Trojan T-105 vor Benutzung laden

  • Hi zusammen,


    ich habe mir 4 gebrauchte Trojan T-105 gekauft. Sind quasi neu. Unbenutzt aber standen einige Zeit rum.
    Macht es Sinn die Batterien vor der ersten Benutzung mittels eines Ladegeräts einmal voll zu laden? Ich hab noch ein altes Bosch L2418 Ladegerät, wäre das dafür geeignet?


    Danke und Grüße

  • Zitat von Tobi26

    Hi zusammen,


    ich habe mir 4 gebrauchte Trojan T-105 gekauft. Sind quasi neu. Unbenutzt aber standen einige Zeit rum.
    Macht es Sinn die Batterien vor der ersten Benutzung mittels eines Ladegeräts einmal voll zu laden? Ich hab noch ein altes Bosch L2418 Ladegerät, wäre das dafür geeignet?


    Danke und Grüße



    Was willst du sonst mit Batterien machen :mrgreen:


    Das Ladegerät kenne ich nicht.


    Datenblatt für die Trojan runterladen.


    Batterien kennzeichnen.
    Stift und Papier bereitlegen.
    Leerlaufspannung messen - aufschreiben.
    Säurestand kontrollieren - bis Unterkante Einfüllöffnung eventuell dest. Wasser auffüllen, Seitenschlitze frei lassen.
    Säuredichte messen ( jede Zelle ) -aufschreiben.
    Wenn möglich jeden Akku einzeln laden. 6V.
    Wenn Sd bei 1,28, dann Kapazitätstest mit def. Last z.B. Auto-Halogenlampen o.ä.
    Dazu eventuell zwei Akku in Reihe schalten.


    Eigentlich alles was man mit unbekannten Bleisäureakku machen sollte.
    Was hast du mit den Akku`s vor?

    Ich grüße alle die mich kennen und die anderen auch!

  • Die Trojans soll man nicht nur jetzt volladen sondern so oft als möglich und Sie brauchen hohen Ladestrom und auch Volt.
    Ohne das kann man dem altern zuschauen.

  • Ja unbedingt vorher laden und mit dem Ladegerät biste nicht mal schlecht dafür gerüstet. Jede einzelne der 4 24h aufladen.
    Vorher und nachher ambesten noch die Säuredichte messen. Falls du kein Hydrometer hast besorg dir eines von Hydrovolt.



    MfG