"Solaristen" engagieren sich nicht nur für die Energiewende

  • so wie ich die erweiterte Zahlungsübersicht zu den Nicaragua Darlehen sehe, ist das ja nicht so daß die Schuldner das Geld nicht zurückbezahlt hätten - gemäß der Übersicht sind alle Darlehen von den Schuldnern komplett an Technosol zurückgezahlt worden. Der Field Partner hat das Geld nicht an Kiva zurückbezahlt sondern behalten.

  • Heute kam dann der nächste Default. Aus Nicaragua. Diesmal wurde nichts von der Kreditnehmerin gesagt, sondern einzig der Field Partner TECNOSOL wurde genannt. Das lässt mich vermuten, dass die Kreditnehmerin immer schön gezahlt aber der Field Partner nichts weitergereicht hat. Ich fühle mich in meiner Sicht bestärkt, dass es einen ziemlich deutlichen strukturellen Fehler im KIVA-System gibt


    Positiv: Heute waren 116,60 USD Rückzahlung auf meinem PayPal-Konto.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

  • Ich fühle mich in meiner Sicht bestärkt, dass es einen ziemlich deutlichen strukturellen Fehler im KIVA-System gibt

    Servus, ohne eine wirkliche Sicht auf die Vorgänge zu haben war und ist das schon immer mein "Gefühl"!

    Und noch so ein Gefühl beschleicht mich wenn ich mir die Produkte anschaue die sich die armen Kreditnehmer da meist

    aufgrund irgendwelcher "professioneller Beratungen"anschaffen wollen = überteuerter und auf die Gegebenheiten meist schlecht ausgelegter Schrott, sorry.

    Wenn ich mir vorstelle diese Kreditnehmer hätten die Möglichkeit ihr Projekt hier im Forum zu posten und

    von unserer Schwarmintelligenz zu profitieren ohne auf andere "Profiteure" angewiesen zu sein-das wäre doch was:!:

    Wie könnte man denn sowas realisieren?

    lg,

    e-zepp

  • Hallo Leute,

    ich glaube da läuft einiges falsch in den letzten Kommentaren.

    KIVA ist nicht das System bei dem alle Projekte erfolgreich verlaufen, sondern KIVA ist das System bei dem die erfolgreichen Projekte das Geld zurückzahlen.


    Die Sichtweise sich zu ärgern wenn euer Geld nicht zurück kommt ist zwar berechtigt führt aber immer zu Frust.
    Wenn ihr euch umgekehrt freut, dass ein Projekt komplett zurück gezahlt wurde bringt KIVA Freude. Denn ihr und die gesamte KIVA Community haben es möglich gemacht, dass es irgendeinem armer Schlucker auf dieser Welt besser geht.

    In dem Moment wo ihr Geld auf das KIVA Konto überwiesen habt, müsst ihr damit rechnen, dass es wirklich weg ist ob früher oder später. Deshalb nur Geld überweisen auf das ihr verzichten wollt und könnt.

    Deshalb habe ich heute für David aus Uganda 25 Dollar beigesteuert. https://www.kiva.org/lend/1867472

  • Naja, es ärgert sich keiner wenn ein armer Schlucker den Kredit nicht zurückzahlen kann... ärgerlich ist nur wenn das Geld scheinbar beim Fieldpartner versackt.


    David klingt aber gut...

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • ärgerlich ist nur wenn das Geld scheinbar beim Fieldpartner versackt.

    Da gebe ich dir ja Recht.
    Aber KIVA braucht viele Field Partner und auch da kannst du die Blender/Gauner und Luschen immer erst nach einiger Zeit Erfahrung rauswerfen.
    Wie die Auswahl neuer Field Partner erfolgt habe ich noch nicht recherchiert, aber in mehr als 80 Länder Field Partner zu unterhalten stelle ich mir auch nicht einfach vor.

  • Die Fieldpartner werden glaub ich nicht von KIVA direkt "unterhalten". Das sind schon eigenständige Organisationen, die sich oftmals von den Zinsen der armen Schlucker finanzieren. Die ca. 3$ pro 25$-Kredit, für die KIVA grade mal wieder extra sammelt, sind ja nur zur Verwaltung bzw. Kontrolle dieser Partner. Vielleicht sollte man da mehr Spenden? Wobei ich Kosten von >10% so wenig jetzt auch nicht finde...


    Tja, und Nicaragua ist halt grade nochmal extra schwierig...

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)