Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

  • Zitat

    Hallo ComMetering ,


    derzeit ist das technische Datenblatt leider nicht verlinkt. Welchen Zähler plant ihr einzusetzen und welche Möglichkeiten habe ich im Basis Produkt selber Messwerte live, z.B. zur Einbindung in Volkszähler, zu erhalten (SML Schnittstelleo.ä.)?


    Folgt... Werte kann man aus dem Portal heraus exportieren CSV (15 Min Werte)... Automatisierung über Schnittstelle müssen wir klären



    Zitat

    PS.: Welche Pläne verfolgt ihr denn für Nicht-PV Anlagen Besitzer? Gibts dort ebenfalls Handlungsbedarf bei der Einführung von SmartMetern?


    Jein... wenn eine Nicht -PV Anlagen Betreiber einen Smart Meter oder ein iMSys möchte: gerne! Aber wir arbeiten vor allem daran, das Produkt für Betreiber von PV-Anlagen zu optimieren... was aber nicht bedeutet, dass wir jemanden ausschliessen.

  • ComMetering Jetzt habs ichs (glaube ich) verstanden :danke: Wobei ich mir nicht sicher bin, inwiefern euer Produkt "besser" ist. Also jetzt vom Preis mal abgesehen.


    Die einzelnen Anlagen sind jeweils unter 7kWp (5,28 die von 2007, 4,7 die von 2010). Mit Verbrauch meinst du den Stromverbrauch über den Zähler? Liegt bei ~2.500 kWh ungefähr (+ ~1.200 Eigenverbrauch etwa).

  • Hallo,


    hier nochmals der Fahrplan für den Rollout:



    Quelle: Häufig gestellte Fragen rund um das Messstellenbetriebsgesetz (msbG) und intelligente Messsysteme

    2017 wird wohl nix mehr passieren. Die Grafik des BMWi ist etwas veraltet. Es gibt Gerüchte, dass der Rollout wohl im 2. Quartal 2018 starten soll für PV-Anlagen größer 7kWp.

  • Zitat von 2SInister_Grynn

    Ist bei den hier genannten Konzept auch volle Transparenz vorhanden? Es heisst zwar CommunityMetering, aber eigentlich wird ja nur ein MSB gegen einen anderen ausgetauscht?


    Kann man so sehen, muss man aber nicht. Wir bekommen Sonderkonditionen und geben diese weiter. Und auch wenn es nur ein Tausch ist, dann ist hoffentlich der ein oder andere Betreiber froh darüber, dass er den VNB gegen jemand anderen tauschen kann. Wir denken schon, dass das Sinn machen kann. ABER: Kann man auch anders sehen.


    Wir versuchen auf der Homepage transparent zu sein so dass sich jeder seine Meinung bilden kann. Wir schwafel nicht über Einsparungen oder darüber wie toll Smart Meter sind..


    Zitat

    Hat man vollen Einblick in die Verträge ? Sieht man was der MSB mit dem VNB aushandelt? z.B.Beschreibung der Prozesse beim Zählerwechsel (zum Beispiel Fristen, Inbetriebnahme); Anforderungen an den Messstellenbetreiber (unter anderem Anmeldung beim Eichamt, Beherrschung der Technologie bei der Zählermontage); technische Anforderungen an die Messeinrichtung


    Ganz einfach: Nein, hat man nicht. Ich denke hier muss man einfach abwägen was gewollt wird. Du kennst Dich bei der PV einfach besser aus als 99 % der Anlagenbetreiber und stellst Fragen, die - so unsere Einschätzung - für die Mehrheit der Anlagenbetreiber nicht relevant ist. Ich bezweifle es zwar, aber selbst wenn es möglich wäre diese ganzen Daten offen zu legen, würde das nur wenige interessieren.


    Vielleicht finden wir ja einen Kompromiss: Volle Transparenz in dem von Dir beschriebenen Sinn liefern wir nicht, aber vielleicht bist ja bei uns, dass wir in der Beschreibung der Leistung etc. transparenter sind als VNB oder irgendwelche Bündelangebote.

  • @ steffko


    Zitat

    Wobei ich mir nicht sicher bin, inwiefern euer Produkt "besser" ist. Also jetzt vom Preis mal abgesehen.


    Der Preis ist ja auch ein Produktmerkmal :-) Und dann kann man auch noch die Datengranularität anführen. Wir werden eine Live Visualsierung anbieten und wenn jemand seine Anlage monitoren möchte ist das ja schon besser als 15 Minuten Werte des Vortages... Da sind schon noch ein zwei Sachen dahinter, die besser sein werden als beim gMSB

  • Zitat von andig2

    derzeit ist das technische Datenblatt leider nicht verlinkt. Welchen Zähler plant ihr einzusetzen und welche Möglichkeiten habe ich im Basis Produkt selber Messwerte live, z.B. zur Einbindung in Volkszähler, zu erhalten (SML Schnittstelleo.ä.)?


    Die technischen Datenblätter folgen noch und werden im Downloadbereich zur Verfügung gestellt.
    Offene Schnittstellen für Eigenanwendung (Volkszähler oder ähnliches) sind in der Startphase nicht geplant.


    Zitat von andig2

    PS.: Welche Pläne verfolgt ihr denn für Nicht-PV Anlagen Besitzer? Gibts dort ebenfalls Handlungsbedarf bei der Einführung von SmartMetern?


    Siehe Grafik weiter oben.
    Unser Fokus liegt für die Startphase bei PV-Betreibern, NICHT-PV-Betreiber sind selbstverständlich auch gerne Willkommen.

  • Glückwunsch auch von mir.


    Ich habe aktuell 4 Zähler, alles digitale Zähler.
    http://www.easymeter.com/produkt/Q3D
    1. Am Netzübergabepunkt, der Bezug und verkauf ermittelt. (Z1 und Z2 in einem)
    2. PV-Erzeugungszähler (ZE1)
    3. BHKW-Erzeugungszähler (ZE2)
    4. Einspeisezähler zwischen BHKW und Netz (vor der PV-Anlage) (Z3)


    Müssen dann alle getauscht werden?


  • Wenn Du ausgerollt wirst werden wohl alle Zähler getauscht werden müssen, da die ja alle bilanzierungsrelevant sind (meine Meinung). Ich denke. dass es hier noch sinnvoll ist zu warten.


    -> Nach Zertifizierung durch das BSI wird es so sein, dass mehrere Zähler mit einem Smart Meter Gateway verbunden werden und nur das Smart Meter Gateway Daten sendet. Heute sendet jeder Zähler (und der einzelne Zähelr ist entsprechend teurer). Bei zwei Zählern (bspw. Zweirichtung und Erzeugung) macht es noch Sinn diese teuren Zähler zu nehmen und dafür auf das Gateway zu verzichten, bei vier Zählern ist kostengünstiger das Gateway zu installieren und die vergleichsweise günstigen 4 Zähler aufzuschalten. Entsprechend wohl noch bis zur Zertifizierung warten.


    So sehe ich das. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren

  • Ich hätte auch eine Frage welche Zähler den verbaut werden Dreipunkt oder EHZ ?
    Ich musste dieses Jahr meine EHZ Zählerplätze austauschen gegen Dreipunktzählerplätze damit ich von der E.DIS Fernauslesbarezähler einbauen lassen konnte.


    Ich würde gerne meine PV Anlage noch nächstes Jahr erweitern bräuchte ich dann auch 2 Erzeugungszähler ?
    Die erste Anlage ist aus dem Februar 2017

    29,805kWh
    48x 240W Panasonic HIT
    35x 345W Luxor
    18x 345W Axitec
    SE25K
    4x Eurotherm CPC 24Röhren ~20,48m², 2x500l Pufferspeicher 1x300l Warmwasser

  • Hey jetzt wollte ich bestellen und es geht noch gar nicht auf der Webseite :-D


    Zitat

    Wir sind noch kurz vor Marktstart.
    Die Bestellung ist bald möglich….


    Wann wird das losgehen?

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW
    Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3
    Ausrichtung: 90°, +60° SSW

    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Mitglied im SFV


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.