47178 | 6kWp || 1838€ | Sunpower

  • Um zu einem Ergebnis zu kommen....(du drehst dich ja nur im Kreis ;-) )


    Bilder vom dach, dachbemassung, Google maps Bild, Standort, an die beiden grossen Forums Solateuren (z.b. sunforfree, clensolar) per Mail senden und um ein Angebot bieten.
    Ich denke dieses Jahr sind die meisten Solateure ausgebucht, daher bietet sich die aktuelle Zeit doch super an, für ein Angebot das gleich Anfang nächstes Jahr umgesetzt werden soll.
    Da bekommt man sicher gute Preise, damit die solateure gleich zu Jahresbeginn die ersten Aufträge haben.



    Gesendet von meinem Redmi Note 2 mit Tapatalk

  • Zitat von jwitte1


    Die Leistungsoptimierer von Salaredge bietet man mir deshalb immer mit an, da man den Schattenverlauf nicht genau aufs Jahr erkennen und prognostizieren kann.


    Das ist Quatsch, jeder professionelle Solateur verfügt über Software mit der man sehr verlässlich den Schattenverlauf über das ganze Jahr prognostizieren kann.



    Zitat von jwitte1

    Man bietet das häufig mit der Begründung an, dass durch die Leistungsoptimierer das Risiko, dass die Gesamtanlage durch die Teilverschattung nach unten gezogen wird, dadurch ausgeschlossen wird.


    Dann hast du dir offensichtlich Anbieter geangelt die von modernen PV-Wechselrichtern mit Schattenmanagement nichts verstehen oder noch schlimmer, deine Unwissenheit ausnutzen wollen um einfach nur Kasse zu machen.


    Ich vermute mal bei deinem Anbieter trifft beides zu denn wer P300-Optimierer empfiehlt und nicht weiss, daß die eben ausschließlich mit SE-Wechselrichtern funktionieren der hat schlicht keine Ahnung und möchte nur was teures verkaufen um seinen Umsatz zu steigern.


    Bei einem aktuellen Wechselrichter (da zählen z.B. die alten Piko`s nicht dazu) bewirkt das Schattenmanagement, daß immer nur der verschattete Teil durch die Bypassdioden in den Modulen überbrückt wird. Normale 60-Zeller haben 3 Bypassdioden, folglich wird auch nur ein Drittel des Moduls überbrückt wenn es verschattet ist, die unverschatteten restlichen 2/3 laufen mit voller Kraft weiter. Das Gleiche gilt natürlich auch für alle anderen Module im String, solange kein Schatten darauf ist laufen die fast mit voller Leistung weiter weil der verschattete Bereich durch die aktivierten Bypassdioden überbrückt wird.
    Das funktioniert solange sehr gut wie die Strings lang genug sind, sodaß der Solargenerator auch bei mehreren verschatteten Modulen noch genug Spannung liefert damit die Spezifikationen des Wechselrichters eingehalten werden.


    Solaredge braucht man erst bei wesentlich komplizierteren Situationen, z.B. sowas hier:
    https://www.photovoltaikforum.…-verschattung-t84623.html


    Zitat

    Hier zwei Bilder von Mitte März um 15.30 Uhr und um 17.30 Uhr


    .Die kenn ich schon. :wink:
    Deshalb schreibe ich ja, daß ein normaler Stringwechselrichter mit Schattenmangement mit der Verschattung gut klarkommt. :idea:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Hallo Smoker59,


    ich muss mich schon bei Dir/Ihnen bedanken, für die umfangreichen Erklärungen. Ich schlage Deine/Ihre Anmerkungen immer den Solateuren vor, aber man versucht mich immer in eine Richtung zu drängen.


    Wenn es softwaretechnisch möglich ist das ganze Verschattungsproblem einzuschätzen, dann kann es doch nicht sein, dass alle drei Solateure die ich angefragt habe, mir die Leistungsoptimierer empfehlen. So viel Pech kann man doch nicht haben.


    Naja, vielleicht findet sich noch jemand, der das hier an meinem Dach hin bekommt.

  • Eine Schattensimulation kostet Zeit.


    Da ist es doch einfacher immer gleich solaredge anzupreisen als Allheilmittel ;-) und wenn man damit evtl. noch ein bisschen die Marge steigern kann, hat der VERKÄUFER alles richtig gemacht (für sich betrachtet)


    Du stehst einem Verkäufer gegenüber.
    Das musst du dir bewusst sein.




    Gesendet von meinem Redmi Note 2 mit Tapatalk

  • Hallo,


    ihr dürft mir gerne Solateure per Privatnachricht senden, mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt. Ich wohne in Duisburg (NRW).


    Gruß

  • Bei 10KWp nimmt man von SMA einen STP8000 oder STP9000 als WR.


    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hall zusammen,


    so das neuerliche Angebot vom Solateur, der letzte Tage bei mir war, ist da. Fast 12.000 Euro brutto für 7,2 KW. Belegt wurde mit 24 Modulen die oberste Reihe meines Dachs und zwischen den Dachfenstern des Typs BenQ Sun Vivo PM060MW2 300 Wp. Zudem die Leistungsverstärker SolarEdge P370-5R-M4M RM und einen Wechselrichter des Typs SolarEdge SE7K 3-phasiger. Daneben noch Installationsarbeiten, Montgeschienen und Zubehör. Das wars im Wesentlichen. Somit komme ich auf einen Bruttopreis von 1666 Euro pro kwp.


    Ich schreibe morgen noch zwei andere Solateure an bzgl. eines Angebots. Vielleicht habe ich da mehr Glück.


    Gute Nacht!

  • Zitat von jwitte1

    Hall zusammen,
    so das neuerliche Angebot vom Solateur, der letzte Tage bei mir war, ist da. Fast 12.000 Euro brutto für 7,2 KW.
    Gute Nacht!


    Ich 'kringel' mich vor lachen :D - ab in die Tonne.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F