Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

  • Das hat simple historische Gründe. Als der Zählerschrank zuletzt umgebaut wurde - auf dreiphasig - wurde dieser bestehende einphasige Zähler und die angeschlossenen Steckdosenkreise nicht mit umgestellt sondern 1:1 vom alten in den neuen Schrank transferiert, während der neu hinzugekommene Zähler gleich dreiphasig angeschlossen wurde.

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)

  • Wie verlaufen die ersten Gespräche mit Awattar? Ich müsste bald den Lieferanten wechseln und wäre für eine Tendenz dankbar. Oder soll ich mal nachhaken als Kunde?

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 9,0 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp

    Zähler von ComMetering

  • Läuft ... aber danke für die Info.

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 9,0 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp

    Zähler von ComMetering

  • Hallo,


    ich habe mir alle 57 Seiten hier durchgelesen, ufffff, und bin sehr an dem Angebot interessiert.


    Istzustand: 2 Zähler, 1 x HH und 1x WP/Ladesteckdose Hyprid-Auto mit HT/NT Steuerung (RSE), wurde 2003 beim Hausbau so vorgegeben vom VNB, der z.Z auch immer noch gMSB ist (früher EMR, nun Weser-Westfalen-Netz).


    Möchte nun erst einmal eine Mini-PV in Betrieb nehmen, max. 600W. Telefonat mit VNB war natürlich ernüchternd, eingetragenden Elektrofachbetrieb beauftragen, Zweirichtungszähler beantragen, das Ganze am liebsten noch als vollwertige PV-Anlage anmelden (O-Ton: eine andere Anmeldung ist z.Z. bei uns nicht möglich) mit EEG Vergütung, das volle Programm. :-(


    Da ich noch Ferraris-Zähler habe, nicht zum Pirat werden möchte und mich die Haltung meines VNB/gMSB ärgert, möchte ich gerne den MSB wechseln. Das Angebot von ComMetering finde ich interessant, insbesondere die Echtzeiterfassung.


    Frage: Ist es richtig, dass ich ohne Probleme von Ihnen einen Zweirichtungszähler bekommen kann für meinen Anschluss HH? Denn dann könnte ich danach die Mini-PV einfach formlos anmelden und der VNB kann mich dann mal.


    Weitere Info: Mittelfristig möchte ich mir noch eine kleine PV aufs Dach bauen lassen. Leider kann ich mein Dach (SSW- Ausrichtung) nur z.T. nutzen, 4 sehr alte Buchen beschatten es doch reichlich, aber 2,5 - 3 kWp sollten machbar sein. Spätestens dann muss ich mir ernsthafte Gedanken machen bzgl. der 2 Zähler, richtig (Stichwort Kaskadenschaltung)? Bei 5000 kWh WP Strom, davon 4000 im NT-Tarif mit 6 Cent Ersparnis lohnt das aber irgendwie auch kaum noch, wenn ich die dann anfallenden Fixkosten addiere, 100 Euro Smart Meter, Grundgebühr RSE, etc., habe ich das richtig verstanden?


    Oder sollte ich ggf. lieber gleich in einem Abwasch alles umstellen? Ein paar Inputs von erfahrenden Usern wären nett.

    Danke.

  • Einmal richtig planen und dann groß bauen! Stell alle deine Dächer in allg. Anlagenplanung vor.

  • VNB

    Stromrechnung, Gemeinde, Rathaus, ...

    Unzuverlässig: Aufkleber auf dem HAK / im ZK


    https://www.bundesnetzagentur.…asnetzbetreiber_node.html


    Deinen MSB erfährst du ebenfalls aus der Stromrechnung oder vom VNB.

    Wenn du nicht gewechselt hast bist du beim gMSB, das ist meist der VNB.