47XXX | 9kWp || 1465€ | LG

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juni 2007
    PLZ - Ort 47XXX
    Land Deutschland
    Dachneigung 38 °
    Ausrichtung West
    Art der Anlage
    Nachgeführt 2 Achsig
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 10.2 m
    Breite: 6.45 m
    Fläche: 56 m²
    Höhe der Dachunterkante 4.8 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 778
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Verschattung: Kamin, Satellitenantenne, Gaube, Nachbarhäuser
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 18. April 2017 24. Mai 2017 24. Mai 2017
    Datum des Angebots 8. April 2007 6. Mai 2007 2. Mai 2007
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1465 € 1440 € 1250 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 825 0 890
    Anlagengröße 9.9 kWp 9.9 kWp 9.9 kWp
    Infotext Im Angebot fehlen die Leistungen für den Dachdecker und die Modulstützen. ca. 2 Modulstützen pro Modul, ca. 45 EUR pro Stütze. AC Verkabelung Dachboden zum Schaltkasten vorhanden - Wechselrichter im Dachboden. Aufpreis Solaregge 980 Euro Alternativ Benq Sunvivo PM060MB2-290 x 33 für 40 Euronen weniger pro Stück.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 30 33 33
    Hersteller LG Winaico LG
    Bezeichnung LG NeON2 330 Watt LG NeON2 330 N1C-A5 WSP-M6 Per Full Black 300n1k-G4 buk neon2
    Nennleistung pro Modul 330 Wp 300 Wp 300 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller Solaredge SMA Fronius
    Bezeichnung olar Edge SE 16K STP 9000 TL-20 Symo 10.0-3M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller no info unbekannt IBC
    Bezeichnung Standard Topfix 200
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Solaredge SMA Sunny Home Managers Fronius Energy Meter

    ... Außenplanung hier diskutiert:


    https://www.photovoltaikforum.…genverbrauch-t117562.html


    Danke nochmal an Smoker für den ersten Input.


    ...so sieht das Angebot aus, nachdem ich Zielvorgabe 10KWp und keine Batterie vorgegeben habe. Die Verschattung ist schwierig, zum einen der Kamin und die Gaube, zum anderen stellen die Nachbarhäuser im Winter ebenfalls ein Faktor dar. Es wird das Solaredge System verbaut. Die LG Module hatte ich bisher nicht im Fokus - ich zielte ursprünglich auf Solarwatt inkl. Batterie.


    Kostentreiber werden diese blöden Modulstützen (Firma Braas) sein sowie der Dachdecker - keine Idee was der nehmen wird. Der Posten fehlt im Angebot komplett.


    PS: SolarEdge P350 Moduloptimierer 350W MC4 + Modbuszähler + Stromsensor sowie RS485 Etw. set sind im Angebot auch drin.


    Danke für euer Feedback.

    Dateien

    • Oben_neu.tiff

      (394,99 kB, 2.284 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von Piron ()

  • Zitat von Piron

    Es wird das Solaredge System verbaut. Die LG Module hatte ich bisher nicht im Fokus - ich zielte ursprünglich auf Solarwatt inkl. Batterie.


    Kostentreiber werden diese blöden Modulstützen (Firma Braas) sein sowie der Dachdecker - keine Idee was der nehmen wird. Der Posten fehlt im Angebot komplett.


    Um die Modulstützen (deren Kosten hier ja noch nichtmal mit drin sind) wirst du aufgrund deiner Dacheindeckung wohl nicht herumkommen aber auf die teuren LG-Module solltest du m.E. verzichten. Ein Preis von 1465,00 €/kWp ist alles andere als günstig wenn die Modulstützen und die Dachdeckerarbeiten da noch nicht mal drin sind.


    Bei einem normalen Dach lässt sich sowas mit guten Komponenten für 1250,-€/kwp bauen, da wäre dann aber auch alles mit drin. Dann nimmt man natürlich 300 Wp-Module und nicht die noch relativ teuren 330 Wp-LG`s . Das verbessert (am Stringwechselrichter) auserdem die Stringspannung und Platz ist ja genug für weitere Module.


    Bzgl. Solaredge muss ich zugeben, daß ich auch erst überlegt habe ob das hier ggf. Sinn machen könnte weil du ja auf der Westseite zunächst nur einen sehr kurzen 9er String geplant hattest der an keinen 1000 Volt Stringwechselrichter so richtig ranpasst.
    Da du jetzt aber knapp 10 kWp geplant hast wäre das alles kein Problem mehr, da kann man den 18er String auf Ost so lassen und auf West 15 Module legen. Dann bist du mit 300 Wp Modulen bei 9,9 kWp die dann in 1x18 und 1x15 an einen Fronius Symo 8.2 gehängt werden können und dort auch trotz Verschattung gut laufen sollten.


    Du könntest m.E. also auf Solaredge verzichten, denn aus technischer Sicht geht`s hier auch mit einem Stringwechselrichter mit Schattenmangement sehr gut.


    Irgendwie sieht das Dach hier anders aus als in deinem ersten Thread, ich hatte anhand deiner Grafik damals -100 ° (Ost) und 80 ° (West) ermittelt, jetzt sieht es eher nach -45° und 135° aus. Ist das Bild eingenordet :?: Wenn die Schüssel richtig eingezeichnet ist wohl eher nicht :wink:


    Zitat von Piron

    PS: SolarEdge P350 Moduloptimierer 350W MC4 + Modbuszähler + Stromsensor sowie RS485 Etw. set sind im Angebot auch drin.


    Die Moduloptimierer gehören beim Solaredge-System immer dazu, den relativ teuren Solaredge-Wattnode(Modbuszähler) für 70% weich könntest du dir sparen, da geht auch ein ganz normaler, günstiger S0-Zähler. Die Beschreibung wie`s geht findest du z.B. hier: http://www.solaredge.com/sites…n_application_note_de.pdf
    Es stellt sich allerdings die Frage ob bei DN 38° und Ost/West Belegung die dynamische 70% Regelung überhaupt Sinn macht.
    Meines Erachtens nicht...... :roll:
    Wofür dein Solateur zusätzlich einen Stromsensor verbauen möchte erschließt sich mir nicht.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat

    ...Bei einem normalen Dach lässt sich sowas mit guten Komponenten für 1250,-€/kwp bauen, da wäre dann aber auch alles mit drin...


    ...tja, was ist normal. Butter bei die Fische, was wären gute Komponenten...? Fronius habe ich bei Dir mittlerweile rausgelesen.


    Zitat

    Bzgl. Solaredge muss ich zugeben, daß ich auch erst überlegt habe ob das hier ggf. Sinn machen könnte weil du ja auf der Westseite zunächst nur einen sehr kurzen 9er String geplant hattest der an keinen 1000 Volt Stringwechselrichter so richtig ranpasst.
    Da du jetzt aber knapp 10 kWp geplant hast wäre das alles kein Problem mehr, da kann man den 18er String auf Ost so lassen und auf West 15 Module legen. Dann bist du mit 300 Wp Modulen bei 9,9 kWp die dann in 1x18 und 1x15 an einen Fronius Symo 8.2 gehängt werden können und dort auch trotz Verschattung gut laufen sollten.


    Du könntest m.E. also auf Solaredge verzichten, denn aus technischer Sicht geht`s hier auch mit einem Stringwechselrichter mit Schattenmangement sehr gut.


    Ich hatte die 9 nicht geplant.... das war der Solateur. Die Westseite sollte ursprünglich an de Batterie. Ich finde den Schatten auf der Westseite über das Jahr gesehen schon sehr komplex, insbesondere das Zusammenspiel aller Schattenlieferanten - so gesehen überzeugt mich SE schon, ich kann nur nicht abschätzen wie gut das Schattenmanagement der Wechselrichter ist und damit verbunden die Abschaltung über die Bypass Dioden - wenn man nicht vom Fach ist hört sich das SE Prinzip sehr überzeugend an. Aktuell sind die 18 Module auf West ... und 12 auf Ost. Btw. Dieser Solateur verbaut kein Fronius :roll: aber er ist bemüht und antwortet schnell.


    Zitat

    ...irgendwie sieht das Dach hier anders aus als in deinem ersten Thread, ich hatte anhand deiner Grafik damals -100 ° (Ost) und 80 ° (West) ermittelt, jetzt sieht es eher nach -45° und 135° aus. Ist das Bild eingenordet :?: Wenn die Schüssel richtig eingezeichnet ist wohl eher nicht :wink: ...


    ...Ausrichtung ist die Gleiche, ich habe nur den Blickwinkel verstellt, die Ausrichtung der Sat Antenne habe ich mal locker geschätzt... sie zeigt ungefähr nach Süden ...vielleicht schaue ich aber auch Kultursendungen aus exotischen Ländern und habe daher nicht Astra angepeilt :mrgreen: :wink:
    ...die rote Linie von Sketchup zeigt die die Ost West Richtung....grün ist Nord/Süd. Blau die Vertikale.


    Zitat

    Es stellt sich allerdings die Frage ob bei DN 38° und Ost/West Belegung die dynamische 70% Regelung überhaupt Sinn macht.

    ... also tendenziell eher 70 hard cut wegen Ost/west ...


    Stromsensor, 100A, habe ich mich auch drüber gewundert....keine Ahnung.


    Noch ne andere Frage, der Solateur erwähnte, dass es aktuell keine Batterie-Lösung für einen dreiphasigen Wechselrichter von Solaredge gibt??? Ist das so? Bleibt das so....höre das zum ersten Mal.


    ...wenn jemand noch einen guten Solateur in und um den Niederrhein kennt bitte PM an mich.


    :danke: für Deinen Input Smoker.

    Dateien

    • oben_neu2.tiff

      (733,26 kB, 2.152 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Zitat von Piron


    ...tja, was ist normal.


    Ein "normales Dach" wäre mit Pfannen eingedeckt für die man keine speziellen Dachstützen braucht :wink: . Das macht bei dir doch einen nicht unerheblichen Betrag aus und diese Kosten sind im Angebot ja auch noch nicht eingerechnet.

    Zitat von Piron


    Butter bei die Fische, was wären gute Komponenten...? Fronius habe ich bei Dir mittlerweile rausgelesen.


    Ich persönlich bevorzuge Winaico. Solarworld könnte man auch nehmen wobei die Firma z.Zt. etwas in "Schieflage" ist aber die Qualität der Module ist ok.


    Zitat von Piron

    Ich finde den Schatten auf der Westseite über das Jahr gesehen schon sehr komplex, insbesondere das Zusammenspiel aller Schattenlieferanten


    Komplexen Schatten der SE rechfertigen würde hab ich auf den hier gezeigten Bildern bislang noch nicht gesehen. Und natürlich kann auch SE aus Schatten keine Sonne zaubern, was der Kamin verschattet wird auch Solaredge nicht in Sonne verwandeln. Aber wie schon gesagt, Schattenmangement mit Stringwechselrichtern bedingt relativ lange Strings, insofern hat Solaredge schon Vorteile da man dort unabhängig von der Ausrichtung quasi 'alles in einen String' hängen kann.

    Zitat von Piron

    Dieser Solateur verbaut kein Fronius :roll: aber er ist bemüht und antwortet schnell.


    EIn SMA STP 8000 TL-21 wäre genauso gut, allerdings dürfte der etwas teurer sein und mir persönlich sagen die Logging-Funktionen bei Fronius eher zu.

    Zitat von Piron


    Noch ne andere Frage, der Solateur erwähnte, dass es aktuell keine Batterie-Lösung für einen dreiphasigen Wechselrichter von Solaredge gibt??? Ist das so?


    Ja, das ist so. Ob`s so bleibt weiss ich leider nicht.
    Man könnte aber jeden AC-gekoppelten Speicher nachrüsten, sowas z.B. :
    https://www.sonnenshop.de/spei…ML3qtW2sdMCFcE_GwodApkF8Q
    Sollte man aber erst machen wenn`s sich auch finanziell lohnt, leider ist das z.Zt. noch nicht so.


    Zitat von Piron

    so besser? :-)


    Klar, viel besser :D
    Als JPEG wird`s sogar direkt im Beitrag angezeigt:

  • suche is still ongoing...


    @Smoker
    bzgl.: "...Wofür dein Solateur zusätzlich einen Stromsensor verbauen möchte erschließt sich mir nicht...."


    Aussage: "..Das sind die Stromzangen für den Modbus-Zähler, zur Erfassung und Darstellung / Auswertung der Stromflüsse im Haus (Autarkie, Eigenverbrauch etc.) ..."


    Der meint die hier....

    Dateien

    • Stromsensor.tiff

      (152,95 kB, 1.865 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Zitat von Piron


    @Smoker
    bzgl.: "...Wofür dein Solateur zusätzlich einen Stromsensor verbauen möchte erschließt sich mir nicht...."


    Aussage: "..Das sind die Stromzangen für den Modbus-Zähler, zur Erfassung und Darstellung / Auswertung der Stromflüsse im Haus (Autarkie, Eigenverbrauch etc.) ..."

    Aha, das sind dann die zum Wattnode-Zähler dazugehörenden. Da gibt`s verschiedene Ausführungen für unterschiedliche Stromstärken, vlt. deshalb nochmal extra aufgeführt und weil die nochmal extra kosten... :roll:
    Bei einem einfachen S0-Zähler bräuchte man sowas nicht.... :wink:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Piron hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./47xxx-9kwp-1465eur-lg-p1500452.html#p1500452'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 24970 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team
    <a href='/magazin/'>PV-Forum Magazin</a>

  • Piron hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./47xxx-9kwp-1465eur-lg-p1500452.html#p1500452'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 24971 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team
    <a href='/magazin/'>PV-Forum Magazin</a>

  • Das dritte Angebot sagt mir am meisten zu...


    offene Punkte:
    -AC Verkabelung vom Dachboden zum Schaltkasten (EG, HW Raum) vorhanden - lieber diese nutzen und den Wechselrichter im Dachboden platzieren oder lieber die DC Verkabelung wählen und den Wechselrichter neben den Schaltkasten platzieren - DC Verkabelung müsste neu außen am Haus verlegt werden.


    -Einsparung durch vorhandene AC Verkabelung für Solaredge nutzen?


    -...Was haltet Ihr vom Benq Modul?


    - habt Ihr einen Blitzableiter mitbauen lassen?


    Finally: Werde ein "normales" Montagesystem wählen. Die Braas Modulhalter wären unbezahlbar - Angebot Dachdecker pro Stück 87 Euro inkl. Einbau. (33x mind. 2 x 87 = :shock: )
    :danke: