Anlage 7,5 kW auf 50 Jahre altes Haus

  • Hallo,
    eigentlich soll man ja über ungelegte Eier nicht groß sprechen.


    Aber ich will mir vielleicht ein 50 Jahre altes Haus kaufen mit 25 Grad- Walmdach.
    Es würden so 30 Module 250 W (1 m x 1,65 m) auf das Dach passen, also 7,5 kW. Ausrichtung ist ziemlich genau nach Süden.


    Stimmt es, dass man momentan so 12,3 Cent die kWh bekommt?


    Das Haus würde vermietet werden. Macht man da Volleinspeisung? Oder verkauft man da Strom an die Mieter?


    Bei Volleinspeisung würde ich wohl so 900,- x 20 = 18.000,- einnehmen.


    Wenn ich selber montieren würde, käme mich die Anlage auf vielleicht 10.000,-


    Wenn ich dem Mieter Strom verkaufen würde, könnte ich ca. das Doppelte der Einspeisevergütung verlangen.


    Wie mache ich es am gescheitesten.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Zitat

    Wenn ich dem Mieter Strom verkaufen würde, könnte ich ca. das Doppelte der Einspeisevergütung verlangen.


    Das vermutlich nicht. :( Bei Verkauf an Dritte fällt die EEG-Umlage an.


    Derzeit gibt es aber ein paar Threads mit "Mieterstrommodellen", mach dich da mal schlau, ist nicht mein Thema.

    Servus
    Toni


    Luschenjagd aufgegeben.
    Elektrisch unterwegs mit Leaf II