Herstellerunabhängiges technisches Monitoring

  • Guten Tag,


    Ich bin neu hier im Forum, darum möchte ich mich kurz vorstellen.
    Mein Name ist Christoph, ich wohne in Österreich und bin derzeit als Praktikant bei einem Unternehmen ganz in meiner Nähe angestellt. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit arebeite ich gerade an folgendem:
    Das Unternehmen verwaltet mehrere Große PV-Anlagen. Diese Anlagen sind im Bereich mehrere 100 kWp bis ~1 MWp und befinden sich hauptsächlich in Italien und Deutschland. Alle diese Anlagen wurden von den jeweiligen Errichtern, Financiers,... zugekauft. Das Problem das sich daraus ergibt ist, dass jede Anlage von einem anderen System überwacht wird. Eine Stelle für technisches Monitoring gibt es derzeit nur Extern. Dieser externe Mitarbeiter checkt einmal am Tag die Portale durch und schaut ob die Indikatoren bei den Anlagen passen.
    Ziel ist es, das technische Monitoring, neben der Verwaltung der Anlagen ins Haus zu bekommen und gleichzeitig alle Anlagen auf ein Portal zu bekommen. Natürlich gäbe es die relativ einfache Lösung an alle Anlagen einen SolarLog (sofern der mit allen WR kompatibel ist, was ich noch nicht untersucht habe) o.ä. anzuschließen und fertig. Schöner, und kostengünstiger wäre es aber, eine Softwarelösung zu finden, die auf die Daten von allen Systemen zugreifen kann und diese dann auf ein Portal bringt.


    Nicht ausschließen möchte ich auch die Möglichkeit, eines eigenen Portals o.ä. Die erschaffung dessen würde zwar nicht in meinen Aufgabenbereich fallen, hier braucht es wahrscheinlich einen IT-Profi, aber es wäre für mich interessant ob sowas überhaupt möglich ist, mit den Mitteln eines mittelgroßen Unternehmens.


    Da ich hier im Forum schon gesehen habe, dass hier wirklich ein paar absolute Profis am Werk sind, würde ich mich über hilfreiche Antworten sehr freuen.


    Vielen Dank und lg
    Christoph

  • Willkommen hier im Forum!


    Nach dem viele Solar-Log Besitzer mit der derzeitigen Umstellung auf Solar-Log WEB Enerest™ verärgert sind (keine freie Einsehbarkeit mehr in Nachbar Anlagen oder Forums-User zur Fehleranalyse), ist das Interesse an eine Herstellerunabhänge Schnittstelle (Normung) gewachsen.
    Auch PV-Anlagen Eigner, würden gerne Ihre Ertragsdaten frei zur Verfügung stellen, was jetzt bei Solar-Log nun nur noch mit Passwortvergabe möglich ist.


    Diese Umstellung könnte nun Bewirken, dass alternative Web basierende Konzepte dazu entwickelt werden.


    Auch der Besuch der Messe Intersolar vom 31.5. bis 2.6.2017 in München, wäre Dir für Deine Arbeit zu empfehlen.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Hallo csteiner,


    hab zwar nur Kleinanlagen am Start, einige hundert kWp.
    Mach die Überwachung mit den Strömen die eingespeist werden mit Stromwandler und Handy, SMS.
    Das läuft bereits seit über 10 Jahren ohne Probleme und kann jeden beliebigen Hersteller und Leistungsklasse überwachen, Fehlermeldung (SMS) nur wenn auch eine Störung vorliegt.


    Habe 2009 mein System hier im Forum vorgestellt, dann wurden aber die Fragen irgendwie zu „ausgefallen“ sage ich mal vorsichtig. :evil:


    https://www.photovoltaikforum.…5&t=39084&hilit=SMS+Handy


    Zitat

    „Ziel ist es, das technische Monitoring, neben der Verwaltung der Anlagen ins Haus zu bekommen und gleichzeitig alle Anlagen auf ein Portal zu bekommen.“


    Also brauchst du ein Monitoring-System das einen Wehr abfragt das jedes PV-System hat und da ist der Strom (A) (Einspeisestrom) ja bei allen Anlagen vorhanden.


    Irgend welche Internetgeschichten, Internetseiten sind nach meiner Meinung nicht geeignet die Funktion über 20 Jahr problemlos zu gewährleisten.

    Gruß

  • Das gibt es für Anlagen solcher Grösse bereits. Darüber lassen die Anlagen sich auch bei Bedarf regeln.

    Gruß
    Dietmar
    6.562788746032766 50.11369735926596
    4,7 KWp mit Eigenverbrauch 2,35 KWp mit Eigenverbrauch
    "Mein grosses Kind" Solarpark 9000KWp
    http://www.langner.team