Speicher an Kostal Piko BA6

  • Hallo,


    ich habe den Kostal Piko BA6 und habe bisher immer nur gelesen, dass nur Kostal Akkus angeschlossen werden können. Laut Handbuch wird der Akku doch nur an die Buchse mit Plus und Minus angeschlossen. Es wird kein Kommunikationskabel angeschlossen. Also müsste ich doch jeden Akku mit passender Spannung (48V glaub ich) anschließen können, oder?
    Bitte wenn möglich nicht nur Ja/Nein antworten, ich wäre um eine Erklärung dankbar ;-)

  • Hallo gerdchen03,


    vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Produkten. Allerdings muss ich darauf hinweisen, das die Installation von einem Fachbetrieb durchzuführen ist, der ggf. auf den Aufbau des Systems geschult wurde.


    Unser PIKO BA ist ein Hochvolt Wechselrichter der entsprechende Spannungen (PIKO Battery LI (Sony Module) 153 - 410V (je nach Batteriekapazität) benötigt. Zusätzlich zu "+" & "-" wird ein Kommunikationskabel zwischen der BMU und dem Wechselrichter an der Erweiterungsplatine des Wechselrichters angebunden. Weitere Informationen zur Installationen des PIKO BA Systems erhalten Sie im Downloadbereich unserer Homepage.


    Viele Grüße
    Dennis

  • Hallo,


    danke für die Antwort. Leider sind die Akkus einfach noch viel zu teuer. Das amortisiert sich nie, zumal ich pro selbst verbrauchter kWh 10 Cent Einkommenssteuern zahlen muss. Bis ich also mit den eingesparten 16 Cent 10kEuro eingespart habe, muss ich 62500 kWh durch die Akkus eingespart haben. Bei einem Einsparpotenzial von max 2000 kWh sind das 31,25 Jahre!! Bis dahin sind die Akkus längstens kaputt. Außerdem bekommt man beim nachträglichen Kauf des Akkus die MwSt nicht zurück. Das passt einfach noch nicht zusammen. Entweder muss der Staat hier ran und die Speicher massiv fördern, oder die Preise müssen sich mind. halbieren.


    Gruß
    Gerd