ultimative Lösung Warmwasser Eigenverbr. Einspeisung

  • Hallo


    Ich habe große Interesse ein PV Anlage zu bauen.
    (kleines Dach nach Süden großes Dach nach Süd /Westen beide mit Dachziegel )


    Meine Überlegung:
    - die Flächen für Solarthermie gleich mit PV belegen.
    -eine Heizpatrone in den Pufferspeicher
    -Heizpartone sollte sich in Abhänigkeit vom Eigenverbrauch regeln
    (in der Heizperiode Warmwasser über Holzvergaser)
    der Rest wird eingespeisst
    -eineSpeicherlösung sollte später nachrüstbar sein


    Welche Module sind aktuell am besten ?
    Welche Heizpatronen incl. Reglung sind am Markt ?


    Grüße Micvha

  • Bitte keine Heizpatrone. Ich habe eine Ochsner IWP die macht bei ca. 500W Leistung und bei 2-4kWh Verbrauch täglich Warmwasser für 4 Personen.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Tesla P85+ seit 8/13 >452.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.

  • Hallo,
    gute Idee!

    Zitat von eba

    Bitte keine Heizpatrone. Ich habe eine Ochsner IWP die macht bei ca. 500W Leistung und bei 2-4kWh Verbrauch täglich Warmwasser für 4 Personen.


    Was kostet das Teil? Wäre vielleicht auch was für uns.
    Gruß Claus

  • Habe ca. €1200 bezahlt , für die einfache Ausführung. Gesteuert wird per Zeitschaltuhr und Poti über den Temperaturfühler.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Tesla P85+ seit 8/13 >452.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.

  • Das klingt auch für mich sehr interessant.
    Wieviel Stunden am Tag läuft denn die Wärmepumpe?
    Ich hatte eigentlich vor einen Heizstab einzubauen. Aber diese Lösung ist, glaube ich, effizienter.

    IBN: 05.02.2018. Zwei Ausrichtungen mit 9,45 kWp.
    35 Heckert PV-Module: 6,21 kWp an STP 5000 und 3,24 kWp an SB 2.5.

  • Es kommt immer auf die Situation an.
    Ich habe kostenlose Module wo kein Verkauf in Frage kommt, daher Zähler auf 0 bringen und den Rest in den Pufferspeicher.
    Das bedeutet hier weder Therme noch BHKW läuft seit mitte April ungefähr.
    Eine angemeldete Anlage kann durchaus besser mit Wärmepumpe sich rechnen lassen.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • wie soll man mit einer Wärmepumpe den Pufferspeicher aufheizen? :roll:

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • ich habe einen 850l Pufferspeicher mit Anschlüssen in 4 verschiedenen Ebenen.
    1 Warmwasser Vorlauf
    2 Heizung/Heizkreis vorlauf
    3 Heizungkreis Rücklauf
    4 Heizung/Warmwasser Rücklauf
    Meine Wärmepumpe hängt zwischen 2u3
    Pumpe läuft bis zu 8h
    davon auch 1-2h um 5:00 früh zur Temperaturanhebung des Duschwassers.
    Ein-/Ausschalttemperatur 37/42
    ab 12-15:00 Temperaturanhebung um max 5Grad



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Tesla P85+ seit 8/13 >452.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.

  • Zitat

    Bitte keine Heizpatrone. Ich habe eine Ochsner IWP die macht bei ca. 500W Leistung und bei 2-4kWh Verbrauch täglich Warmwasser für 4 Personen.


    Die Wärmepumpe ist nicht immer die beste Lösung.


    Man kommt nicht immer an 500Watt ran, besonders nicht im Winter.
    Mit einem Mppt-Heizstab kannst Du praktisch jedes Watt abzwacken.


    Natürlich ist die Wärmepumpe vom Wirkungsgrad überlegen, und lohnt sich sogar, wenn Du Netzstrom dazu holen musst.


    Für Inselbewohner mit Speicher oder UV-Insulaner aber nicht immer geeignet.


    Grüße Kurtow 187

    4 KWp 10° Süd Dachneigung 32°


  • 1. Gute idee mit der PV :mrgreen:


    2. Heizstab kostet ja fast mehr als gas kaufen, warum willst du das? Ne WP ist ja ok, kann aber unabhängig von der PV Betrachtung geholt oder nicht werden :mrgreen:


    3. Warum ein speicher? Wenns dir um rendite geht, lass den speicher weg und speis ein solange sich das lohnt :P