Warum ist Tripower nicht geeignet?

  • Ich versuche gerade etwas für mein neues Dach zu planen mit 8-10 kWp. Auf Module habe ich mich noch nicht festgelegt, aber es werden wohl 27-30 mit 300-330 Wp mit je etwa 31 V Nennspannung sein. Deshalb habe ich einen Tripower mit 7, 8, 9 oder 10 kW im Auge. Wenn ich allerdings das SMA Planungstool benutze, behauptet er dass das mit diesen WR nicht geht. Warum nicht?


    Wie ist das eigentlich mit den 4 Anschlusspaaren an diesen WR? Von der Spannung her würde ich sagen: 2x 15 Module an je einen MPP Tracker, also blieben jeweils das zweite Anschlusspaar pro Tracker offen. Geht das?


    In der Bedienungsanleitung steht auch, dass man nur Strings mit identischen Modulen und Modulzahlen anschließen darf. Stimmt das so? Warum? Oder bezieht sich das nur auf Anschlüsse die zu einem MPP Tracker gehören?


    Und was hat es mit der Blindleistung auf sich? Wann wird der WR Blindleistung speisen? Immer? Wie viel? Heißt das, dass ich dann z.B. mit einem 10 kW WR und cos phi = 0,95 nur 9,5 kW einspeisen kann und der Rest Blindleistung ist? Muss ich dann den WR größer dimensionieren?


    Zum Thema Eigenverbrauch: ich habe mal wo gelesen, dass man immer die Leistung im Haus zur Verfügung hat für Eigenverbrauch, die der WR INSGESAMT erzeugt und nicht nur die, die auf der Phase eingespeist wird auf der der Verbraucher ist. Stimmt das so? Immer? Oder hängt das davon ab welche Zähler ich habe und wie die verbaut sind?

  • Hi,
    das gleiche habe ich auch gemacht.


    Die Tripower haben eine Max. DC-Spannung (PV) von 1000V.
    Die Geräte haben 2 Anschlüsse A/B deren max. Strom unterschiedlich sein kann.
    Von daher gibt es eine Fehlermeldung wenn zuviele Module an einem Anschluss sind.
    Je nach STP und Modulspannung kann man unterschiedlich viele Module in einen String packen.
    Beispiel
    STP15000TL-30
    LG320N1C-G4 (Neon 2)
    MPP-Spannung 33,60 V
    MPP-Strom 9,53 A
    Pro Anschluss kann jeder String bis zu 22 Module haben.
    Parameter | Wechselrichter | Eingang A | Eingang B
    Max. DC-Leistung | 13,80 kW | 7,04 kWp | 7,04 kWp
    Min. DC-Spannung | 150V | 668V | 668 V
    Typische PV-Spannung | 705V | 705V
    Max. DC-Spannung (PV) | 1000 V | 972 V | 972V
    Max. DC-Strom (A/B) | 33/33A | 9,5 A | 9,5 A


    Sind zuviele Module in einem String ist entweder die Spannung und/oder der Strom zu hoch und gefährden den Wechselrichter.


    Pro Anschluss kann man 2 Strings parallel anschließen, die Strings müssen dann aber identisch bestückt sein.
    Bei obigem Beispiel kann man auch die beiden Strings an einem Anschuss betreiben, da der max. Strom 33A beträgt und die Strings zusammen aber nur 19,1A haben.


    Der Sunny Designer zeigt dir das aber auch an, wieviele Module max. in einen String passen.


    cos phi
    Ist hier erklärt http://www.sma.de/partner/pv-n…wissen-blindleistung.html


    Eigenverbrauch
    Hängt davon ab was Du willst, Volleinspeisung oder "nur" Überschuss.
    Phaseneinspeisung siehe hier https://www.photovoltaikforum.…ung-moeglich--t50561.html

    Freundliche Grüße
    Nevtag
    --------------------------------------------------------------------