Smart Home von innogy bindet SMA Wechselrichter ein

  • Innogy hat jetzt SMA-Wechselrichter in das "Smart Home" eingebunden.


    Smart Home von innogy bindet ab sofort SMA Wechselrichter ein
    Photovoltaik-Wechselrichter des hessischen Weltmarktführers SMA Solar Technology können ab sofort direkt in die Haussteuerung innogy SmartHome eingebunden werden. Das gab der Essener Energiekonzern bekannt.


    Voraussetzung für die Einbindung der Geräte ist, dass sie über die Schnittstelle „Speedwire“ verfügen. Neben den Wechselrichtern ließen sich nun auch SMA Sunny Island-basierte Batteriespeicher wie der Mercedes-Benz Energiespeicher HOME in die App integrieren.


    http://www.euwid-energie.de/ne…a-wechselrichter-ein.html

  • Basierte das SmartHome-System von innogy/RWE nicht auf dem SmartHome-System "HomeMatic" von eQ3?
    Gibt es ggf. hierzu auch ein paar Infos?

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Ich habe versucht meinen Wechselrichter mit Innogy zu verbinden. Obwohl ich alle Voraussetzungen habe (Speedwire/Webconnect,SMA Schnittstelle in Innogy geladen), will er bei der Abfrage nach der IP Adresse in Innogy Smarthome, immer die eines Batteriespeichers haben. Es schein, das nicht ein Wechselrichter verbunden werden soll, sondern der SMA Batteriespeicher. Mißverständliche Pressemitteilung oder mache ich etwas falsch ?. Kann jemand aufklären ?.