Warum wird eingespeist und nicht der Akku geladen?

  • Wir haben auch einen Sunny Home Manager 2.0 und eine BYD-Batterie.

    Bis jetzt hat alles funktioniert, aber heute wurde bis 6 Uhr morgens die Batterie auf 39% entladen und ab da blieb sie konstant - trotz sonnigen Tag.

    Eine Fehlermeldung oder eine Warnung wird nirgends angezeigt, weder im Sunny Island, noch im Sunny Home Manager 2.0.

    Einzig die Verbraucherverwaltung sieht komischerweise total Lückenhaft aus

  • Moin, das Problem habe ich nun auch 8o sobald mehrere sonnige Tage hintereinander auftreten ist der Byd Abends nicht mehr voll. Gestern nur bis 90% geladen und nun ist er leer || -> Prognose ausschalten und wenn 30% Ladung erreicht sind Prognose wieder anschalten. Das reicht dann oftmals für die nächsten 3-4 Tage. Nicht schön, aber eine bessere Lösung habe ich noch nicht gefunden.

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

    8.2019 22 x Ja Solar JAM60s03 - 325 WP mit 22 X SE P370 + SMI35-> 7,15 kWp bei DN 10 mit ca. -18° SO

    WR 25000TL-30 mit SHM 2.0 + SBS 3.7 und BYD HV 10,2 kWh
    PVGIS - Prognose 980 kWh/kWp (für die 12 kWp)

    Zähler von ComMetering

    07.2020 VW e-up! Style Honey + go-eCharger HOME+ an OpenWB

    Tibber - der günstige Stromanbieter (50€ für dich und mich): https://tibber.com/de/invite/12e2ff71

  • Hi zusammen,


    wenn das prognosebasierte Laden eingeschaltet ist, ist das ein gewolltes Verhalten!


    Der Speicher wird nur so weit gefüllt, wie es errechneterweise nötig ist um deinen Bedarf bis zum folgenden Tag zu decken.

    Die restliche Kapazität wird dafür freigehalten, um in der "70% Abregelung" die Anlagenleistung so weit wie möglich darüber hinaus zu nutzen und den Speicher damit zu füllen.


    In der Regel klappt das ganz gut, wenn man einen konstanten/gut vorhersagbaren Verbrauch hat.


    Ich empfehle dir diesen Artikel:

    https://www.sma-sunny.com/sola…ichern-aber-schlau-bitte/

    Ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem noch aktuell und sollte alle deine Fragen klären :)


    Die Lücken in der Darstellung habe ich gestern bei mir auch (für heute noch gar keine Werte) - im Portal scheint es gerade Probleme zu geben.

    30 x Heckert Solar AG NeMo 60 P 265 (7,95 kWp, Azimut: 58°, Neigungswinkel: 43°)
    Sunny Tripower 8000TL-20 ### Sunny Boy Storage 2.5 ### Sunny Home Manager 2.0 ### LG Chem RESU 10H

  • ToBeK


    Es gibt hier mehr aus ausreichende Beispiele, das es nicht richtig funktioniert.


    Es gibt auch hier einige Vorschläge wie es eigentlich laufen müsste, denn Theorie (SMA) und Praxis klaffen bei diesem Thema deutlich auseinander.

    PV-Anlage:


    Module: 32 x Astronergy ASM6610M 280 (8,960 kWp)
    Kommunikation: Sunny Home Manager 2.0 - FW 2.04.14.R
    Wechselrichter: Sunny Tripower 9000TL-20, Sunny Island 6.0H-11
    Akku: LG Chem Resu 10 (9.8 kWh) - Eigenverbrauchsbereich 90%
    Wärmepumpe: Tecalor THZ 404 mit ISG V10.2.0 und EMI

    Hybrid: BMW 330E
    4 x Edimax SP-2101W (2.08) (1 x schalten, 3 x messen)

    3 x AVM FRITZ!DECT 200 und 210

    Einspeisebegrenzung: 50%


    Prog. Laden abgeschaltet und durch ioBroker auf RPI4 und Modbus ersetzt

    Skript von Maverick78

  • Ganz ehrlich mein Akku reicht in 80% der Fälle nicht über die Nacht -> ich will Abends immer 100% Akku Ladung haben. Da ist mir die ganze "Intelligenz" dann zu viel des Guten und ich würde das an dieser Stelle dann gerne deaktivieren.


    Also Prognose für die Ladung über den Tag -> ja bitte, den Akku Abends nicht ganz Voll da er sonst am nächsten Tag möglicherweise zu schnell voll ist -> bitte nicht 8o

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

    8.2019 22 x Ja Solar JAM60s03 - 325 WP mit 22 X SE P370 + SMI35-> 7,15 kWp bei DN 10 mit ca. -18° SO

    WR 25000TL-30 mit SHM 2.0 + SBS 3.7 und BYD HV 10,2 kWh
    PVGIS - Prognose 980 kWh/kWp (für die 12 kWp)

    Zähler von ComMetering

    07.2020 VW e-up! Style Honey + go-eCharger HOME+ an OpenWB

    Tibber - der günstige Stromanbieter (50€ für dich und mich): https://tibber.com/de/invite/12e2ff71

  • Es gibt hier mehr aus ausreichende Beispiele, das es nicht richtig funktioniert.

    Ich hatte nicht gecheck, dass das Thema hier schon länger diskutiert wurde.


    Aber dann ist sunshineh hier ja in guter Gesellschaft ;)

    30 x Heckert Solar AG NeMo 60 P 265 (7,95 kWp, Azimut: 58°, Neigungswinkel: 43°)
    Sunny Tripower 8000TL-20 ### Sunny Boy Storage 2.5 ### Sunny Home Manager 2.0 ### LG Chem RESU 10H

  • Wie man es nimmt, helfen können wir Ihm leider nicht, sondern nur das Problem bestätigen.

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

    8.2019 22 x Ja Solar JAM60s03 - 325 WP mit 22 X SE P370 + SMI35-> 7,15 kWp bei DN 10 mit ca. -18° SO

    WR 25000TL-30 mit SHM 2.0 + SBS 3.7 und BYD HV 10,2 kWh
    PVGIS - Prognose 980 kWh/kWp (für die 12 kWp)

    Zähler von ComMetering

    07.2020 VW e-up! Style Honey + go-eCharger HOME+ an OpenWB

    Tibber - der günstige Stromanbieter (50€ für dich und mich): https://tibber.com/de/invite/12e2ff71

  • Also ich habe nun gemerkt, dass sich die AC-Seite meines SunnyIslands ausgeschalten hatte (warum auch immer).


    Ich habe diese wieder angeschalten und schon geht's.

    Wäre halt schön gewesen, wenn ich diesen Hinweis im SunnyPortal lesen hätte können.

  • Ich möchte das Thema wieder in Erinnerung rufen.


    Gerade für die neuen Leser die nicht alles durchlesen wollen oder können, ist es schwierig die Zusammenhänge zu verstehen.


    Die prognosebasierte Ladung funktioniert NUR bei optimalem Wetter und das leider auch nur mit Einschränkungen, die mit dem praktischen Leben nichts zu tun hat.


    Bei wechselndem Wetter oder stark schwankenden Verbräuchen, funktioniert die Laden eigentlich praktisch nicht bzw. nur teilweise.


    Beispiel:


    Ideale Bedingungen wie gerade, Sonne pur den ganzen Tag


    Bereits am frühen Morgen wird der gesamte überschüssige Strom ins Netz eingespeist, obwohl der Akku leer ist. Erst wenn der PV Ertrag so gross wird, dass die Einspeisebegrenzug greift wird der Akku als Differenz zum Ertrag und Einspeisebegrenzung geladen. Hört sich toll an und läuft auch.


    Nun steht z.B. die Familie morgens auf und die Verbraucher werden eingeschaltet. Kaffeemaschine, Toaster, Licht, eventuell WW Bereitung, Waschmaschine usw. usw.


    Da das System aber nicht den Akku angefangen hat zu laden, gibt es keinen Puffer und der Strom muss eingekauft werden. Das bedeutet, ich habe den Strom für 12 Cent bisher verkauft und muss nun 28 Cent für den Bezug bezahle.


    So stelle ich mir die Energiewende und Wirtschaftlichkeit nicht vor auch wenn es nur geringe Beträge sind aber die Masse macht es dann wieder von allen Betreiben.


    Die Lösung kann nur sein, dass es eine Einstellung gibt in der man festlegen kann, bis zu welchem Prozentsatz der Akku immer sofort geladen werden muss. Das könnte z.B. 30% sein und danach soll das normales prog. Laden greifen.


    Des Weiteren muss darüber nachgedacht werden, ob die durchschnittlichen Verbräuche in der Gewichtung beinflussbar sein sollen oder abgeschaltet werden können, denn z.B. bei uns ist jeder Tag anders im Verbrauch.


    Zusätzlich muss die Wetterprognose deutlich besser werden, denn das ist eine weitere Baustelle. Kommen nun Wolken mit ins Spiel dann fangen die "Probleme" erst an, weil nicht mehr genung Zeit vorhanden ist den Akku zu laden.


    Das Thema ist komplex aber mit wenige einfachen Einstellmöglichkeiten hätte SMA schon lange viele Probleme lösen können.


    Das Abschalten der prog. Ladung ist auch keine Lösung, weil zu viel sauberer Strom verworfen wird, da dann sehr oft die Einspeisebegrenzung greift. Bitte nicht vergessen, dass es neben der 70% auch eine 50% Grenze gibt!

    PV-Anlage:


    Module: 32 x Astronergy ASM6610M 280 (8,960 kWp)
    Kommunikation: Sunny Home Manager 2.0 - FW 2.04.14.R
    Wechselrichter: Sunny Tripower 9000TL-20, Sunny Island 6.0H-11
    Akku: LG Chem Resu 10 (9.8 kWh) - Eigenverbrauchsbereich 90%
    Wärmepumpe: Tecalor THZ 404 mit ISG V10.2.0 und EMI

    Hybrid: BMW 330E
    4 x Edimax SP-2101W (2.08) (1 x schalten, 3 x messen)

    3 x AVM FRITZ!DECT 200 und 210

    Einspeisebegrenzung: 50%


    Prog. Laden abgeschaltet und durch ioBroker auf RPI4 und Modbus ersetzt

    Skript von Maverick78

  • Anmerkung:


    Wer dennoch das prog. Ladennutzen sinnvoll nutzen möchte, sollte einmal am Tag die Funktion abschalten und dann wieder einschalten.

    PV-Anlage:


    Module: 32 x Astronergy ASM6610M 280 (8,960 kWp)
    Kommunikation: Sunny Home Manager 2.0 - FW 2.04.14.R
    Wechselrichter: Sunny Tripower 9000TL-20, Sunny Island 6.0H-11
    Akku: LG Chem Resu 10 (9.8 kWh) - Eigenverbrauchsbereich 90%
    Wärmepumpe: Tecalor THZ 404 mit ISG V10.2.0 und EMI

    Hybrid: BMW 330E
    4 x Edimax SP-2101W (2.08) (1 x schalten, 3 x messen)

    3 x AVM FRITZ!DECT 200 und 210

    Einspeisebegrenzung: 50%


    Prog. Laden abgeschaltet und durch ioBroker auf RPI4 und Modbus ersetzt

    Skript von Maverick78