29690 | 6kWp | 1430€ | IBC || 5,83kwP | 1408€ | Trina

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Februar 2007
    PLZ - Ort 29690
    Land
    Dachneigung 42 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 16.3 m
    Breite: 7.3 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 4 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1220
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 31. Januar 2007 3. Februar 2007 9. Januar 2007
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1430 € 1408 € 1634 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0 0 0
    Anlagengröße 6 kWp 5.83 kWp 5.76 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 20 22 18
    Hersteller IBC Trina LG
    Bezeichnung MonoSol 300 ZX4 Poly 265 320N1C-G4
    Nennleistung pro Modul 300 Wp 265 Wp 320 Wp
    Preis pro Modul 384 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller Fronius Kostal Kostal
    Bezeichnung Symo 6.0-3M Piko 5.5 Piko 5.5
    Preis pro Wechselrichter 1440 €
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 14 Modulen 1 String mit 9 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 6 Modulen 1 String mit 9 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller IBC keine Angaben keine Angaben
    Bezeichnung TopFix 200
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Fronius in WR intergriert im WR intergriert

    Hallo in die Runde,


    im Zuge des geplanten Austauschs der Heizungsanlage durch eine Wärmepumpe möchte ich auch eine PV-Anlage installieren lassen. Primär soll die PV-Anlage einen höchstmöglichen Anteil des Eigenverbrauchs bringen. Der aktuelle Stromverbrauch liegt bei ca. 2800 kWh pa. Mit der Wärmepumpe wird es laut Prognose dann bei ca. 6000 kWh liegen. Mein Wunsch wäre es, den Eigenverbrauch auf 40% zu bekommen.


    Der Anbieter von Angebot 1 wirkt auf mich persönlich zum einen kompetent und zum zweiten sympathisch, und ist auch der einzige, der ein "Komplettpreis" anbietet. Also Anschluss der DC und AC Seite, nachträglichen Kreuzerder setzen (Altbau) usw.


    Alle anderen wollen nach Aufwand berechnen.


    Mein Favorit ist Angebot 1, obwohl im Preis wahrscheinlich noch einiges bei Anderen Anbietern gehen würde. Eine Frage die ich noch nicht für mich beantworten konnte ist die Modulverschaltung/Verstringung. Die Gaube macht es mir da auch nicht einfach.


    Wäre für Anregungen/Tipps sehr dankbar.


    Grüße Fritz

  • Der String mit den 6 bzw. 9 Modulen wird nicht der Brüller sein !!!!


    Das Dach gibt doch mehr her ?


    Gaube voll ist schon mal gut, dann links und rechts sollten doch
    auch gut 9 Module passen.


    Dein Favorit Angebot 1, kannst wirklich knicken vor allen in Hinblick das da nur 6 Module in einen String sind,
    der wird wahrscheinlich nicht mal anspringen, da je nach Sonnenstand links und rechts der Gaube Schatten auftritt,
    werden da mindestens 12 oder besser 14 oder 16 Module benötigt.


    Dazu noch der Preis, der geht mal gar nicht, das sollte locker unter 1300 Euro kWp machbar sein.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Danke für die Anmerkungen, auch wenn Sie "wehtun".


    Mein Gedankengang war, das 9 Module links neben der Gaube wegen dem Schornstein (ist echt ein Riesentrümmer") nicht sinnvoll wären. Da sind ab ca. 15:00 im Uhr bestimmt 1/3 der Fläche verschattet. Das Gleiche gilt dann für die Uhrzeit für die rechte Seite der Gaube. Auch hier werden dann min 1/3 der Fläche verschattet sein.


    Und am Vormittag ist dann das Problem, das die linksseitigen Module bis 10:00 Uhr durch die Gaube zu 1/3 Drittel verschattet sein werden.


    Und mit meiner Laienhaften Vorstellung/Rechnung habe ich mir dann Gedacht, warum so viele Module aufs Dach, wenn die meistens eh verschattet sind.


    Aber wie gesagt, ich bin Laie.

  • Das ist halt bei Gauben leider so, eine Seite vormittags und die andere Seite nachmittags
    deswegen links und rechts der Gaube was vertretbar ist auffüllen, damit der String in sich
    gut läuft, aber die Planung links und rechts je 3 Module kann man einfach knicken


    Stell mal ein Bild des Daches ein !

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de