Empfehlung für 1,8kwp mit Blindleistung und Schattenmanageme

  • Bräuchte mal eine WR Empfehlung für
    6*300wp Hanwha Q.Peak G4.1
    Süd
    DN 25Grad
    Wichtig wäre, dass der WR Blindleistung bereitstellen kann (cos phi 0,95) und ein gutes Schattenmangement besitzt, was der Fronius Galvo ja leider gar nicht hat.

    Gruß
    Stephan
    --------------

    4,8 kWp - 16 Hanwha QPeak 4.1 300 - 164ºS/40ºDN - Fronius Primo 4.0-1 - Fronius Smartmeter - 07/2017
    1,8 kwp - 6 Hanwha QPeak 4.1 300 - 235ºSW/35ºDN - Fronius Galvo 2.0-1 - im Bau

  • Schattenmanagemant hat der Galvo keines, aber notfalls TIGO für die betroffenen Module einsetzen, dann kannst du mit dem Galvo doch in der Fronius Serie bleiben.

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5; Wallboxen Zappi 11 kw und go-e fix 11kW

  • Werden die Anlagen zusammengelegt und gerechnet, oder warum willst Du < 3,68 kW ( kVA ) Blindleistung für die kleine Anlage bereitstellen?

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019, 1,83 kWp auf dem Gartenhaus 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019

  • Zitat von frankenbub09

    Schattenmanagemant hat der Galvo keines, aber notfalls TIGO für die betroffenen Module einsetzen, dann kannst du mit dem Galvo doch in der Fronius Serie bleiben.


    Der Galvo ist ja echt ein träges Alteisen. Ich hätte nicht gedacht, dass das so ein Mordsunterschied zum Primo ist, mein Primo rennt wie die Hölle, bin ich top mit zufrieden.. Tigos habe ich ja schon rein gemacht, aber das ganze ömmelt am unteren Ende der Erwartung. Den Galvo habe ich ja gebraucht gekauft, ich hatte mich da auch auf im Internet verfügbare Aussagen von Fronius Händlern verlassen, das der Schattenmanagement hat. Aber er hat es eben nicht und wird es nie bekommen, das hat Fronius mir heute mitgeteilt. Verbuche ich mal als Lehrgeld.
    Bei Bewölkung geht der ja noch, aber bei Sonne ist der Ofen aus. Bei nur 6 Modulen scheint man da nur ganz wenig Toleranz zu haben und die Tigos reissen es auch nicht richtig raus.
    Als einzigen Vorteil nehme ich mal mit, dass mein Primo jetzt das zulegen darf, was der Galvo nicht schafft....Man muss das positive sehen.
    Nächste Woche werden die Bäume und Sträucher rasiert, dann sehen wir weiter...Meine Nachbarin ist da dankenswerterweise sehr kooperativ.

    Gruß
    Stephan
    --------------

    4,8 kWp - 16 Hanwha QPeak 4.1 300 - 164ºS/40ºDN - Fronius Primo 4.0-1 - Fronius Smartmeter - 07/2017
    1,8 kwp - 6 Hanwha QPeak 4.1 300 - 235ºSW/35ºDN - Fronius Galvo 2.0-1 - im Bau

    Einmal editiert, zuletzt von Bambo11 ()

  • Zitat von solarteur0502

    Werden die Anlagen zusammengelegt und gerechnet, oder warum willst Du < 3,68 kW ( kVA ) Blindleistung für die kleine Anlage bereitstellen?


    Genau das. Ist quasi eine Anlage nach EEG mit 6,6kwp.
    Hab schon herausgefunden, dass mein Solateur den Primo auf Ländersetup DE1 eingestellt hatte, was wohl auch nicht korrekt ist (Primo 4.0 und Generator 4,8kwp) , der hätte auch schon auf DE2 stehen müssen. Da hat er wohl gar keine Blindleistung bereitgestellt. Dazu die Brücke von DC1 nach DC2 vergessen. Diese Inbetriebnahmeprotokolle sind quasi auch nicht das Papier wert, auf dem sie geschrieben sind.


    Und grundsätzlich sehe ich den Sinn von Blindleistung ja ein.


    Ich hab den Primo jetzt auf DE2 eingestellt, sehe da bei Vollast keinen Unterschied bei der Wirkleistung mit meinen begrenzten Mitteln. Der geht immer noch bis Anschlag und im Smartmeter ist das auch als Wirkleistung zu erkennen.


    In den Exceltapeten von fronius wird ja nur Wirk- und Scheinleistung angegeben. Muss ich mal die Blindleistung errechnen...Unter Infos im Display zeigt er sie jetzt aber an.

    Gruß
    Stephan
    --------------

    4,8 kWp - 16 Hanwha QPeak 4.1 300 - 164ºS/40ºDN - Fronius Primo 4.0-1 - Fronius Smartmeter - 07/2017
    1,8 kwp - 6 Hanwha QPeak 4.1 300 - 235ºSW/35ºDN - Fronius Galvo 2.0-1 - im Bau