Wechselrichter und Stromausfall

  • Ich bin mir nicht sicher, ob ich das alles richtig verstehe. Bitte korrigiert oder bestätigt mich:


    Ein Wechselrichter benötigt immer Strom. Wenn der ENV nicht liefert, dann bringt mir das beste Wetter nichts.
    Also benötigt man eigentlich, um Stromausfälle zu überbrücken, immer eine Batterie.


    Wer also eine PVA mit Batterie hat, der kann (zumindestens, wenn die Batterie nicht leer ist), weiterhin von der "Sonne leben".
    Mal einen längeren Stromausfall vorausgesetzt - sobald bei wenig Sonne die Batterie leer ist (10% bei Lithium-Batterien erreicht), dann hat man keine Chance, den Wechselrichter wieder zu reaktivieren, um die Batterie wieder zu laden?
    Also benötigt man in so einem Fall eigentlich immer eine kleine Batterie, die nur den Wechselrichter versorgt?

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1

  • Zitat von Herjer

    Ein Wechselrichter benötigt immer Strom.


    ein Netzwechselrichter benötigt zum Einspeisen das Stromnetz,
    ohne Stromnetz muß dein Wechselrichter inselfähig sein.
    eine Batterie ist nicht zwingend erforderlich solange dein Verbrauch geringer ist als die Erzeugung von der PV Anlage,
    eine kleine Batterie wäre zum Bereitstellen der Regelleistung vorteihaft.


    Zitat

    Wenn der ENV nicht liefert, dann bringt mir das beste Wetter nichts.


    dein PV Generator erzeugt die Energie auch ohne Stromnetz, Gleichspannung vom feinsten... :mrgreen:
    eine Notstromversorgung wäre auch mit einem DC Netzteil möglich um dann zBsp. 12 oder 24V Verbraucher zu versorgen...

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Und du bräuchtest einen Wechselrichter der Inselfähig ist.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Basierend auf: https://www.photovoltaikforum.…0&t=96242&hilit=black+out
    hatte ich meine Notstromversorgung entsprechend angepasst: https://www.photovoltaikforum.…61&t=108527&hilit=stoxnet
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.