Steca Coolcept Brummen

  • Hallo liebes Forum!
    Meine Stecas brummen (brummen, kein lüftern) im Betrieb recht laut (auch bei kalten Temperaturen und bereits bei 30% Last). Ich habe mich entschieden jetzt doch mal ein Thema aufzumachen, da man die KACOs bei meinem Nachbarn praktisch nicht hört. Ist das normal, oder ist da was an der Verschaltung schräg?
    thx tacocat

    Senec Home Li 10
    9,88 kWp Solarwatt GG
    Stecagrid 5503 & 2x 2000

  • hast du bei Steca schon mal nachgefragt ?

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Nein, das werd ich aber, wenn mir jemand bestätigt, dass das bei den Modellen nicht normal ist - ich kenne halt neimand der auch welche hat.

    Senec Home Li 10
    9,88 kWp Solarwatt GG
    Stecagrid 5503 & 2x 2000

  • Hallo,
    irgendwelche Filterspulen (Netzdrosseln) wahrscheinlich. Das kommt bei vielen Geräten vor und ist harmlos, wenn auch nicht schön und wäre vermeidbar mit entsprechend gut gefertigten Drosselspulen.


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Hallo,


    Mein Steca 4803 surrt eher unter Vollast, als ein tiefes Brummen würde ich das nicht beschreiben. Möglich das da was faul ist.


    Als Vergleich habe ich nur zwei SB240, die Surren aber auch eher unter Vollast in den oberen Tonlagen. Bei 30% Auslastung ist beim Steca sowieso Ruhe im Keller.

    #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 84x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: Solaredge SE3500H 10x Modulmix an P404

    eGolf300 an go-e Charger

    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 173 2er: 44, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1

  • Die Sinus-Drosseln bestehen bei vielen guten Herstellern aus Ferrit-Kernen, wenn die Klebung nicht mehr perfekt ist, werden die mitunter lauter... Das könnte bei Dir der Fall sein, ist aber soweit erst mal unproblematisch, solange die WR-eigene Regelung nicht ausser Tritt kommt.


    Ciao


    Retrerni

  • nicht vernünftig befestigte Drosseln sind oft ein Grund für Ausfälle, da sich die Lötstellen dort schnell lösen können durch die mechanische Arbeit.

  • Hallo,


    meine 2 Steca 3203 sind absolut ruhig.


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Hallo,


    Es kommt auch an wie und wo montiert.
    Wenn die Wechselrichter auf einer z.B. Hohlwand oder dergleichen montiert sind und dann auch noch etwas schlecht, dann dann der Untergrund als Resonanzkörper dienen und das Geräusch verändern/verstärken.
    Muss nicht unbedingt am Gerät liegen, das will ich damit sagen.
    Aber bei SMA ist/war es auch so, manche brummten Stark, manche weniger.


    mfg Harald

    4,44 kWp Mitsubishi PV AD 185 MF5, SMA SB 4000 TL-20, 234°SW WebBox
    4,0 kWp Renesola JC255M-24/Bb, ABB PVI 3.6 OUT, 234°SW WebLog Pro
    1,6 kWp YingLi Panda YL270C-30b, SMA SB 1.5, 54°NO SL300
    3,5 kWp Galaxy Energy GS250M, SMA SB 4000 TL-20, 144° SO SL1000

  • Hallo tacocat,


    die StecaGrid 1500 und 2000 sind einen Tick lauter im Bereich 100Hz und vielfache als andere Coolcept- Geräte. Insbesondere die ersten Geräte sind hier bei bestimmten Eingangsspannungen aufgefallen. Steca hat nachgebessert und die aktuellen Geräte sind jetzt leiser. Die tiefen Frequenzen haben sich leicht auf die Wand übertragen. Hier würde ich mal versuchen, zu entkoppeln.


    Gruß Stefan

    20x 300WP IBC Monosol an StecaGrid 6003
    5x 235Wp an StecaGrid 3611_2