Vergütungssätze für 2005

  • Die Vergütungssätze für 2005:


    Freilandanlagen:
    43,40 Cent pro kWh




    Dachanlagen:
    54,50 Cent pro kWh bis 30 kW Leistung
    51,90 Cent pro kWh, Anlagenteil 30-100 kW
    51,30 Cent pro kWh, Anlagenteil über 100 kW




    Fassadenanlagen:
    59,50 Cent pro kWh bis 30 kW Leistung
    56,90 Cent pro kWh, Anlagenteil 30-100 kW
    56,30 Cent pro kWh, Anlagenteil über 100 kW

  • Hallo,
    ist bei den Angaben schon eine Mehrwertsteuer mit drin oder ist das netto



    mfg
    Rasty

  • Netto

    2x Sunways NT 6000, 52x Sanyo HIP 190 BE3, 9,88kWp


    WR1: 3 Strings a` 8 Module, 1 Temperatur- und Einstrahlungssensor, Neigung 30°, Azimut 180°
    WR2: 1 String a` 10 Module, 2 Strings a` 9 Module, Neigung 40°, Azimut 180°

  • gibt es einen Grund das man bei Fassadenanlagen mehr bekommt als bei dachanlagen?

  • ja ganz einfach.


    Da Fassadenanlagen horizontal angebracht sind, ist der Ertrag also die Anzahl der kWh auf dem Zähler geringer als bei einer Montage auf einem Dach. Dies hat der Gesetzgeber im EEG berücksichtigt.


    @schneider01 das hättest du nun aber mit dem heutigen angesammelten Fachwissen dir auch selbst erklären können :oops:


    Gruß Elektron

  • :lol::lol::lol:
    Hallo Elektron - was ist los mit dir. Die Fassaden sind doch nur horizontal, wenn das Haus auf der Seite liegt - oder der Betrachter. Ist das lustig, manchmal denkt mein Mann auch, sein Bette steht vertikal - aber immer nur am Ende einer Fete ;-)
    Ohje...


    @schneider01
    Fassadenanlagen benötigen praktisch keine zusätzlichen Flächen, genau wie Dachanlagen. Aber es gibt z. B. Kilometerlange Lärmschutzwände oder Verschattungseinrichtungen oder Sonnenblenden z. B. an Bürohäusern usw. die zur Energiegewinnung genutzt werden können. Der Aufwand ist hier höher als zum Beispiel bei einer Dachanlage und der Anreiz zur Nutzung (u. a. Sinn des EEG) wird deshalb höher angesetzt.


    Tschüss
    Doris

    Ein positiv denkender Mensch weigert sich nicht, das Negative zur Kenntnis zu nehmen. Er weigert sich lediglich, sich ihm zu unterwerfen. (Norman-Vincent Peale 1898-1993)

  • hallo
    gibt es eigentlich auch eine höhere vergütung wenn man die pv anlage in das dach integriert also wenn man zb sein dach eh neu decken muss?
    ist das dann fassadenintegriert?



    gruss 4motion

    12x sanyo 210er
    16x sanyo 215er
    wr sma 4200tl und sma 1100e

  • Hallo 4motion
    Nein für Module die an, auf oder in einem Dach sind gibt es die Dachvergütung. Leider sträuben sich manche (oder viele?) EVUs eine Fassadenanlage auch als solche anzuerkennen. Ich selbst liege seit 4 Monaten deswegen mit meinem EVU im Clinch.
    Mit sonnigem Gruß
    Eberhard

  • hallo
    danke für die info..komme da nur drauf,weil mein solateur sowas gesagt hat..weil event neue dachpfannen fällig werden..und wir dann drüber nachgedacht haben
    also kommt das auf das evu an? oder gibt es da eine klare gesetzesregel?
    und du streitest ob es eine fassadenintegrierte ist oder nicht?


    gruss 4motion

    12x sanyo 210er
    16x sanyo 215er
    wr sma 4200tl und sma 1100e

  • Tach

    Zitat von Eberhard

    Hallo 4motion
    Nein für Module die an, auf oder in einem Dach sind gibt es die Dachvergütung. Leider sträuben sich manche (oder viele?) EVUs eine Fassadenanlage auch als solche anzuerkennen.


    Vielleicht sollten sich manche (oder viele?) Betreiber nicht gegen das EEG sträuben.


    Eine Fassadenanlage muß ein wesentlicher Bestandteil des Gebädes sein, einfach so eine Art PV-Markise in fester Bauweise ist keine Fassadenanlage


    MfG