Verbraucher Absichern

  • Guten Tag Zusammen,


    nach kleiner Umbauphase sind meine Module nun gut auf dem Dach untergebracht.
    ICh habe außerdem nun alles in einem etwas Größerem Kasten eingebaut,
    Nun habe ich 2 Kabel die vom Lastausgang des Ladereglers gehen.
    1x zum USB Hub , 1x zum WLAN Router und 1x zum Externen 12 V Buchse (diverse Stromverbraucher)
    Jetzt ist es so , der WLAN Router ist direkt am Lastausgang angeschlossen und braucht max 1A.
    Der USB Hub mit 2 Raspberrys dran braucht um die 500 mAh
    Schließe ich noch Handys zum laden an komme ich auf einen verbrauch von 2 A für den Hub,
    Insgesamt kommen dann noch um die 2,6 A insgesamt aus dem LAstausgang.
    ISt das für den Router der max 1 A braucht nicht ein wenig zu viel was da raus kommt? Oder fließt das direkt zum hub weiter und der Wlan Router zieht sich was er braucht.?
    Ich habe halt die Sorge das der Router der eigentlich nur 1 A braucht von dem rest der zusätzlich für den UB Hub kommt in mitleidenschaft gezogen wird. Ich würde die Geräte gerne mit Schmelzsicherungen noch mal absichern .
    Oder ist das garnicht nötig?
    Der USB Hub ist mit 5 A abgesichert.


    Viele Grüße


    denndsd

  • Absicherung wegen Kurzschluss bzw defekt von Geräten ist schon nötig.
    Die Verbraucher ziehen sich das was sie brauchen. Mehr nicht.

  • Ja das dachte ich mir.
    Also kann ich eine 1 A Sicherung an den Router hängen und eine 5 A an den USB Hub ?
    Der sicherung interesert nur das was durch den router fließt?