Erfahrung mit SENEC Stromspeicher sowie Economic Grid


  • Ich erstmal nicht. Aber den Speicher wieder vom Internet zu trennen ,sodas kein anderer mehr Zugriff hat darüber denke
    Ich schon eine Weile nach.


    Wenn du bis dahin deine Wartung selber gemacht hast,verstehe ich nicht warum du deine jetzige nicht selber bestätigen kannst :roll:
    Es hat sich mit den Update nix geändert ,lokale Monitoring gehen ""Wartung bestätigen "" und entladen freigeben .
    Fertig . (WASSER auffüllen nicht vergessen) ist alles so wie vorher.


    Gruß Ammelie


  • Hallo BigBen62
    Wie ist es bei Dir? Nutzt Du EconamicGrid?
    Grundsätzlich sollte sich dein Problem beheben lassen. Spiel einfach ein altes SoftwareUpdat auf Deine Anlage. Ich hatte mit der 609 sehr gute Erfahrungen gemacht! Allerdings habe ich einen G2+. Allerdings sind die Komponenten die Gleichen. Ich weiß nicht, ob diese Software die Gleiche ist. Die größte Schwierigkeit ist, an die alten Updates ran zu kommen!


    Hast Du schon einmal ein Update auf die X-Com gespielt?


    PS: Die ganzen Updates die entwickelt wurden, haben nichts mit der reinen Funktion des Senec zu tun. Sie dienen nur den sonstigen Spielereinen, die jedoch nicht ausgereift sind!


    Viel Erfolg!

  • Zitat

    Aber den Speicher wieder vom Internet zu trennen ,sodas kein anderer mehr Zugriff hat darüber denke
    Ich schon eine Weile nach.


    Wenn du bis dahin deine Wartung selber gemacht hast,verstehe ich nicht warum du deine jetzige nicht selber bestätigen kannst :roll:
    Es hat sich mit den Update nix geändert ,lokale Monitoring gehen ""Wartung bestätigen "" und entladen freigeben .
    Fertig . (WASSER auffüllen nicht vergessen) ist alles so wie vorher.


    Hallo Ammelie,


    ich habe ja wegen des Monitoring (bei mir zuhause) den Senec an der Fritzbox.
    Ueber zwei Jahre hatte mein Senec kein Update reingezogen. Mit der Version 4.01, die wahrscheinlich zwangsweise installiert wurde, hat es sich geändert.
    Ich kann die Maus in den Boden klicken mit "Wartung bestätigen" - es geht nicht lokal. Nur remote vom Wartungsportal aus kann der Installatuer die Wartung bestätigen.
    Was da aber wirklich loss ist, weiss ich ja nicht. Warum der Installateur die Wartung nicht bestätigt und warum er mich zappeln lässt, kann man nur mutmassen.


    Das Wasser wurde aufgefüllt, Spannung gemessen, Säuredichte kontrolliert - alles in Ordung. Mehr kann man am Bleiakku nicht tun.


    Gruss
    BigBen62

  • Zitat von Ammelie


    Wenn du bis dahin deine Wartung selber gemacht hast,verstehe ich nicht warum du deine jetzige nicht selber bestätigen kannst :roll:
    Es hat sich mit den Update nix geändert ,lokale Monitoring gehen ""Wartung bestätigen "" und entladen freigeben .
    Fertig . (WASSER auffüllen nicht vergessen) ist alles so wie vorher.


    Gruß Ammelie


    Mit dem aufgespieletn Update wurde das Bestätigungsfeld für die Wartung in den geschützten Solateurbereich verlegt.
    Grundsätzlich hieße es: Wartungsladung starten, Wartung durchführen, als Solateur anmelden und die Wartung bestätigen.


    Habe gestern erst meine letzte WinterWartung durchgeführt. Funzt alle ganz prima!


    Warum ein Solateur dazu anreisen muss, ist mir jedoch neu. Dazu gibt es doch die Erfindung vom Internet! Wenn die Leipnitzer &Co sie es nutzen wollen, kennen sie es, wenn es nicht gewünscht ist, müssen sie anreisen!


    die Idee mit dem LAN-Stecker ziehen ist ja ganz einfach. dan ist jedoch das externe Monitoring mit weg! Sind ja eh Fake-Werte


    Mehr zu diesem Thema besser nur über PN

  • Zitat von Assel+

    die Idee mit dem LAN-Stecker ziehen ist ja ganz einfach. dann ist jedoch das externe Monitoring mit weg! Sind ja eh Fake-Werte


    Mehr zu diesem Thema besser nur über PN


    Eben, das mit dem Stecker ziehen ist jetzt zu spät. Wie gerne würde ich jetzt zu der V3.xx zurückkehren - aber zu spät!
    Ja, kannst mich gene PN-mässig kontaktieren.


    Gruss
    Bigben62

  • Zitat von Assel+


    Nutzt Du EconamicGrid?
    Grundsätzlich sollte sich dein Problem beheben lassen. Spiel einfach ein altes SoftwareUpdat auf Deine Anlage. Ich hatte mit der 609 sehr gute Erfahrungen gemacht! Allerdings habe ich einen G2+. Allerdings sind die Komponenten die Gleichen. Ich weiß nicht, ob diese Software die Gleiche ist. Die größte Schwierigkeit ist, an die alten Updates ran zu kommen!


    Hast Du schon einmal ein Update auf die X-Com gespielt?


    Nein, ich nutze kein EconamicGrid - brauche ich nicht, habe ein BHKW.


    Mit der X-Com habe ich noch nicht gespielt.


    Ich will ja meine Anlage nicht zerschiessen. Wenn etwas schiefläuft, dann geht gar nichts.
    Irgendwann habe ich was gelesen/gehört, dass die Studer Firmware oder Einstellungen wurden spezifisch für Senec eingestellt.
    Weiss nicht ob es tatsächlich so ist, sollte es aber so sein, dann gilt es vorsichtig sein.


    Gruss
    BigBen62


  • PS: Hier im Forum wird weniger gespielt als bein Profi-Hersteller. Leider haben die Herrschaften so viel unterschiedliche Technik verbaut, dass dort keiner mehr durchblickt, was wann warum zusammen wirkt oder auch nicht!


    Ich hatte bei mir auch Fehler auf der Anlage, nachdem Senec Updates eingespielt hatte. Aus "Leipniz" konnte / wollte man mir nicht helfen. Über das Forum hier wurde mir geholfen. Update auf die X-Com und der Fehler war behoben.


    Und warum kannst Du jetzt mit der Kiste nichts mehr anfangen. Wurde der Blechkasten verwanzt, verblombt oder versiegelt? Wem gehört denn diese Kiste jetzt? Solange Du nichts machst, was den Kasten manipuliert oder gegen die Betreibervorschriften verstößt, musst Du Dir keine Sorgen machen.

  • Zitat von Assel+

    Über das Forum hier wurde mir geholfen. Update auf die X-Com und der Fehler war behoben.


    Und warum kannst Du jetzt mit der Kiste nichts mehr anfangen. Wurde der Blechkasten verwanzt, verblombt oder versiegelt? Wem gehört denn diese Kiste jetzt? Solange Du nichts machst, was den Kasten manipuliert oder gegen die Betreibervorschriften verstößt, musst Du Dir keine Sorgen machen.


    Hallo Assel+,


    das ist die X-Com, die bei mir verbaut ist:
    https://www.photovoltaikforum.…le.php?mode=view&id=71983
    Hinten gibt es einen Schlitz für die SD-Karte. Bei mir ist der Steckplatz leer - keine SD drin.
    Soweit ich verstanden habe, kann die X-Com ein Update über die SD-Karte für den WR aufspielen. Was du meinst, ist aber ein Update für die X-Com selber - habe ich das richtig verstanden?
    Im Studer-Portal finde ich aber keine Firmware für X-Com. Was meinst du und "buhei" mit dem Update?


    Nein, meine Kiste ist nicht versiegelt oder verblombt, sondern die grüne Leuchte blinkt schon seit zwei Wochen (jetzt quasi Halbzeit) und wenn die Wartung nicht in den nächsten zwei Wochen remote bestätigt wird, dann muß det Installateur zu mir rausfahren - so war es das letzte Mal im Jan. 2017. Und das wird dann wieder kosten. Völlig unnötige Kosten für mich.


    VG
    BigBen62

  • Also will auch meine Erfahrungen posten.


    Das mit der langwierigen Anmeldung von EG kann ich nachvollziehen, aber die Schuld hier der DEV zuzuschreiben ist einfach war aber bei meinem EVU nicht der Fall. Es war ein langer Weg April bis November. Aber es hat sich gelohnt dran zu bleiben und alle die jetzt kämen hätten den steinigen Weg nicht mehr vor sich.


    Als 2.tes liegt es an den Solateuren oder Installateuren ich hatte da massiv Glück denn der kümmert sich immer und das kompetent und mit Nachdruck. Auch ich hatte 2 längere Stillstände von 3-4 Wochen aber das waren immer unglückliche Zeitpunkte. Urlaub, Weihnachten usw. Egal auch die Kapazität dir mal schlecht war scheint wieder da zu sein.


    Also dran bleiben und nicht aufgeben.


    Der Franke

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität