Brunnenpumpe statt über Steckdose über Solarpanel betreiben

  • Hallo,
    bin neu hier, keine Erfahrung und hätte da mal eine Frage.
    Ich habe neu einen ca. 180cm hohen Brunnen im Garten stehen mit einer 25W Pumpe mit 230V (Steckdose). (Glaube 1300L/h)
    Ich möchte jetzt aber keine Leitung im Garten verlegen etc. und frage mich nun ob ich die Pumpe über ein Panel betreiben kann.
    Doch so einfach wie ich mir das vorstelle ist das wohl nicht. (Gleich-Wechselstrom, welches Panel, welche Leistung,...)
    Dachte mir, Stecher abzwicken und Leitung an ein 25W Panel, aber das stelle ich mir wohl zu einfach vor.


    Ist das überhaupt möglich, welches Panel und was benötige ich sonst noch dazu? Oder macht das keinen Sinn?


    Pumpe soll nur tagsüber bei schönem Wetter laufen, wenn man eh im Garten ist.


    Bin ich hier im richtigen Forum?


    Grüße

  • Wiviel Förderleistung brauchst du denn und welchen Druck? Man könnte eine 12v Bilgepumpe nehmen und diese direkt an ein 100w Modul.


    Gesendet von meinem icefox i8 mit Tapatalk

  • Zitat von Jemand8


    Doch so einfach wie ich mir das vorstelle ist das wohl nicht. (Gleich-Wechselstrom, welches Panel, welche Leistung,...)
    Dachte mir, Stecher abzwicken und Leitung an ein 25W Panel, aber das stelle ich mir wohl zu einfach vor.


    Technisch möglich wäre es natürlich, bei den hier angeforderten 25W aber wegen des Aufwands (Niederspannung Gleichstrom -> 230V Wechselstrom) kostenmäßig in keinster Relation zum Nutzen.
    Also entweder doch Kabel legen oder ein neues Set aus Pumpe und PV-Panel kaufen. So was ist in der Leistungsklasse ab ca. 150€ zu haben.


    Patrick

  • Das gunstigste wär wohlmöglich sowas zb.
    Comet Tauchpumpe Geo-Duplo-Plus 32,5€ (made in Germany)+gute geprüfte gebrauche Autobatteie vom
    Autoverwerter fürn 10er.....oder halt Kabel legen. :mrgreen: Das weitere hängt von der Nutzungshäufigkeit ab.
    Entweder 1 oder mehrmals im Jahr Autobatterie zum Aufladen in den Keller tragen oder kleines günstiges Solarsytem.
    Wäre dann aber Hobby. :mrgreen:


    17 l/min - 1,9 bar mit Doppeldichtung,
    Trockenlauf bis 2 Stunden. 12 V,
    Kabellänge 1 m, 65-80 Watt


    http://www.segelladen.de/Inhalt-untergruppen2/lenzpumpen.htm

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Vielen Dank für eure Antworten.
    Das günstigste scheint wirklich ein Panel und ne neue 12V Pumpe zu sein oder ich versuche im ersten Step mal das mit der Batterie.


    Danke nochmals, wieder was gelernt.