Lipo/Lixx?Welche Behandlung wirkt lebensverlängernd?

  • Situation:Habe Teilinsel und habe nun mein Fahrad zum E-Bike umgebaut das nun mittels MPT 7210A
    aus abgezwackten Modulstrom geladen werden soll.Beherscht das CC-CV Ladeverfahren und ist programierbar.


    Der Akku ist kein LiPo4 sondern ein Li-ion LiNiCoMnO2 mit Samsung 18650 Zellen.
    http://www.ebay.de/itm/Fahrrad-Li-ion-Batterie-36V-10-4Ah-375Wh-mit-Ladegerät-für-E-Bike-in-schwarz/232279329107?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649


    Welche Behandlung wirkt lebensverängernd?Wie ist eure Meinung?
    Meine Vermutungen:
    1.Ladung nur bis 90%?
    2.Wenn ja ,wie wäre das zu verstehen?Immer strickt,oder macht es nichts kurz vor Antritt einer Fahrt da dann eh
    sofort runterentladen wird.Oder dennoch ab und an auf 100% laden damit das Balancing mal zwischedurch seine
    Wirkung voll entfalten kann?
    3.Bei längerer Nichtbenutzung darauf achten das der Akkustand eher zwischen 20-70% liegt ,also eher keine
    Standzeiten im vollgeladenen Zustand.


    Was gilt eigentlich als Zyklus? Zählt ein runterladen auf 50% als Zyklus oder als halber oder gar nicht? :mrgreen:

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Ein Zyklus besteht aus einer kompletten Entladung oder addierter Einzelentladungen.
    Ich lade meine Ebike Akkus generell voll und trenne dann den Lader. Das mache ich schon ewigkeiten, selbst ist mir noch nie ein Akku defekt gegangen.Mein Akku am 19" Rad ist von 2009 und hat schon sehr viel geleistet, immer noch volle Leistung.
    Liegt aber auch daran das ich bei allen meinen Akkus auf Panansonic / Sanyo gesetzt habe.
    Im Winter immer schön kühl lagern unter 0 grad ist absolut kein Problem.
    Bei den Samsung Zellen bin ich nicht so begeistert, aber solange es keine 26F sind gehen die auch langsam. 29e oder 30q sind auch ganz gut.
    In letzter Zeit habe aber auch ich begonnen mit meinem Polaron Lader die Zellen auf 4,19V zu laden, das Problem aber insgesamt ist immer das BMS im Akku und die Zellen. Tanzt da eine Bank aus der Reihe bekommen die anderen das obendrauf geladen, das mögen die gar nicht. Kommt man dahinter und tauscht die Bank sind die anderen schon weich geworden (hoher Innenwiderstand).
    Aufgrund vieler minderwertiger BMS empfehle ich generell Volladungen, den ansonsten kann das BMS seine Arbeit nicht verrichten. Bleeding BMS funktionieren erst bei vollen Bänken, vorher ohne Funktion. Ein ständig Teilgeladener Akku kann im Falle des Falles nicht mehr durch das BMS gerade gebogen werden, die 40-80mah sind einfach zu wenig.
    Anders sieht es aus wenn man hin und wieder den Akku mit Modellbaulader checkt. der bekommt das immer wieder hin.