Abriss und Baustelle unmittelbar vor PV Anlage

  • Moin,


    auf der anderen Straßenseite wird ein Haus abgerissen und dann neu gebaut.
    Dort wird zwar auch mit staubmilderndem Wasser gearbeit, es staubt dennoch ordentlich.


    Im gleichen Durchgang folgt noch ein Haus neben dem anderen, das ist unserem direkt gegenüber, da werden wir noch mehr Staub abbekommen.


    Anbei ein Foto von Tag 1,5 nach Beginn der Arbeiten. Man sieht deutlich schon einen Schleier auf der Anlage.


    Wie verhalte ich mich hier? Beauftrager des Abrissunternehmers informieren?
    Beweissicherungsverfahren?


    Das hier ist so ähnlich, aber das Material ist gegenüber Abrissgut nicht gebunden:


    https://www.photovoltaikforum.…-auf-glas-t40698-s10.html



    Meine Module wurden Oktober 2015 installiert und sind quasi neu.


    Etwa doppelt so weit weg steht ein neues Haus des gleichen Eigentümers mit Solarthermie. Das kann auch nicht dafür gut sein.


    Kann ich meine Axitec Module mit dem Gartenschlauch abspritzen, oder ist das Aufgrund von Kalk etc. eher eine miese Idee? Wir hsben Härtegrad2.



    Viele Grüße
    Jan

  • Hi, ich würde mal das Wochendende abwarten. Danach wird beides weg sein, das Haus gegenüber und
    der Staub auf Deiner Anlage. Lass Dich vom Abrissunternehmer auf ein paar Bier zwecks Energieausgleich einladen...
    lg,
    Philip

  • Hi


    beim nächsten regen ist es wieder weg, und wen man den Mann mit dem Wasser mal nett fragen würde ob er dein Dach mal kurz mit dem Medium aus seinem Schlauch beglückt sollte es ja wieder alles schön glänzen. Wenn dein Dach nicht zu hoch ist

    5,3 KW/p Sunmodule Plus SW 265, (S30°) Süd, DN33° seit 07/14 in 79189


    JK: 6 DJK:1

  • Auf keinen Fall mal mit dem Schlauch drüber gehen, wenn
    - das Wasser bei Euch hart ist
    - es nicht gleichzeitig regnet


    Sonst gibt es womöglich Kalkflecken, die gar nicht wieder abgehen.


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • 5,3 KW/p Sunmodule Plus SW 265, (S30°) Süd, DN33° seit 07/14 in 79189


    JK: 6 DJK:1

  • Zitat von RAcer1000

    Also was soll das schaden der Staub ist schlimmer


    Nein, zeitweise etwas Staub ist nicht so schlimm wie permanent Kalkflecken. Die gehen nämlich nicht wieder ab.


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Und überleg dir jetzt schon wie du mit der Birkenblüte und dem Rapsstaub umgehst....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Na Freunde der Sonne, ihr müsst schon zwischen weicher (organischer) und harter (mineralischer) Verschmutzung unterscheiden.


    Die organische kommt zudem in sehr geringen Mengen und wird kontinuierlich vom Regen abgewaschen, während die harte hier in größer Anzahl über einen kleinen Zeitraum anfällt. Somit lagern sich mehrere Schichten übereinander, die dann aufgrund der Abkühlung über Nacht auch verkrusten können.
    Und genau an der Stelle wird es hässlich. Oder mache ich mir da zu unrecht Sorgen?



    Ich habe hier mittelhartes Wasser:
    Calcium 53-59 mg/l und Natrium 71-109 mg/l sowie 9,6-11 °dH Carbon


    Staub abspülen ja oder nein ist da die Frage...