• Hallo, habe eine kleine, vllt. dämliche Frage.
    Hat die PV-Anlage Einfluss auf meinen Stromfluss?
    Nutze dlan im Haus und seitdem ich die PV-Anlage habe, habe ich teils Störungen im Netz.
    Kennt sich da jemand aus?

  • Das würde ich nicht ausschliessen, doch so locker vom Hocker ist keine Prognose möglich.
    Darum unterstütze ich keine Funksysteme...
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Hi,


    Zitat von Voltonisso

    habe ich teils Störungen im Netz.


    - Netz? Strom-, Wasser-, Funk- oder ?-Netz
    - Was für Störungen?
    - Wie machen die sich bemerkbar?
    - Korrelieren Sie zeitlich mit der Laufzeit der PV-Anlage, also nur tagsüber?


    Knut

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar / Virtuelles Kraftwerk

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar


    Knut Kohl . Consulting - Beratung und Entwicklung

  • einfach mal die PV Anlage ausschalten. Ist dann die Störung immer noch da?

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Zitat von machtnix

    einfach mal die PV Anlage ausschalten. Ist dann die Störung immer noch da?


    Noch einfacher: Ist die Störung auch Nachts da?


    DLan = Stromleitungen werden als Netzwerkkabel benutzt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/PowerLAN


    Kein Funk, keine Wasserrohre. Störungen nehme ich an Verbindungsabbrüche oder langsamere Geschwindigkeit.


    Kann mir gut vorstellen das es mit PV zusammenhängt, Wechselrichter haben ja oft nicht den saubersten Sinusausgang.


    Einstein wenn du kein Funk benutzt, darf ich dein Handy mit Kabel sehen? :roll:
    Ehrlich, WLan ist doch mittlerweile eine ausgereifte Technik die absolut ausreichend für 90% der Nutzer ist, finde das muss man nicht mehr so verteufeln.

  • Powerline ist halt echt simpel zu verwenden, und man braucht sich keine Gedanken um Kabel ziehen zu machen, daher die große Beliebtheit.
    Und ja, ich hatte einen Adapter fürs Schlafzimmer, der hatte mit dem letzten Wr, somit zwei auf der Phase auch Probleme.
    Habe ihn gegen ein Kabel ersetzt. Und ein Kabel hat auch keinen Standby Verbrauch

    6,55kWp CanadianSolar an SolarMax S-Serie
    21 Module Chaori mit div. Akkus

    9,8kWp versch. Hersteller an SolarEdge

  • Zitat von Sonnenbayer

    Einstein wenn du kein Funk benutzt, darf ich dein Handy mit Kabel sehen? :roll:
    Ehrlich, WLan ist doch mittlerweile eine ausgereifte Technik die absolut ausreichend für 90% der Nutzer ist, finde das muss man nicht mehr so verteufeln.


    Bitte gern. Das steinzeitliche Übel hat wenigstens noch einen Antennenanschluss, so dass ich diese im Keller anstecken kann. Nein, WLAN gehört definitiv nicht zu meinen Favoriten. Aus Sicherheitsgründen und eben weils nur halbzeitig funktioniert. Doch so wörtlich habe ich das nicht gemeint: Funk nutze ich nur wenn es nicht anders geht!
    Gerade streite ich mich aber mit dem Aufzugbauer -akzeptiert nur Kupfer für den Liftnotruf -und Swisscom versorgt Schweizweit mit Glas... :roll:
    Und GSM sei das Erste was ausfällt in einem Black-Out. :shock:
    einstein0

    Bilder

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.