WINSTON/THUNDERSKY Lifepo 200Ah 24V Balancer BMS Ja/Nein?

  • Zitat von photoenchen4me

    Kenn ich beide nicht im Detail.
    Solange aber das BMS nicht den Lader auf Basis Einzelzellenspannung steuern kann - ists der gleiche Murks wie alle anderen Lösungen.


    Kann das dein Autarctech BMS in Verbindung mit dem Steca???


    mal kurz den Steca 6000M durchgearbeitet - die Kombi kann das nicht !!!
    Ganz einfach weil sich der Steca nicht steuern lässt (lediglich EIN/ AUS über den I/O ist da definitiv nicht zielführend)


    Daher, wie gesagt - auch diese Kombi ist genau der gleiche Murks wie alle anderen Lösungen.


    Zudem wird zwar viel Wind um die angebliche Li-xxx Tauglichkeit des Steca gemacht, aber speziell für LiFePO ist das Teil genauso lausig parametriert wie alle anderen Solar-Lader welche ich bisher kenne.
    Und dass die SOC Rechnerei des Steca auch bei LiFePO wirklich passt, das würd ich mal schwer bezweifeln. :wink:

    LiFePO ist anders.

  • Zitat

    Zudem wird zwar viel Wind um die angebliche Li-xxx Tauglichkeit des Steca gemacht, aber speziell für LiFePO ist das Teil genauso lausig parametriert wie alle anderen Solar-Lader welche ich bisher kenne.
    Und dass die SOC Rechnerei des Steca auch bei LiFePO wirklich passt, das würd ich mal schwer bezweifeln.


    Da muss ich Dir recht geben.


    Allein schon dass die Ladeschlussspannung nur in 0,05V Schritten (pro Zelle) eingestellt werden kann,
    ist nicht überragend. Ich schätze allerdings, dass das firmwaremäßig leicht verbessert werden könnte.


    SOC-berechnung für Lithium-akku geht bisher garnicht.
    Außerdem bräuchte man für eine vernünftige SOC-Berechnung wohl noch zusätzliche Stromsensoren a la HS400,
    die ich mit ca. 350,00 €/Stk ziemlich teuer finde.


    Grüße Kurtow187

    4 KWp 10° Süd Dachneigung 32°

  • Zitat von photoenchen4me

    ...aber speziell für LiFePO ist das Teil genauso lausig parametriert wie alle anderen Solar-Lader welche ich bisher kenne.



    Ach, auf diesen early bird hier hab ich doch glatt vergessen:


    http://electrodacus.com/
    http://electrodacus.com/SBMS100/manual/SBMSmanual.pdf


    Abseits dessen, dass er für meine Anlage untauglich ist wegen der Beschränkung auf 24V, ist dieses Teil genau jene 3. Innovationsstufe von Solarladern mit vollintegrierter Überwachung auf Einzel-Zellen-Basis wie sie auch von den Platzhirschen einzufordern ist/ wäre
    :)

    LiFePO ist anders.

  • Tja wenn das alles Murks ist - wünsche ich euch noch viel Spaß in eurem Elfenbeinturmthread !


    Ciao !

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Zitat von letsdoit

    Tja wenn das alles Murks ist - wünsche ich euch noch viel Spaß in eurem Elfenbeinturmthread !



    Kein Grund eingeschnappt zu sein, wenn ich aufzeige, dass auch die - einigermassen kostspielige - von dir vorgeschlagene Lösung genauso in den Kinderschuhen steckt wie alle anderen BMS/ Laderegler Kombinationen für Li-xxx!


    - Keine dynamische Regelung der Ladespannung auf Basis der Einzelzellenspannungen
    - Keine Abregelung des Ladestroms bei erreichen von OV einer Ausreisserzelle um ein sauberes TOP equalizing zu ermöglichen (so man sich eben auf TOP equalizing steht)
    - Keine definierte Abschaltung des Ladevorganges bei erreichen eines minium-Ladestromes nach erfolgreichem TOP equalizing
    - fragwürdige SOC Erfassung speziell bei LiFePO


    um nur mal die wichtigsten Kriterien zu benennen.
    :juggle:

    LiFePO ist anders.

  • Na da hast du dich ja richtig ins BMS eingelesen....


    Ich bin nicht eingeschnappt - es ist nur so, dass diese Lösung - wenn die jemand entwerfen würde - hier im Forum NIEMAND bezahlen würde ! Die Autarctechlösung kommt am nähsten hin, dass man einen Stromsensor wie den HS200 oder 400 einsetzen muss ist ja wohl klar ( außer man schafft eine CAN Buskopplung der verwendeten Sensoren des BMS) - und dann aber über den Preis jammern ! Klar gibts das Teil nicht auf Ebay. Dann schlag doch mal einen Preis vor, den du für dieses Superduperteil bereit wärst zu zahlen ! Jammern über was was es nicht gibt ist schon klar - aber mal die Tasche aufmachen für denjenigen, der das dann hinstellt ist halt ne andere Welt.....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Zitat von letsdoit

    Na da hast du dich ja richtig ins BMS eingelesen....


    Nein, in dein BMS hab ich mich überhaupt nicht eingelesen. Wozu auch?


    Falls du verstanden hast was ich sage solltest du erkannt haben, dass der Knackpunkt die unzureichende Kommunikation/ Integration zwischen BMS und Solar Lader ist. Stufe 1 eben der Solarlader Innovation/ Evolution = Kinderschuhe!


    Falls ich darin falsch liege, dass dies nur über den I/O Port des Steca im EIN / AUS Modus erfolgt bzw erfolgen kann, dann klär uns bitte auf.



    Zitat von letsdoit

    Dann schlag doch mal einen Preis vor, den du für dieses Superduperteil bereit wärst zu zahlen !


    Ich jammere nicht - ich stelle die erforderlichen Designvorgaben für optimales Li-xxx Laden klar
    :wink:
    Nochmal zurückkommend auf den Modellbausektor - wo meine oben skizzierten Knackpunkte schon lange absolut selbstverständlich implementiert sind - kann bzw konnte beobachtet werden, dass die aktuellen Modelle (3. Evolutionsstufe) unwesentlich teurer sind als damals die alten Dinger.

    Das weiter vorn verlinkte Kickstarter Projekt zeigt ebenfalls, dass meine "Forderungen" an Li-xxx taugliche Solar Lader 1.) keiner Hexerei bedürfen und 2.) der Gesamtaufwand preislich durchaus im Rahmen bleibt

    LiFePO ist anders.

  • Wir sind hier aber nicht im Modellbausektor !
    Schau dir mal die Lebensdauer dort an.... Wem will man sowas verkaufen ?


    Aber sei es drum - ich hatte ja geschrieben ich bin raus - mach ich jetzt auch. Fin !

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Es ist völlig Wurst ob das balancing nun auf der Zelle oder im Lader geschieht, im Lader wird es zudem bei größeren Kapazitäten nicht gehen, dafür sind die Leitungen zu dünn.
    SOC Berechnung bei Lifepo ist der größte Blödsinn den ich kenne, wird bei Dieser Chemie niemals funktionieren :!:

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR