Frage zur Buchung eines Investitionsabzugsbetrages

  • Hallo!
    Ich habe im Januar 2016 für ca. 400 Euro PV-Profile für die künftige UK einer geplanten weiteren PV-Anlage auf dem Carport Dach gekauft.
    Die PV Anlage wird voraussichtlich aber erst in 2018 errichtet.


    Buche ich die PV-Profile jetzt als Ausgabe oder als Investitionsabzugsbetrag? Die Rechnung habe ich schon bezahlt...

  • Weder noch.


    Es handelt sich um Anschaffungskosten der entstehenden PV-Anlage.
    Da die Unterkonstruktion kein eigenständiges Wirtschaftsgut ist, sondern Teil der Sachgesamtheit "PV-Anlage" wird (bzw. mit dieser in einem einheitlichen Funktions- und Nutzenzusammenhang steht) sind die Aufwendungen als "Anlagen im Bau" zu aktivieren - und können auch noch nicht abgeschrieben werden.


    "Begrifflich" scheint die Antwort im Rahmen der Gewinnermittlung nach §4 III EStG zwar etwas "kantig im Abgang mit leicht unangenehmen Beigeschmack".... aber auch der 4-III-Rechner hat - soweit es um WG des Anlagevermögens geht - die Vorschriften über Abschreibungen "wie bei der normalen Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 1 oder § 5 zu befolgen.



    Unabhängig davon kann, bei Vorliegen aller übrigen Voraussetzungen, für die in 2018 geplante Anschaffung bzw. Herstellung einer PV-Anlage ein Investitionsabzugsbetrag gem. §7g EStG in 2017 gebildet werden.

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung

  • Zitat

    Buche ich die PV-Profile jetzt als Ausgabe oder als Investitionsabzugsbetrag? Die Rechnung habe ich schon bezahlt...


    Beides... du kannst in deine Einkommensteuererklärung von 2015, 2016 oder 2017 den Investitionsabzugsbetrag über die gesamte PV-Anlage bilden und deine Rechnung für die Profile als Ausgabe für genau diese PV-Anlage buchen und anteilig mit der Investitionsrücklage "verrechnen".


    Zitat

    Ersatzteile wofür???? Eine PV-Anlage ist doch bisher noch nicht vorhanden.


    Für deine bestehende PV-Anlage? Sollte es dir aber steuerlich etwas bringen dann würde ich das mit der Investitionsrücklage machen.

  • Danke für die Antworten! Ich musste mich zwischenzeitlich um meine Solarthermieanlage kümmern, daher die verspätete Antwort.


    Kann ich bei Buchung der Ausgabe PV-Profile (in 2016 für 640 Euro gekauft) in der Erklärung in 2016 den Investitionsabzugsbetrag beispielsweise nur auf die Kosten der PV-Profile begrenzen? Eine Erhöhung des Investionsabzugsbetrages bringt mir steuerlich keinen Vorteil und ich würde im Falle der Nichtumsetzung des geplanten Anlagenkaufs in 2018 nur unnötigen "Zinsschaden" anrichten, den ich zurückzuzahlen hätte. Ich plane daher also in 2016 den Investitionsabzugsbetrag auf den Rechnungsbetrag (640 Euro) der Profile zu begrenzen.Allerdings könnte es in 2017 für mich von Nutzen sein, nochmals einen Investitonsabzugsbetrag anzusetzen um mangels Ausgaben nicht in die Gewinnzone zu kommen. Könnte ich dann in 2017 nochmals z.b. 1000 Euro für die gleiche geplante Anlage ansetzen und die Anlage (ich schätze ca. 6000 Euro) in 2018 dann kaufen?