EEG Umlage - wie berechnet Bestandsanlage + Neuanlage

  • Hallo,
    ich hoffe Ihr könnt mir helfen.


    Folgende Situation:
    Ich besitze Eines Anlage mit 4,16 kWp die 04/2014 als Einspeiseanlage mit Eigenverbrauch in Betrieb genommen wurde.
    Wenn ich nun eine neue Einspeiseanlage mit Eigenverbrauch am gleichen Standort dazu baue, werden dann beide Anlagenleistungen aufsummiert um zu entscheiden ob ich über die 10kWp Grenze zur Entrichtung der EEG-Umlage für meinen Eigenverbrauch komme?

    4,16 kWp Solarfabrik
    4,0 kWh E3DC S10SP40 Batteriespeicher
    5,88 kWp Astronergy

    7,2 kWh Pylontech an Multiplus 2



  • nachdem mehr als 12 Monate zwischen der Inbetriebnahme der beiden Anlagen liegen, gelten beide als eigenständige Anlagen, jede unter 10 kWp

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Mein Solateur war/ist felsenfest davon überzeugt das die zeitliche Trennung keine Rolle spielt ....


    So kann ich noch eine Reihe mit 3 Modulen zu der neuen Anlage dazu bauen, weil dann komme ich mit der Bestandsanlage auf zusammen 10,04 kWp ...

    4,16 kWp Solarfabrik
    4,0 kWh E3DC S10SP40 Batteriespeicher
    5,88 kWp Astronergy

    7,2 kWh Pylontech an Multiplus 2



  • Das hättest du damals besser gleich gemacht ;)

    Zitat von tomba0815


    zusammen 10,04 kWp ...


    In dem Fall könnte man auch einfach etwas schwächere Module verwenden. Da es aber für die EEG-Umlage nicht wichtig ist, kannst du das auch so lassen.


    Schwierig wird es (nach aktueller Rechtslage) in 20 Jahren, wenn für die jetzt zugebauten Module doch EEG-Umlage fällig wird, für die Bestandsanlage aber weiter Bestandsschutz gilt. Da dürfte es bei dr gigantischen Anzahl von 3 Modulen sinnvoller sein die abzubauen/abzuklemmen als dafür einen eigenen Erzeugungszähler zu installieren.

  • Zitat von alterego

    Das hättest du damals besser gleich gemacht


    Ja, vor drei Jahren war ich der Meinung das die 4,16kWp locker reichen ....... aber die anderen Dächer sahen so nackt aus :D
    Seit 2 Wochen sind noch zwei Dächer mit 5,04kWp belegt und ich habe die Option günstig noch drei weiter Module anzubauen. Das mit der EEG-Umlage und das die Anlage aus 2014 nicht dazu gerechnet wird, kann ich das irgendwo nachlesen? Nicht das ich die drei Module anbaue und hinterher muß ich wegen 40Wp die Umlage zahlen ....

    4,16 kWp Solarfabrik
    4,0 kWh E3DC S10SP40 Batteriespeicher
    5,88 kWp Astronergy

    7,2 kWh Pylontech an Multiplus 2



  • Zitat von tomba0815

    Das mit der EEG-Umlage und das die Anlage aus 2014 nicht dazu gerechnet wird, kann ich das irgendwo nachlesen? Nicht das ich die drei Module anbaue und hinterher muß ich wegen 40Wp die Umlage zahlen ....


    Klar kann man das nachlesen. Schau mal hier:
    Ich denke, das Beispiel unter Ziffer 62 sagt dir alles.


    Du hättest deinen Zubau sogar schon am 01.08.2014 realisieren können, ohne EEG-umlagepflichtig zu werden (s.Ziff. 65).

  • :danke:


    Viele Grüße
    Thomas


    Btw: Dann muß ich meine Signatur ja nochmal abändern :lol:

    4,16 kWp Solarfabrik
    4,0 kWh E3DC S10SP40 Batteriespeicher
    5,88 kWp Astronergy

    7,2 kWh Pylontech an Multiplus 2