Schreiben ENVERTECH zu Fragen aus dem PV Forum

  • Dear Bosswerk team,


    Guten Morgen,Recently i noticed a user in "Photovoltaik-Forum" wants to connect 2 - 3 solar panels in parallel to an EVT248.


    I got reply from our tech team:
    - it’s technically workable, and our inverter will not break.
    - the warranty of microinverter would still be 25 years.


    But if connect with 2 panels in one EVT248 have some disadvantages:
    • Two panels in parallel means there are two MPPT points inverter has to track. However, EVT248 cannot track two MPPT points at the same time, So EVT248 might goes into an unstable state, working normally for a while and even stopped working for a while due to MPPT Malfunction. The efficiency of both panels we cannot guarantee to reaches the highest.
    • What’s more, Even though it can work, like in the afternoon, the efficiency and power of two panels will all be wasted.


    Also I noticed some customers mentioned EVT248 is too “warm”,
    Actually EVT can work in the environment temperature up to 65℃. and internal temperature up to 105℃. so customers don't need to worry about the“warm”problem:-)


    Wish you have a nice day.
    ________________________________________
    Best Regards,


    Phibon Chen http://www.envertec.com
    Sales Manager Skype: phibon.chen
    ______________________________________________________________________________________________________________
    Zhejiang Envertech Corporation Ltd.
    24th Floor, Jintong Mansion, Center of Headquarters, Yongkang City, Zhejiang Province, China

  • gibts das auch auf deutsch?


    und welche Fragen hat das PV-Forum gestellt?

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
    Renault ZOE Z.E.40

  • Zitat von black

    also der verfasser dieses textes hat keine ahnung von technik...bei parallelen modulen gibt es (wie immer) auch nur einen MPP :idea:


    Auch wenn der Verfasser den Fall einer Verschattung von einem parallelgeschalteten Modul vielleicht nicht im Sinn hatte, so kann es hier doch für jedes Modul einen eigenen MPPT geben, auch bei gleicher Modulausrichtung.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Zitat von qualiman

    Auch wenn der Verfasser den Fall einer Verschattung von einem parallelgeschalteten Modul vielleicht nicht im Sinn hatte, so kann es hier doch für jedes Modul einen eigenen MPPT geben, auch bei gleicher Modulausrichtung.


    Sicher hat jedes Modul seinen eigenen MPPT und weicht leicht von anderen Modulen gleichen Typs ab.
    Da sich die Werte dauernd während des Tages ändern spielt das bei zwei parallel geschalteten Typen keine Rolle.
    Der Inverter sieht eine IV Kurve. Daher kommt nicht das Ideal dabei raus. Insgesamt erhöht sich der Ertrag signifikant gegenüber einem Modul und das ist es, was der vorige TS erreichen wollte.

  • Zitat von playboy

    Die Frage nach den 25 Jahren Garantie wird aber extra nicht erwähnt :lol:


    2.3 in der B-Note :?


    "I got reply from our tech team:
    - it’s technically workable, and our inverter will not break.
    - the warranty of microinverter would still be 25 years."

  • Zitat von kalle bond

    Sicher hat jedes Modul seinen eigenen MPPT und weicht leicht von anderen Modulen gleichen Typs ab.
    Da sich die Werte dauernd während des Tages ändern spielt das bei zwei parallel geschalteten Typen keine Rolle.
    Der Inverter sieht eine IV Kurve. Daher kommt nicht das Ideal dabei raus. Insgesamt erhöht sich der Ertrag signifikant gegenüber einem Modul und das ist es, was der vorige TS erreichen wollte.


    Für die Teil-/Verschattung eines Modules, was zwei wesentliche verschiedene MPPT´s bedeutet, so ist die Aussage von Envertec nicht als disqualifizierend zu sehen.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Zitat von black

    also der verfasser dieses textes hat keine ahnung von technik...bei parallelen modulen gibt es (wie immer) auch nur einen MPP :idea:


    ... Tja so entlarven sich selbsternannte "Experten":
    Natürlich hat bei parallel geschalteten PV-Modulen jedes seine eigene Kennlinie (selbst wenn die Module aus dem gleichen Produktions-Batch sindI). Dadurch ist die Gesamtkennlinie nicht mehr monoton und führt unter Umständen zur Einstellung des Wechselrichter - MPPTs auf ein lokales Maximum.

    Paul Wieland | CarpeDiem Energy | Energiemanager ecoControl, Speicher ecoStore | Wir sind Service- und Vertriebspartner von LetrikaSol, Envertech und Zeversolar | Wir kämpfen für eine nachhaltige, dezentrale Energieversorgung