93309 | 7kWp || 1450€ | IBC || 1545€ | Heckert

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Mai 2007
    PLZ - Ort 93309 - Kelheim
    Land
    Dachneigung 42 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m
    0 m Fläche: 41 m²
    Höhe der Dachunterkante 5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 21. März 2017
    Datum des Angebots 1.3.2017 1.3.2017 1. März 2007 21.3.2017
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1450 € 1545 € 2135 € 1350 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0 0 0 1000
    Anlagengröße 7 kWp 7 kWp 5.6 kWp 7.5 kWp
    Infotext Angebot in \"All-Black\": Module mit schwarzem Rahmen, Befestigungsteile in schwarz, Module haben nur weiße Folie.\r\nmit Fronius Smart Meter
    Module
    Modul 1
    Anzahl 25 25 20 25
    Hersteller IBC Heckert Heckert BenQ
    Bezeichnung PolySol 270 GX NeMo 60 M NeMo 60 M SunVivo 300 Wp PM060MW2
    Nennleistung pro Modul 270 Wp 280 Wp 280 Wp 300 Wp
    Preis pro Modul 159 € 185 € 186 € 202 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1
    Hersteller Fronius Fronius Fronius Fronius
    Bezeichnung Symo 7.0-3-M Symo 7.0-3-M Hybrid 5.0-3-S Symo 7.0-3-M
    Preis pro Wechselrichter 1596 € 1596 € 2103 € 1596 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem 1260 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller Fronius
    Bezeichnung Battery
    Kapazität 7.5 kWh
    Preis pro Stromspeicher 1320 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Fronius Fronius Fronius Fronius

    Hallo Foren-Gemeinde,


    für meinen Neubau plane ich eine PV-Anlage. Ich habe nun von einem Anbieter drei verschiedene Angebote erhalten. Von einem weiteren warte ich noch auf ein Angebot.


    Das dritte Angebot ist mit einem Batteriespeicher. Kann der Preis für die Batterie schon stimmen?


    Könnt ihr mir helfen, diese Angebote zu bewerten? :)


    Gerne kann ich auch eine Skizze des Daches hinzufügen.


    Wir haben eine Luft/Wasser Wärmepumpe und unser jährlicher Stromverbrauch, abgesehen von der WP, dürfte sich im Durchschnitt(?) einpendeln.


    Vielen Dank schonmal.

    Einmal editiert, zuletzt von lok_steffn ()

  • Der Preis für Angebot 3 kann schon stimmen, ist halt das Thema Batterie :(
    Ich würde die weglassen, Batterie sind einfach noch nicht rentabel, wenn man sagt unbedingt haben wollen
    ja, dann muss einen aber auch klar sein dass keine Rendite zu erwarten ist und höchstensfall eine Nullnummer rauskommt.


    Angebo1 und 2, ist der WR jeweils zu groß
    Welche Regelung wird benutzt 70% oder 70 weich ?

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 01/2022
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Hi,


    vielen Dank für deine Antwort.


    Wegen des Akkus frage ich, weil ich noch ein Angebot von Juni 2016 habe und mich der selbe Akku über 6000 Euro gekostet hätte.


    Ich tendiere zu einer 70%-Regelung weich.
    Ich liege richtig damit, dass ich dies selbst wählen kann? Der einzige Nachteil liegt darin, dass ich einen teureren WR brauche?
    Mit dieser Regelung würde ich gut fahren, wenn ich stromintensive Sachen (Kochen, Waschmaschine, Geschirrspühler) in die Mittagszeit lege? Theoretisch könnte ich dann auch mit dem mehr produzierten Strom auch den Pufferspeicher aufheizen?


    Anbei noch Fotos vom Dach. Aufnahmedatum: 30.12.2016 um 14:00 Uhr.


    [Blockierte Grafik: http://staubing-city.de/misc/pv.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://staubing-city.de/misc/pv1.jpg]

  • Gibt es Belegungsplan ?


    Okay mit Gaube also 2 Strings mit 12 und 13 Modulen ?

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 01/2022
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Garage kann man schon machen, kommt halt auch darauf an
    wie da der Schattenverlauf ist,
    von welcher Jahreszeit und Uhrzeit ist das Bild mit der Garage ?


    Nachrüsten ist immer teuerer, als gleich mit machen
    Wie sind da die Dachmaße der Garage ?


    Warum sind links oben in der Reihe nur 2 Module ?
    da kann man doch auch welche legen ?
    Wenn die Sonne aus dem Süden nach Westen wandert also ab Mittags haben die voll
    Sonne bis Sonnenuntergang und guter WR mit Schattemanagement regelt das aus !


    Und schon hat man 27 Module und kann einen 14 und einen 13 er String bilden,
    das ist jeden fall besser als einen 14 und 11 er String.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 01/2022
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

    Einmal editiert, zuletzt von michaell ()

  • Garagenfoto vermute ich gleiches Datum wie andere Fotos


    "Anbei noch Fotos vom Dach. Aufnahmedatum: 30.12.2016 um 14:00 Uhr."


    Sonnenstand und Baufortschritt sehen gleich aus.

  • Zitat von remag

    Hat die Garage eine andere Dachneigung als das Haus ?


    Ich gehe davon as gleiche dachneigung


    8 Module Garage mit 14 Module Ost Hausdach verschalten, ergibt guten 22er String,
    und auf Dei Westseite 13 oder 14 Module die laufen ab mittags auch super.


    Das sollte locker mit 1300 Euro machbar sein.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 01/2022
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Man könnte nicht nur auf dem Garagendach sondern auch die Gauben weitere Module legen. Könnte man die Dachneigungen und die Gaubenbreite sowie die Neigung der Gaubenflächen benennen. Genaue Bemaßungen für die richtige Auswahl passender Module und deren Ausrichtung, helfen uns weiter. Bitte daran denken, das die Dachfläche sich durch die Neigung von z.B. 45° gegenüber der Grundfläche um den Faktor der Quadratwurzel d.h. ca. das 1,4fache vergrößert.


    Mit den Gauben sind es schon mal 3 verschiedene Ausrichtungen, also sollte man auch Solaredge als WR berücksichtigen.


    Wie groß sollte nach dem Wunsche des TE die PV-Anlage maximal werden? Bitte nicht auf nachträglicher Erweiterung hoffen. Das EEG 2017 kennt nur Anlagenerweiterungen, also keine Möglichkeit in 2018 über die 10kWp Grenze unbeschadet erweitern zu können.


    Bei 10kWp kann man mit Solaredge unter €1200 je kWp, bei >15kWp sogar unter €1100 bauen. Schade, das Gerüst ist schon abgebaut, hätte auch einiges eingespart.

    Tesla P85+ seit 8/13 >498.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos und E3DC Hauskraftwerk gesteuert per E3DC-Control zum Börsenpreis von aWATTar geladen.