo Hybrid läuft in der Regel ca. jährlich 8.760 Std. (365 Tage x 24 Std.)


    15 % von 8.760 Std. = 1.314 Std.


    Die Formulierung ist sicherlich etwas wiedersprüchlich,.


    Was jetzt:


    1. mind. 1.500 Std.
    2. max. 1.314 Std.


    Liegt relativ nah beieinander. (Ich vermute hier hat man mind. u. max. vertauscht, würde mehr Sinn ergeben,
    mind. 15 %, maximal 1.500 Std.)


    Wenn ich diese Formulierung im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes auslege, so sind meiner Meinung nach mind. 1.500 Std. zulässig. Ist aber auch egal ob 1.500 Std. oder 1.314 Std.


    1.500 Std. jährlich im Notstrombetrieb sind ca. 63 Tage. Das hoffe ich ja doch nicht ! :wink:



    Karl

  • Danke für die Erläuterung.


    63 Tage ist viel. Läuft die Anlage mit am Tag, kannste die Zeit verdoppeln

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


  • ich greife das noch mal auf


    Wie man den Notstromer einschleift ist mir jetzt klar. Wie bereits erwähnt hat meiner nur eine Phase und mit einem dreiphasigen kann ich mich im Moment irgendwie nicht anfreunden darum die Frage - wie komme ich auf drei Phasen ? Gibt es da WR's oder Frequenzumrichter mit denen das möglich ist. Ich habe in den letzten Wochen viel recherchiert aber nichts gefunden was mir weiter hilft. Wie bereits erwähnt, es soll nur der Akku geladen + einige kleine Verbraucher versorgt werden. Das muß auch nichts "ein Klick - alles funktioniert automatisch" sein.
    Wie ich mitgekriegt habe gibt es wohl auch BHKW bei denen die Stromabgabe über WR funktioniert.


    Grüße
    Dirk

  • Fast ein Jahr her!


    dachsparren: Wie sieht es mit Ergebnissen bzw. Erfahrungen aus?


    Würde mich interessieren!


    Frohe Weihnachten

    ehmtech

    23 Module KIOTO 270W Ausrichtung Süd, Dachneigung 40°
    Fronius Symo Hybrid 5.0-3-S
    Notstromumschaltbox
    Fronius Speicher 7,5kWh 10,5kW

    Fronius Ohmpilot

  • Hallo,


    es gibt leider nicht's großartig neues.

    Im Sommer hatten wir einen Stromausfall der aber dank eitel Sonnenschein und vollem Speicher locker überbrückt wurde.

    ich habe versucht Infos zu bekommen wir der Stirlingmotor im Ökofen-Pelletheizkessel mit dem Wechselrichter zusammen arbeitet. Bisher aber ohne Erfolg, allerdings gibt es auch noch andere Dinge zu tun, die Zeit sich da zu kümmern ist begrenzt. Von Fronius erhält man auch keine Antworten auf seine Anfragemails.


    Grüße

    Dirk

  • dachsparren,


    Was willst du bei der Kombi wissen? Ich habe selbst eine Pellematic S10 und hatte mich letztes Jahr darüber informiert.

    Pellematic raus (BJ 2011 nicht hochrüstfähig) und Pellesmart rein --> aus Preisgründen größer 7K€ hab ich es dann bleiben gelassen.

    Läuft alles über den neuen Kontroller der mit der Datenkarte (Datamanager) von Fronius verbunden wird.

    Ausrichtung:


    13,61 KWp @ DN:35°, -10° SSO auf Symo GEN24 und Symo Hybrid
    1,5 KWp @ DN:10°, -100° NO auf AE Conversion


    Fronius Energy Package 10,5 kWh :lol: