SMA Wechselrichter verbindung zur Fritzbox

  • Hallo, ich betreibe seit ein paar Tagen eine PV mit SMA Wechselrichter STP 10000TL-20 622 und dem Home Manager 2 301.
    Ich habe eine Fritzbox 6490 an einem Kabeldeutschland Anschluss. Da eine Leitung von dem WR zur Fritzbox zu legen sehr aufwendig ist habe ich das ganze zuerst mit einem Devolo Adapter per D-Lan Probiert der das geforderte Protokoll von SMA unterstützt. Da es aber immer Verbindungsabbrüche gibt (siehe Bilder) versuchte ich es mit einem AVM FRITZ!WLAN Repeater 450E. Auch hier das selbe Problem. An der Verbindung kann es nicht liegen,da sowohl der Devolo wie auch der Repeater einigermaßen guten Empfang/Verbindung haben. Manchmal ändert sich auch die IP von der richtigen 192.168... zu 169.254...Erst nachdem ich den Strom ab uns wieder anschalte holt er sich die richtige IP (DHCP)
    Meine Frage ist, wie ihr das realisiert oder hat jemand eine andere Lösung ohne direkte Kabelverbindung?


    Und noch eine Frage. Eigentlich sollte mein WR Bluetooth haben, der Installateur meinte allerdings das hat er nicht und gibt es auch nicht mehr. Allerdings ist auf dem Display eine LED nit Bluetooth Symbol die aber nicht leuchtet. Allerdings zeigt der WR nachdem ich den Strom ab und wieder abklemme beim hochfahren die Meldung Update Bluetooth und dann Update beendet an (siehe Bilder)


    Kann mir jemand helfen?

  • Hallo Pop3


    ich bin kein Solateur sondern nur ein kleiner Anwender. Mein SMA7000 ist auch schon 3 Jahre alt. Damit könnte SMA die Technik auch verändert haben - was ich jedoch nicht glaube.


    Alle Infos sind daher Mutmaßungen, wie sie in meinem Wechselrichter vorzufinden sind.


    1) Die Bluetooth-Anzeige leuchtet nur, wenn eine Gegenstelle über den "SunnyExplorer" das Signal sendet. Allerdings kann dieses Signal im Gerät auch deaktiviert werden! Her musst Du mal die Einstellungen prüfen!
    2) Die LAN-Schnittstelle ist lediglich eine Anschlussschnittstelle und stellt nur indirekt eine Kommunikationsmöglichkeit dar.


    Bluetooth wie LAN-Anschluss funktionieren nur in Verbindung mit dem SunnyExplorer. Das Programm sucht das Gerät und stellt über einen der beiden Wege die Verbindung her, Daten können ausgelesen oder exportiert werden, wie es in der Gerätesoftware vorgesehen ist.


    Wenn Du mit dem SMA-WR kommunizieren willst, müsste ein Data-Modul eingebaut werden. Bei meinem 7000er wäre es das 485 Data Modul Typ B.


    Prüfe einfach mal, ob dieses Modul bei neueren Geräten bereits verbaut ist. Wenn nicht einfach bestellen, nachrüsten und schon kann / soll es funktionieren.


    Ich habe die Karte zwar da, wurde jedoch "noch" nicht eingebaut.


    Vielleicht hat ja carelHasink das gleiche geschrieben. Diese Prache kann ich aber nicht! :danke:


    Lass mal hören, ob das der "Fehler" ist.

  • Erstmal Danke für die Antwort. Ich werde mal schauen wegen der Schnittstelle.
    Eine Frage noch. Immer wenn ich das Lankabel abstecke oder den repeater ändert der WR die IP in eine169.254.88...
    Kann man das unterbinden bzw einstellen? Die Fritzbox kennt ja nur 192.168.178..
    Dadurch muss ich immer den WR Stromlos machen um wieder eine 192.. er zu bekommen.


    Wie kann ich überprüfen ob er Bluetooth hat und wo kann ich das aktivieren?


    Vielen Dank

  • Hallo Pop3,
    irgend wie ist mir diese Zahlenfolge der IP schon mal unter gekommen, kann mich jedoch nicht erinnern wo. Kann es sein, dass du einen Router als W-LAN-Switch programmiert hast? Oder hast Du noch ein anderes Gerät im Netzwerk, dass eine eigene IP entwickelt, z.B. ein VPN?
    Im SMA kann ich diese Einstellwerte nicht finden.

  • Hi Pop3,


    bei deinem Namen solltest du ja IT Kenntnisse haben.


    Ich probier mal mein Glück, praktische Anwendung schon ein Weilchen her.


    Die IPs die sich der WR holen sollte, damit du LOKAL im gleichen netz auf den WR zugreifen kannst sollten so lauten.


    192.168.0.1
    192.168.0.2
    192.168.0.3
    ......
    192.168.0.254


    nicht drüber nicht drunter da dazwischen.
    Da mein Router und mein WR auch nicht so Profis waren und es Überlagerungen mit den Pcs gab (trotz dhcp) habe ich den Router angewiesen per DHCP nur noch IPs von 192.168.0.1 bis 192.168.0.200 zu vergeben und den WR dann z.b. folgende IP gegeben:


    192.168.0.210
    192.168.0.211


    Vielleicht hilft das in deinem Fall auch.


    Gruß
    Klaus

    11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
    43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
    71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
    70 kWp auf Hühnerställen (2012)
    301 kWp Brandenburg (2018)

  • Die 169.254er IP-Adressen sind Adressen, die auch Microsoft Betriebssysteme verwenden, wenn kein DHCP Server auf de Anfrage geantwortet hat.
    Ich würde mal dem WR einfach eine feste IP Adresse zuweisen. Man muss zwar beim Austausch des Routers mehr beachten, ist aber aus meiner Sicht der stabilere Weg...


    Stefan

  • Hallo,


    danke für die Antworten. Das mit den IP und den Adressen weiss ich wie es sein soll.
    Ich habe bei meiner Fritbox DHCP eingestellt und eingestellt das der Wechselrichter immer dieselbe IP bekommt, also in meinem Fall die 192.168.178.146.
    Das Problem ist ja wenn ich mal den Repeater oder das Netzwerkkabel abklemme im Display des WR die IP 169.254.88 angezeigt wird und die fritzbox somit keine IP vergebn kann. Dann muss ich den WR Ausschalten und die Sicherungen im Stromverteiler ausschalten. Dann bekommt er die 192.168.178.146.
    Klar muss ich ja nicht den Repeater oder das Lankabel abklemmen, aber es kommt halt ab und an vor.


    Mir kommt das Produkt aufgrund der Probleme im 1. Post nicht ausgereift vor. Ich habe mir den Zugriff einfacher vorgestellt. Genauso die SMA App ist für mich ein Witz. Ausser dem Hinweiss Daten werden geladen ist da nicht viel zu sehen


    Gruß Sven

  • Wie schon angesprochen mußt Du dem Wr die eine feste Ip geben. Dann ist es egal ob im Router DHCP an ist oder nicht.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR