Erfahrungen Ohmpilot

  • Zitat von Menelas

    Hey Michi, jetzt hast du den Ohmpilot ja schon seit ein paar Monaten ausprobieren koennen. Wie sinde deine Erfahrungen? Wuerdest du ihn empfehlen?


    Ich habe bei meinen Kunden schon total 4 Stück verbaut, es laufen alle ohne Probleme. Die nächsten zwei sind auch schon am Lager. Die Dinger sind einfach relativ teuer...

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Zitat von michi_k

    Ich habe bei meinen Kunden schon total 4 Stück verbaut, es laufen alle ohne Probleme. Die nächsten zwei sind auch schon am Lager. Die Dinger sind einfach relativ teuer...


    Hallo michi_k,


    weißt Du warum der Fronius Ohmpilot mit dem Fronius Symo Hybrid nicht kompatibel ist ?


    Datenblatt Fronius Ohmpilot - Fronius International
    https://www.fronius.com/~/down…S_Fronius_Ohmpilot_DE.pdf
    Installateur für die Anforderungen von heute und morgen gerüstet. / Der Fronius Ohmpilot ist mit allen Fronius Wechselrichtern (exkl. Fronius Symo Hybrid) kompatibel, Voraussetzung zur Nutzung ist ein Fronius. Datamanager 2.0 sowie ein Fronius Smart Meter. Bei den Wechselrichtern Fronius Symo, Fronius Primo, ...


    Karl

  • Denke die schrauben noch an der SW, der Ohmpilot darf ja nur den Überschuss laden, der nicht zur Batterie muss. Vielleicht kommt das auch irgendwann mal...

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)


  • hallo Karl,


    meineswissens funktioniert der Ohmpilot in Kombination mit dem Hybrid nur wenn das über Loxone gesteuert wird..


    oder mal sehen was das nexte Update so mitsich bringt..
    Hab was gehört von KW7.. mal schaun..


    grüße Fischl Stefan

    5.0 kWp Fronius Energy Package 9kW
    Ausrichtung: DN ~ 35°, SSO


    Gräflicher JK: 33 D: 5
    LK: 2

  • Wir haben einen geschenkt bekommen und ueberlegen, ob es sich lohnt ihn zu installieren. Unser Heizstab ist im Moment 3.6 kW und demnach muessten wir einen neuen einbauen lassen, da der Ohmpilot ja nur von 0-3 kW regulieren kann. Aber wenn der Ohmpilot so an sich gut funktioniert, dann lohnt sich das sicher.

  • Zitat von Menelas

    Wir haben einen geschenkt bekommen und ueberlegen, ob es sich lohnt ihn zu installieren. Unser Heizstab ist im Moment 3.6 kW und demnach muessten wir einen neuen einbauen lassen, da der Ohmpilot ja nur von 0-3 kW regulieren kann. Aber wenn der Ohmpilot so an sich gut funktioniert, dann lohnt sich das sicher.


    Also 3,6kW bei 230v? Eventuell kann man intern etwas abklemmen. Musste gestern auch einen 8kW/3x400v umklemmen, weil kein N möglich war. Jetzt hat er 2,7kW, 3x400/230V mit Sternpunkt, reicht für 300l.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Danke Michi_k, das klingt ja interessant.


    Mhm, 3,6kW bei 230v - da bin ich mir nicht 100% sicher. Gibt es einen Weg im Fronius Portal (solarweb) zu schauen wie die v so sind? Ich habe gelesen das kann etwas auf und ab gehen, aber da kenn ich mich wirklich nicht aus. Ich lade mal einen Screenshot hoch, vielleicht hilft das ja.


    In einem anderem Forum hat mir jemand erklaert dass unser Element definitiv zu gross ist, aber wenn man etwas abklemmen kann waere das vielleicht eine Alternative. Obwohl ich sowieso schon oft ueberlegt habe ob ein kleineres fuer uns besser waere, da wir dann die Pool Pumpe zur gleichen Zeit wie das Wasser laufen lassen koennten (unser PV-System is 5kW).

  • Hallo,
    so wie sich das alles liest kann man den Ohmpilot empfehlen. Werde mal schauen wer ihn mir Preiswert anbieten kann.


    Gruß Markus

    6,29 KWp Anlage: 19 BENQ 330Watt Module mit Fronius Symo 6.0-3-M

  • Trotz Froniusnähe hab ich mich für MY-ELWA in Kombi mit dem Symo Hybrid und Loxone entschieden. at für mich und meine Smarthome-Steuerungen mehr Vorteile (un d ist bis 3KW günstiger als das Paket Ohmpilot+Heizstab)

    Ausrichtung:


    8,5 KWp @ DN:35°, -10° SSO
    1,5 KWp @ DN:10°, -100° NO


    Fronius Energy Package 9,0 kW

  • Hi,


    ich habe gestern die Bedienungsanleitung im Netz überflogen, habe aber eine Sache nicht gefunden bzw. vielleicht auch nur an der falschen Stelle geschaut.


    Was genau heisst beim Ohmpilot "überschüssige Energie"?


    Nehmen wir an, wir haben eine ganz normale netzparallele Anlage mit 70-weich (keine Batterie, kein Hybrid-WR). Ist Überschussenergie im Sinne des Ohmpilot dann...


    A) Alles, was die 70% am Netzanschlusspunkt überschreiten würde
    B) Alles, was eingespeist wird


    A würde ja im Grunde heissen, dass statt der normalen 70-weich-Umsetzung, bei der der Wechselrichter so abregelt wird, dass nur 70% ins Netz gehen, nun der WR auf "Vollgas" läuft und der Ohmpilot durch seinen Verbrauch dafür sorgt, dass nur 70% ins Netz gehen.


    B würde quasi Nulleinspeisung durch entsprechenden Verbrauch bedeuten.


    Kann das jemand aufklären? Oder geht gar beides?


    Viele Grüße,


    Jan