Neuer i3 2018

  • BMW hat heute den neuen i3 vorgestellt, der 2018 kommen wird.Neu heisst in dem Fall aber nur, dass ein (dezentes) Facelift gemacht wurde. Der unterirdisch kleine 33 kWh-Akku bleibt weiterhin Standard und BMW behauptet weiterhin, dass man mit dem Akku bis zu 300km weit kommt, wobei BMW selber sagt, dass der neue i3 minimum 13,1 kWh/100km verbraucht und dies bei dem 33kWh-Akku maximal 252km sind.


    Lange Rede kurzer Sinn: Wieder eine vertane Chance, weil es frühestens 2019 einen größeren Akku geben wird.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“

  • Sieht noch bescheidener aus als das erste Modell.
    Jetzt der Bruch zwischen vorderer und hinterer Seitenscheibe, ein stilistisches Unding.
    Sorry, 2.3 in der B-Note. Da ist mir die Batterie total Wurst

  • dachte, BMW geht mit den I-Modellen voraus... es war aber doch nur Marketing und Alibi...
    Keine Akkuvergrößerung ist ein Witz, nur erklärbar mit (bewusst) nicht geschaffenen Kapazitäten

    Carport PV-Anlage in NRW:
    PV-EEG-Netz: 8 kWp = 40 (4 x 10) x Suntech Pluto 200/ADE DN 8.5° - 2 x Power One PVI 3.6 OutD-S - Azimut -35° - PV-Insel : 24V, ca. 5 kWp DN 70°-83° - PIP 3024 GK -Tristar TS45 - Epever 4210AN - Victron Multiplus 3000 - 4,5 kWh Bleispeicher (PZV) + 11,5 kWh LiFePo4 - Stromtarif: hourly von aWATTar, Wärmepumpe: Heisha 5kW, E-Auto: 64 kWh Kia e-soul

  • Hi.


    Naja, die machen das nur Konsequent weiter was sie mit den Verbrennern jahrelang gemacht haben: Modellpflege bedeutet größer ( hier "nur" breiter...) und "mehr Dampf" - das genügt. Und die neuen Farben - gaaaanz wichtig!

  • Zitat von Andi_

    Offielle Daten:
    https://www.bmw.de/content/dam…f.asset.1538062980293.pdf
    Ab 38000€, CCS und AC 11 kW Serie, Wärmepumpe weiter mit Aufpreis, keine REX-Option.


    42,2kWh, Brutto. Ist ok, damit kann man es als Grossstadtauto bezeichnen, vermutlich wurde der Platz vom REX jetzt auch genutzt :-).
    Würde mir genügen, aber ich warte trotzdem auf das M3.


    Die doofe "Ah" Bezeichung ist immer noch aktuell.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Gen24+ 6.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla

  • Hi.


    Ist die "Akustische Fußgängerwarnung" nicht eh vorgeschrieben? Taucht für schlappe 100,- in der Zubehörliste auf.
    Bei den Räder/Reifenkombis gibts immer noch nix auf das Schneeketten passen würden? Na, dann... :mrgreen:

  • Zitat von KKB68

    Hi.


    Ist die "Akustische Fußgängerwarnung" nicht eh vorgeschrieben? Taucht für schlappe 100,- in der Zubehörliste auf.
    Bei den Räder/Reifenkombis gibts immer noch nix auf das Schneeketten passen würden? Na, dann... :mrgreen:


    Damit ist die Batterie 2018 oder nach 8 Jahren immer noch kleiner, als die meinem ersten Elektroauto von 2010

    Tesla P85+ seit 8/13 >562.000km gefahren. Seit 4/23 neues 90er Pack. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD, jetzt M3/MY SR. PV 14,04 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 21kWh und Wallbox. Weitere 35kWp PV an Solaredge. Seit 1.11.20 werden die eAutos und E3DC Hauskraftwerk und Wärmepumpe gesteuert per E3DC-Control zum Börsenpreis von aWATTar/tibber geladen. Am 5. Januar weitere 9,9kWp Gesamt PV-Leistung nun 59,149kWp.

  • Offenbar wurde der Platz vom Rex nicht gebraucht, die Batterie hat die selben Abmessungen wie vorher.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Gen24+ 6.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla